20.06.08 14:24 Uhr
 455
 

Köln: Taxifahrer übersah rote Ampel und fuhr in Bettengeschäft

Im morgendlichen Berufsverkehr hat sich ein Taxifahrer am heutigen Freitag in Köln mit seinem Wagen unfreiwillig in einem Bettengeschäft wiedergefunden.

Der 44-jährige Fahrer hatte offenbar eine rote Ampel übersehen und war anschließend mit einem anderem Fahrzeug kollidiert. Durch den Aufprall kam das Taxi von der Straße ab, überfuhr ein Verkehrsschild und kam erst im Schaufenster eines Bettengeschäfts zum Stehen.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden, vier parkende Pkw wurden durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Taxifahrer, Ampel
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 14:15 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Foto im Artikel sieht wirklich scharf aus. Auch noch genau gegenüber dem Gerichtsgebäude. Dieser Taxifahrer hatte mit Sicherheit ein ordentliches Tempo drauf, sonst hätte er wohl kaum diesen Satz gemacht.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:47 Uhr von batman889900
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Alles A....löcher: ich mag Taxifahrer sowie nicht, die denke alle, ihnen würden die Straßen gehören und brauchen sich an keine Regeln zu halten.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:38 Uhr von AugenAuf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der war wohl ganz schön müde... ;-)
Kommentar ansehen
20.06.2008 23:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird bestimmt: nicht der erste Fall sein. Aber Shit happens.
Kann jedem unaufmerksamen Autofahrer passieren, nicht nur Taxis.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?