20.06.08 14:13 Uhr
 1.216
 

Kann ein Busen Hehlerware sein?

Ein kurioser Prozess läuft in Altdorf bei Nürnberg: Hier wird vor Gericht die Frage diskutiert, ob ein Busen auch Hehlerware sein kann.

Der Hintergrund dazu ist folgender: Der Prozess wird gegen Viktor D. geführt, der eine Bank überfallen und 20.000 Euro erbeutet hat, um seiner Freundin Svenja den Traum vom Silikonbusen zu bezahlen. Die Beute wurde somit in Svenjas Brust investiert.

Ungemach droht jetzt deswegen der Trägerin der Busen. Das Gesetz sagt nämlich: "Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen [...] hat, ankauft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Busen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 14:24 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kurioser Fall: Normalerweise iwrd ja ein gestohlener und weiterverkaufter Artikel beschlagnahmt, oder?!

Mit den Silikonkissen bzw. der schon geleisteten Arbeitszeit des Operateurs dürfte das schwierig werden.
Meiner Meinung nach hängt viel davon ab, ob sie wusste, woher das Geld kam. Falls sie´s wusste, dann ist auch eine Strafe okay.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:29 Uhr von remyden
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
egal: der Operateur muss ggf. erhaltene Anzahlung zurückzahlen, da das Geld Diebesgut ist.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:31 Uhr von Phoen-X
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke, der Kerl sollte ordentlich eins auf den Deckel kriegen.
Meiner Meinung nach gehts hier in erster Linie um einen Diebstahl, den der Mann begangen hat. Und nicht um den Zweck.
Eine hübsche Strafe würde ihn vielleicht dazu veranlassen, über sein Handeln nachzudenken. Und beim nächsten Mal zu überlegen, ob es ihm ein paar Plastikhupen wert sind, nochmal so bestraft zu werden.

Was das Gesetz angeht: über manchen kuriosen Fall muss wohl doch noch im Einzelfall entschieden werden. Solcher Blödsinn kommt ja (zum Glück) nicht täglich vor
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:35 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoen-X: Es geht nicht um den Mann: Das der bestraft wird, ist klar und unbestritten!

Es geht um die Frage, ob die Frau auch bestraft wird/bestraft werden kann.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:41 Uhr von Phoen-X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...dann: schließ ich mich deinem ersten Kommentar zu diesem Thema an :-)
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:29 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum hast Du bewusst einen Dir als gestohlen bekannten PC gekauft?

Und, wichtiger, würdest Du´s wieder tun?
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:11 Uhr von Jorka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: würde wenn ich Richter wäre, die Frau freisprechen, da meiner Meinung nach menschliche Körperteile keine Hehlerware sein können.

Der Kerl würde dagegen natürlich mit einer hohen Freiheitsstrafe bestraft werden.
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:32 Uhr von kobban
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: was wollen die machen, wenn man das Geld für Döner, Pizza, Käse oder Hautcreme ausgegeben hat? Alles rausscheißen oder was? loool
Kommentar ansehen
21.06.2008 13:00 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@remyden: Wie kommst du denn zu diesem Schluss? Der Chirurg, sofern er nichts von der Herkunft des Geldes wusste, darf es natürlich behalten.

Tja, wenn die Frau wusste, woher das Geld für ihre OP stammte, darf sie sich wahrscheinlich auch auf eine Bewährungsstrafe freuen. Aber hey, dafür hat sie neue Titten und kann sich einen neuen Macker suchen ^^
Kommentar ansehen
21.06.2008 20:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hehler ist wie der Stehler: heist doch oder auch umgekehrt.
Deswegen Straffreiheit... nee euer Gnaden, ab in den Knast.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?