20.06.08 14:26 Uhr
 1.111
 

Gesichtstransplantation durch tote Spender möglich

Mit einem entstellten Gesicht durchs Leben gehen? Für Betroffene eine große psychische Belastung. Doch ein Ausweg scheint nun gefunden: Entstellte Gesichtspartien werden durch die eines toten Spenders ersetzt. Die Gefahr einer Abstoßung der fremden Hautzellen bleibt jedoch auch hier bestehen.

Erstmals erfolgreich durchgeführt wurde eine solche Transplantation im November 2005 an der 40-jährigen Isabelle Dinoire, der ein Hund beträchtliche Gesichtspartien weggebissen hatte. Ihr Gesicht ist heute wieder voll beweglich und berührungsempfindlich.

Momentan bereiten sich Mediziner Englands und der USA darauf vor, komplette Gesichtstransplantationen vorzunehmen. Obwohl sich hierbei das gesamte Antlitz der Betroffenen verändern würde, zeigen sich dennoch viele dazu bereit.


WebReporter: tweety259
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesicht, Spende
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 15:08 Uhr von miguelrego
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Uhhh: Erinnert mich gerade an den Film The Eye mit Jessica Alba...
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:37 Uhr von Marcus79
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mich erinnerts eher an face off...^^
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:38 Uhr von Cyphox
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich: eher an "Face/Off" mit John Travolta und Nicolas Cage
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:02 Uhr von doc_house
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
bedenklich: Mit einem fremden Gesicht rumlaufen halte ich für bedenklich....
Kommentar ansehen
20.06.2008 21:00 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Abstoßung: Ist wieder mal nicht richtig: Heutige Immunsupressiva verhindern die absolut zuverlässig
Kommentar ansehen
21.06.2008 00:10 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einer anderen Meldung wurde ja von transplantierten Händen berichtet. Zusammen mit dem Gesicht eröffnen sich ganz neue Methoden zum Identitätsdiebstahl ;)
Kommentar ansehen
21.06.2008 01:12 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist möglich: durch die ärzte, nicht durch die tote person. die spendet nur.
Kommentar ansehen
21.06.2008 08:43 Uhr von mcSteph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift Ich wage zu bezweifeln, dass tote Spender irgendwas transplantieren können

*zwinker*

PS: Bitte nicht so ernst nehmen :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?