20.06.08 18:30 Uhr
 9.655
 

Frankreich: Fahrstuhl "köpft" 14-jährigen Jungen

Der tragische Unfall ereignete sich am Donnerstagabend in einem Pariser Wohnhaus. Der 14-Jährige wollte in dem Wohnhaus zu Freunden gehen, um sich gemeinsam das EM-Spiel Deutschland gegen Portugal anzusehen.

Der Junge stieg in dem Haus die Treppen hoch, als man von unten nach ihm rief. Der Jugendliche steckte daraufhin seinen Kopf in den Schacht des Fahrstuhls. Der von oben kommende Fahrstuhl trennte den Kopf des Jungen ab. Der Schacht war durch ein Gitter gesichert, das nur 1,70 cm hoch ist.

Erst vor kurzem verlor ein Monteur in Paris sein Leben, als er in einem Aufzugschacht durch einen Fahrstuhl zerquetscht wurde. In Frankreich gibt es 450.000 Fahrstühle und viele davon sind veraltet. Die französische Regierung hat 2003 ein Gesetz erlassen, nach dem die veralteten Lifte renoviert werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Junge, 14
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 18:39 Uhr von anime4ever-hh1
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ich war: im April selbst in Paris, weil ich an einem Austausch teilgenommen habe. Jedes, wirklich jedes Wohnhaus in der Innenstadt hat einen Fahrstuhl, natürlich auch das meines Austauschpartners. Am 2. Tag blieb der Aufzug - Baujahr 1960 - prompt stecken... Sah auch nicht wirklich sicher aus...
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:02 Uhr von DirkKa
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
In Deutschland wären diese Aufzüge schon längst stillgelegt worden, wenn nicht die Sicherheitsvorkehrungen verbessert worden wären. Nicht umsonst wird in Deutschland jeder Aufzug einmal im Jahr einer wiederkehrenden Prüfung unterzogen, 1 Mal im Jahr die kleine Prüfung, welche praktisch eine Sichtprüfung ist, im darauffolgenden Jahr dann die Hauptprüfung mit Überlasttest u.v.a.m.

Nicht umsonst wurden vor ca. 15 Jahren die Paternoster, bis auf einige Ausnahmen, in Deutschland stillgelegt.
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:06 Uhr von rottendevil
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
oh mann sowas ist echt tragisch.
und so unnötig.... :((
tut mir voll Leid ..bestimmt ein sehr grausamer tod :/
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:32 Uhr von Andy3268
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Grausam? Schmerzhaft? Wenn das Ding schnell genug unterwegs ist merkt man davon nichts...
Für die Anderes war es aber bestimmt grausam und schockierend
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:35 Uhr von alicologne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mhm Gesetze können immer schön geändert werden, solange sie aber nicht auch beachtet oder durchgesetzt werden werden immer solche echt tragischen Unfälle geschehen :((((

Und wie immer wird keiner zur Rächenschaft gezogen..
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:42 Uhr von Satanist
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch ja, aber: wer steckt seinen Kopf in einen Fahrstuhlschacht? Ich mein man sollte ja wissen, dass der Farhstuhl in betrieb sein könnte, da besteht immer Gefahr. Insbesondere wenn man diesen nicht hört (weiss ja nicht wie leise die da sind, aber ich hab den Fahrstuhl hier in D. immer gehört wenn er in Betrieb war).
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:45 Uhr von fabiu_90
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Tragisch! Zurzeit ist es echt tragisch geworden. Bei SN gibt´s (fast) nur mehr News um schreckliche Unfälle und Taten oder um die Fußball-EM!

Von den ersten 8 News fallen 5 unter diese Kategorie:

1. Diese "geköpft"-News hier!
3. EM: Frings will wieder spielen
5. Jugendliche verbrennen Obdachlosen
7. Junge gehäutet!
8. Jens Lehmanns Frau erleidet Kreislaufkollaps
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:51 Uhr von Satanist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@fabiu_90: Klingt vllt. komisch, aber das ist es numal was die menschen interessiert.
Wenn man sich mal anguggt welche News am häufigsten angklickt werden, dann sind das:
KiPo News
Mensch(en) getötet/gefoltert/misshandelt/missbraucht News
Steuern rauf News
oder sonstiges was schlecht ist.
Wenn mal ne News kommen würde, z.B. bei uns hier über die Landesgartenschau, dafür interessiert sich kein schwein.
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:25 Uhr von httpkiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man dann doch mal wieder froh sein, dass in DE ein großer Regelungswahnsinn herrscht. So tragisch es auch ist, irgend wie musste ich bei dem Titel gleich an Final Destination denken.
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:45 Uhr von Lebensgefahr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fabiu_90 muss Dir auch widersprechen: die News kann andere Touristen warnen, die französischen Aufzüge vorsichtig zu betreten.
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:47 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: Gut, in diesem Fall liegst du wohl richtig mit deiner Annahme, ich schätze mal, dem Baujahr nach zu urteilen, auf eine Geschwindigkeit von 0,5-0,7 m/s.

Die heutigen Aufzüge sind, je nach Anzahl der Haltestellen, zwischen 1,5 - 7 m/s unterwegs. Bei Gebäuden mit 30+ Stockwerken auch gerne mal zwischen 10 - 12 m/s .

Wir haben hier einen Thyssen (noch ohne Krupp ^^) Aufzug von 1965 mit 25 Haltestellen (2xUG+EG+22 Stockwerke) von ca. 4 m/s.
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:06 Uhr von eispei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sinnloses gesetz: das ist wirklich eine sehr grausame art zu sterben glaub ich...
es sollte in diesem gesetz etwas besseres stehen als nur das die veralteten Lifte renoviert werden sollen
eine geldstraf für die die ihre lifte nicht renovieren fänd ich angemessen dann würde sowas bestimmt nicht noch einmal passieren..
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:34 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ PortaWestfalica: nix für ungut, aber wenn das gitter nur "1,70 _cm_" hoch wäre, dann wäre der junge da warscheinlich runtergefallen, aber wohl nicht geköpft worden...
evtl kann man das ja mal ändern lassen...?!

@ news:
sowas erinnert einen immer wieder daran, dass der freundliche mann mit der sense unter jedem kieselsteinchen lauern kann... :o(

is echt grausam, so zu sterben - mal ganz davon ab, dass sterben in dem alter natürlich immer grausam ist... kann man echt nur hoffen, dass er nicht lange leiden musste!
Kommentar ansehen
20.06.2008 23:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne diese vergitterten: Fahrstühle nur aus alten franz. Filmen. Das die das nicht abschaffen und besser sichern. In D undenkbar.
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die besitzer des hauses: sollten allesamt wegen fahrlässiger tötung eingesperrt werden. unfassbar, dass es dort solche zustände gibt.
Kommentar ansehen
21.06.2008 01:52 Uhr von Sk8tty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hart: oh man
das ist echt hart, auch für die Eltern. 14 Jahre is auch noch relativ jung - was er noch alles hätte erleben können.
Kommentar ansehen
21.06.2008 04:11 Uhr von Technics83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrstuhl des Grauens hieß mal so ein alter Gruselfilm, an dem ich gerade erinnert werde...aber nixdestotrotz natürlich tragisch.
Kommentar ansehen
21.06.2008 10:51 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lobe ich mir ausnahmsweise mal die deutsche Pingeligkeit. Wir überprüfen wöchentlich Zugfedern, Antriebe, Schaltungen, Panikräume. Unter drei Aufzügen ist auch noch ener aus den 60ern der mit Öldruck läuft, ist da mal weniger drin kann es schon sein, dass er einen halben Meter unter oder über der Ausstiegstür anhält - aus diesem Grund muss dieser alle drei Tage überprüft werden.
Kommentar ansehen
22.06.2008 07:22 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Final Destination 2: lässt grüssen ....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?