20.06.08 12:42 Uhr
 10.214
 

Spanien: Urteil - Jugendliche filmten, wie sie einen Obdachlosen lebendig verbrannten

In Córdoba wurden drei Jugendliche verurteilt. Sie kommen für fünf Jahre in eine Besserungsanstalt und erhalten im Anschluss daran noch eine zweijährige Bewährungsstrafe. Das Gericht sah es als bewiesen an, dass die Drei einen Bettler verbrannten und die Tat mit einem Handy aufnahmen.

Die drei Jugendlichen, die 15 und 16 Jahre alt sind, gaben vor Gericht an, dass sie den Mann erschrecken wollten und deshalb ein Feuer an seiner Behausung legten. Das Feuer hätte dann aber um sich gegriffen und man habe die Kontrolle verloren. Die Tat im Oktober letzten Jahres sollte nur ein "Spaß" sein.

Die Polizei konnte aber beweisen, dass der Obdachlose zuerst mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet wurde ehe die Täter ihn in Brand setzten.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Spanien, Jugend, Feuer, Jugendliche, Obdachlos
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 12:53 Uhr von Bokaj
 
+56 | -6
 
ANZEIGEN
unfassbar und grausam: Wie können Menschen nur so sein ....
Kommentar ansehen
20.06.2008 12:54 Uhr von SpyHunter
 
+50 | -6
 
ANZEIGEN
wenig: das ist aber mal nen bissi sehr wenig für einen geplanten grausamen mord..
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:14 Uhr von d3v
 
+22 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:28 Uhr von alicologne
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
...grrr: Was ist ein Menschenleben heutzutage.. Nichts. Und Jugendlich können mittlerweile machen was sie wollen, es kommt fast nie zu einer harten Bestrafung.

Mittlerweile denke ich das dass gewollt ist.. Denn anders kann ich mir das nicht mehr erklären..
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:35 Uhr von 102033
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Obdachlose sind leider 2.Klasse Menschen, und das erkennt man regelmäßig an die Gerichtsurteilen.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:37 Uhr von Mr Boese
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist die wahre Schande von Córdoba!
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:38 Uhr von S0u1
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
da gibt es nur eine Strafe: Lebenslang für alle Beteiligten, FERTIG!
Es gibt ein Rechstsystem um ihm Folge zu leiste, ansonsten kann man es ja gleich lassen ...

Obwohl, nur 5 Jahre für nen grausamen Mord ? Ich wollte einen meiner ehemaligen Mitschüler schon immer mal Brennend durch die Ortschaft jagen ... !
(Vorsicht: Sarkasmus)
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:46 Uhr von Simon_
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Echt krank Da kriegt man ja für den Download von 3 Filmen ne härtere Strafe, unfassbar!

Bestialischer Mord: 5 Jahre Besserungsanstalt + 2 Jahre Bewährung
Bisschen Raubkopieren: 5 Jahre Knast minimum + Schadenersatz der weit über 100.000 gehen kann
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:58 Uhr von Cyphox
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wie krank: kann man eigentlich sein??

Die Strafe is ja wohl auch n Witz, unglaublich sowas....
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:11 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Abgesehen von der etwas niedrigen Strafe und der fehlenden Psychologischen Komponente darin, tun mir die Jungs fast leid.

Wie schief muss eine Jugend verlaufen sein, damit man so wenig Sozialkompetenz entwickelt, so wenig Lebensgfühl erhält, eine so grosse Leere in sich fühlt, dass man sich einen x-beliebigen Menschen sucht, um ihn anzuzünden und beim Sterben zuzuschauen, .... nur um wenigstens IRGENDWAS zu fühlen?

Die Eltern würde ich mir gerne mal vornehmen.
Eigentlich gehören die auch in den Knast.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:33 Uhr von breakingthelaw
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ab ins: sibirische Arbeitslager. und zwar bis sie 80 sind
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:39 Uhr von Gloi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere bösen Deutschen Jugendgerichte: Das Beispiel zeigt das Urteile in Deutschland, bei vergleichbaren Fällen, nichts besonderes sind.
In einem demokratischen, aufgeklärten Land ist das Strafrecht halt nicht primär für die Vergeltung einer Tat vorgesehen. Und besonders im Jugendstrafrecht steht der Erzieherrische Gedanke immer im Vordergrund. Der Fall ist Grausam und die Jugendlichen müssen eine Strafe erhalten. Aber bei aller Empörung über solche Fälle muss man sich Fragen, was ist bei solchen Jugendlichen falsch gelaufen und wie kann man das bei anderen verhindern?
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:53 Uhr von Superhecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kleine Sammlung: http://www.welt.de/...

http://www.merkur-online.de/...

http://www.spiegel.de/...

Und das Makaberste: auf
http://www.trinler.net/...
ist DIESE SN-News unter Boulevard/Brennpunkte verlinkt
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:57 Uhr von tektoktik
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich nicht so absolut gegen Todesstrafe und Selbstjustiz wäre (und das ist in eingen Fällen wie diesen schwer) würde ich verlangen dass man die Jugendlichen selber mal ne Runde anzündet...

Aber wir leben in einer zivilisierten Welt (auch wenn mir da starke Zweifel kommen wenn ich mir dieses Verbrechen und die lächerliche Strafe ansehe).

Ich wäre für lebenslänglich...aber leider sind die Richter wohl Feiglinge. Wieso ist das überhaupt eine derart läppiche Strafe ?
Das war MORD, und nicht mal nur einfacher Mord, ich würde noch aussergewöhnliche Grausamkeit und mangelnde Einsicht dazuziehen und diese Monster auf alle Ewigkeit wegsperren.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:18 Uhr von Knochentrocken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so krank sein und einen wehrlosen Mann einfach aus Spaß umbringen??? Und das sie ihn dabei gefilmt haben und wahrscheinlich auch noch stolz darauf sind ist ja wohl die Höhe!

Die Jungen sollten (meiner Meinung nach) 15 Jahre in den schlimmsten Knast den es gibt, dort hätten sie dann noch mal Zeit darüber nachzudenken was sie da überhaupt angestellt haben....

LG
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:30 Uhr von Onkeld
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd nie: verstehn, wie man menschen einfach so quälen kann. gut ich mag vlt. einen anständigen mord verharmlosen. entweder man nimmt seinem opfer kurz und schmerzlos das leben, aber sowas is..... unter aller würde.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:30 Uhr von miguelrego
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gewalt als natürliche Konstante: Gewalt regiert die Welt. Früher haben die Kolonialherren Menschen versklavt... Geschlagen, getreten und ermordet...

Heute werden Sie durch Schulden versklavt und es wird Gewalt ausgeübt. Überall IMMER NUR Gewalt.

Und nun soll mir jemand erklären wie womöglich antiintellektuelle, minderintelligente Jugendliche dieses Fressen und Gefressen werden ignorieren sollen, wenn sie damit im Volksverdummungs-TV zugeschüttet werden?

Sie werden doch von Computerspielen, Horrorfilmen und den REALEN KRIEGEN auf der Welt dahingehend indoktriniert, das Gewalt eine unabdingbare Konstante in der Welt ist und setzen ihre eigenen aus Langeweile, die auf der massiven Jugendarbeitslosigkeit in süd und osteuropäischen Ländern resultiert in derartige perverse Taten um.

..."Es sollte ein Spaß sein"... perverse Drecksgesellschaft...
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:45 Uhr von qoobiz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@miguelrego: Das Urteil zeigt wieder einmal mehr, dass die Gerechtigkeit an solchen Punkten endet. Raubkopierer erhalten imens hohe Strafen und solch Jugendliche werden im Endeffekt "geschont". Das einzig gerechte auf der Welt, ist das alt werden ;-).

Der Punkt mit den Schulden ist für micht nicht ansatzweise vergleichbar mit der Kolonialzeit. Jemand, der hoch verschuldet ist, hat an dieser Situation "selber" Schuld. Es zwingt keiner einen Hartz IV Empfänger 2 Handys, 1 Flachbildschirm, Alkohol und Zigaretten zu benutzen, oder (*überspitzt*)? Bei der Kolonialzeit sah das ganze etwas anders aus.

Computerspiele, Horrorfilme sollen Gewalt auslösen? Mit Sicherheit verlieren einige Jugendliche dabei ihr Realitätsvermögen (der Film BEN-X ist ein gutes Beispiel), trotzdem hat es oftmals andere Ursachen. Meiner Meinung nach kommt dieses Empfinden durch mangelnde Erziehung/Aufmerksamkeit und hört bei dem Umfeld auf. Oftmals spielt Frust dabei eine riesige Rolle.

Die Tat werden die Jugendlichen dafür jedoch niemals vergessen.
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:04 Uhr von chsm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde so etwas sollte härter bestraft werden!
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:27 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Wahrscheinlich war das Urteil so lächerlich gering ausgefallen da der "wirtschaftliche Schaden" der Tat "positiv" war.
Manchmal kann ich echt nicht fassen in was für einer Welt wir hier eigentlich leben...
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:31 Uhr von carlo93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese leute sind gleich alt wie ich. ich kann nur den kopf schütteln.
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:45 Uhr von Sk8tty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abartig: sowas krankes!!!
Kommentar ansehen
20.06.2008 19:05 Uhr von vitamin-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da denkt man nur in Deutschland bekommen die milde Strafen. Echt schlimm so was! Es muss doch was passieren bei den Gesetzen/Richtern
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:37 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre: Die höchstrafe im spanischen Jugendgesetz liegt wo?
Kommentar ansehen
20.06.2008 20:51 Uhr von eispei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nachvollziehbar: sowas ist wirklich das letzte selbst mit 15/16 hat man doch schon soviel verstand das man sich über die folgen im klaren sein sollte die so ein handeln mitsichbringen...
und dann die aussage das es nur ein spass sein sollte
da kann ich diese wirklich mickrige strafe nicht nachvollziehen ich mein ich weiß zwar nicht wie die gesetzgebung in spanien ist und natürlich sind die noch minderjährig aber wenn man einen menschen nur so zum spass anzündet denk ich hätte man etwas härteres verdient...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?