20.06.08 16:37 Uhr
 57
 

Der Österreicher Josef Winkler erhält den Büchnerpreis 2008

Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, wird in diesem Jahr der österreichische Schriftsteller Josef Winkler (Jahrgang 1953) mit dem renommierten Büchnerpreis ausgezeichnet.

Charakteristisch für die Literatur Winklers sind das Morbide, die Faszination für das Thema Tod und die Beschreibung der empfundenen Enge, in der der Autor in Kärnten aufwuchs - so etwa in seiner Romantrilogie "Das wilde Kärnten", die zwischen 1979 und 1982 entstand.

Auch durch seine späteren Werke (zuletzt "Roppongi", 2007) ziehen sich die Topoi Tod und Begräbnis als feste Konstanten. Kritiker bemängeln an der Auszeichnung Winklers, dass seinen Werken das Innovative, Zeitgenössische fehlt.


WebReporter: OscarWilde
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 16:36 Uhr von OscarWilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle werden viele weitere Texte Winklers mitsamt kurzen Inhaltsangaben aufgelistet. Scheinbar liegt den Österreichern die Beschäftigung mit dem Thema Tod und Sterben (auch gern mit einem Augenzwinkern) geradezu im Blut...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?