20.06.08 12:46 Uhr
 1.630
 

Schwache Aussichten für Handy-TV

Bereits beim ersten Versuch mit der DMB-Technik scheiterte man am Vorhaben, Fernsehen auf das Handy zu bringen. Hoffnung machte dann die DVB-H-Technik, welche nun aber ebenfalls Schwierigkeiten zu verursachen scheint.

Ein weitreichender Sendestart zum aktuellen Fußball-Großereignis scheiterte, und auch die Chancen auf einen Startschuss des kommerziellen Betriebes bis zum Frühjahr 2009 liegen nach Angaben der "Financial Times Deutschland" bei weniger als 50 %.

Gründe für ein Scheitern liegen zum einem in noch fehlenden Lizenzierungen in einigen Bundesländern und zum anderen an den mutmaßlich geringen kommerziellen Aussichten. Des Weiteren wurden auch noch mit keinem der Mobilfunkbetreiber konkrete Gespräche geführt.


WebReporter: obbiwahn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, Handy, Aussicht
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 12:55 Uhr von AugenAuf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hatte: so eine TV-Handy Flatrate mit im Vertrag. Dort konnte ich über UMTS schauen. Allerdings waren das aufgezeichnete Sendungen. Ganz toll....

Die DVB-H Technik ist da schon besser, allerdings solange dieser Service nicht richtig und Flächendeckend funktioniert, wird die Interesse daran wohl ehr gering sein. Zumal die Handys dafür auch nicht grade billig sind.

Das WAP, allgemein das Mobile Internet konnte / kann sich ja auch nicht durchsetzen. Das ist aber wohl mehr auf die wahnsinnigen Datenpreise zurück zu führen.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:04 Uhr von artefaktum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
DVB-Fernsehen ist kostenlos verständlich, dass die Netzbetreiber da kein grosses Interesse dran haben. Man verkauft halt lieber Inhalte.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:18 Uhr von CopaBanana
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Techtnik Technik Technik: Auch wenn es noch so verlockend klingt was die Handys heutzutage alles können...und in zukunft können werden....!
Nicht alles davon wird benötigt...oder?!
Und wer hat schon zeit sich in ruhe hinzusetzen und eine "aufgezeichnete Sendung" anzusehen?Zudem muss der Akku da auch immer noch mitmachen....und da haben einige Handys immer noch Ihr größtes Problem!

Wenn meine Meinung beachtung findet....sage ich....das die ganze andy-Fehrsehgeschichte mehr Entwicklungskosten bereitet als sie im Endeffekt einbringen wird!

Also....einfach sein lassen....:)!
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:31 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LG hatte es doch jetzt im alleingang vorgemacht.. handy mit dvb-T empfang.
Ausgereifte technik gibts en mass und es muss nirgends extra was bezahlt werden. Warum also das Rad neu erfinden ?
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:36 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@news: in gegensatz zu DVB-T soll DVB-H auch noch monatliche Kosten beinhalten.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:38 Uhr von Maider
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DVB-T Da werden wohl die Handy-Hersteller dann wohl eher den Weg von LG einschlagen, statt DVB-H das DVB-T Netz zu benutzen.
Obwohl diese Variante deutlich mehr Energie beim Empfang benötigt, also stark an den Laufzeiten der Handy-Akkus zehrt.

Dies könnte aber dazu beitragen, dass der eher schleppende Ausbau der DVB-T Empfangsregionen vorangetrieben wird. Und vielleicht sogar den gestoppten Ausbau der Empfangsregionen von den privaten Sendern wieder in Gang bringt.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:41 Uhr von cRUSh23
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eben! DVB-T läuft DVB-H wohl den Rang ab... so ist das eben.
und: @CopaBanana

Das was Du anführst kann man aber für hunderte Erfindungen und Neuerungen in Frage stellen. Wenn es danach ginge dann währe der Mensch wahrscheinlich immer noch ein Einzeller (wie Dieter Nuhr es mal sagte: Zweite Zelle? Nee, brauch ich nicht...).

Der Laser war ja ursprünglich auch absolut nutzlos und nur eine optische spielerei. Heute wird er weitaus vielseitiger genutzt. Also mal schön weiterentwickeln, wer weiß wozu es gut ist...
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:46 Uhr von Maider
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer: DVB-H baut auf der Technik von DVB-T auf und kann gemischt mit diesem, an den Masten betrieben werden. Bei DVB-H Empfängern hat man durch spezielle Verfahren den Vorteil, dass weniger Energie gebraucht wird und sich dadurch Akku-Laufzeit erhöht.

Also das Rad wird hier nicht neu erfunden, sondern bekommt ein paar Speichen mehr ;)
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:53 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie: es umsonst anbieten, man zahlt ja schon GEZ gebühren...
Dann wüd ich mir in Zukunft auf jeden fall nen TV Handy holen
Kommentar ansehen
21.06.2008 17:07 Uhr von wapo1911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wapo 1911: Da läuft alle Welt den großen Flachen Bildschirmen wegen in die Geschäfte, und hierbei soll man sich mit Mäusekino zufrieden geben, da verstehe einer noch die Welt.
Kommentar ansehen
23.06.2008 01:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowsa: braucht auch wirklcih kein mensch

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?