20.06.08 12:27 Uhr
 1.093
 

Berlin: Erster Stadtbezirk kontrolliert regelmäßig junge Eltern

Das Bezirksamt des Berliner Stadtteils Treptow-Köpenick wird ab kommenden Monat regelmäßig junge Eltern von einem sogenannten "Baby-Inspektor" besuchen lassen. Dieser Inspektor soll dann allen frischen Eltern oder zugezogenen Eltern mit Baby einen Besuch abstatten.

Sollten die Eltern den Bezirksamtsmitarbeitern den Besuch verwehren, würden sofort Ermittlungen eingeleitet, bei denen mögliche Vorfälle aus der Vergangenheit geprüft oder die Nachbarn befragt werden.

Hintergrund dieser Maßnahme ist die Feststellung, dass im letzten Jahr die gemeldeten bzw. festgestellten Vorfälle von Misshandlungen oder Vernachlässigungen von Kindern um 82 auf insgesamt 645 stiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: obbiwahn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Stadt, Eltern
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 11:31 Uhr von obbiwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man jetzt noch eine gewisse Dunkelziffer hinzurechnet, finde ich die Zahlen erschreckend hoch, und die Maßnahme für absolut erforderlich.
Kommentar ansehen
20.06.2008 12:35 Uhr von artefaktum
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Deutsche Blockwartmentalität. Warum müssen Eltern kontrolliert werden, bei denen kein Verdacht auf Vernachlässigung der Kinder vorliegt?

Wenn ich so was schon lese:

"Sollten die Eltern den Bezirksamtsmitarbeitern den Besuch verwehren, würden sofort Ermittlungen eingeleitet, bei denen mögliche Vorfälle aus der Vergangenheit geprüft oder die Nachbarn befragt werden."

Ermittlungen eingeleitet? Mit welcher Begründung? In unserem Land gilt immer noch die Unschuldsvermutung.

Die Nachbarn befragt? Das kennt man nur aus totalitären Regimen, beispielsweise den Blockwarten im dritten Reich. Auch die Stasi läßt grüßen.

Ämter sollen dann durchgreifen, wenn nachprüfbare(!) Hinweise vorliegen, da wurde ja wohl häufig von Jugendämtern geschlampt. Ansonsten hat sich der Staat rauszuhalten. Seine Bürger unter Generalverdacht zu stellen, ist zutiest undemokratisch. Die Sache gehört zum Bundesverfassungsgericht.
Kommentar ansehen
20.06.2008 12:42 Uhr von artefaktum
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: Ich kann das auch nicht fassen. Hier wird sprichwörtlich das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:10 Uhr von miguelrego
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Achtung, Achtung: An Alle Menschen aus dem Prekariat:
Sie werden nun unter Jugendamtsfürsorge gestellt.
Bitte bauen sie ihre Schlösser aus und installieren Sie diese Anti-Alki-Smoke Detektoren, die Videokameras bei Gefahr für das Kindeswohl aktivieren und Mitschnitte an einen Jugendrichter senden...
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:10 Uhr von Noseman
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Verfassungswidrig: Unverletzlichkeit der Wohnung, Beweispflichtumkehr, Unverhältnismäßigkeit.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:18 Uhr von artefaktum
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@miguelrego: "An Alle Menschen aus dem Prekariat:"

Nix Prekariat. Der Generalverdacht gilt für Eltern aller sozialer Schichten. (zudem ist körperlicher und seelischer Mißrauch von Kindern unabhängig von der sozialen Schicht).
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:23 Uhr von Noseman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Na klar. Wenn Schröder oder Madonna wieder rechtswidrigerweise ein Kind adoptieren, gehen die Jugendamtfuzzis da bestimmt genauso oft vorbeischauen wie bei einer alleinerziehenden Mutter ohne Job.

Natürlich, was auch sonst.
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:42 Uhr von Enryu
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
einerseits wird: einerseits wird mehr kontrolle von euch gefordert und andererseits wollt ihr die kontrolle nicht.

Entscheidet euch doch mal...
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:24 Uhr von OskarL
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Bravo: Eine sehr gute Maßnahme die manche Eltern daran erinnern wird, dass Kinder nicht nur Kindergeld und damit Konsum möglichkeiten für sie bringen, sondern auch eine große Verantwortung.Ich würde derartige Kontrollaufgaben auch ehrenamtlich übernehmen.
Kommentar ansehen
20.06.2008 14:54 Uhr von miguelrego
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@artefakum @noseman: Hmm,
mit Verlaub möchte ich euch fragen in welchem Deutschland ihr euch befindet?!

Zu Noseman:
Grundrechte haben selbst für Bundesinnenminister keine Relevanz, wieso dann für Jugendbeamte, deren Behörde von den Nazis eingerichtet wurde?!

Zu Artefaktum:
Ich wusste nicht, das in Essen-Bredeney und Düsseldorf-Oberkassel genausoviele Kindesmisshandlungen dokumentiert werden wie in Katernberg, Neukölln, Kalk und Mümmelmannsberg. "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" - schonmal gehört?
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:13 Uhr von Onkeld
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
das gehört: bundesweit eingführt, ohne wenn und aber.
und haltet die klappe von wegen überwachungsstaat, hier geht es um kinder.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:26 Uhr von peppie2k
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde auch nicht aufmachen: Noch gilt in Deutschland die Unschuldsvermutung.
Würden die vor meiner Tür stehen würde ich erstmal nach einem richterlichem Durchsuchungsbeschluss fragen. Wenn der (mangels hinreichendem Tatverdacht!) nicht existiert, würde ich diese ´Beamten´ vor der Tür stehen lassen.
Würden die "Beamten" versuchen widerrechtlich in meine Wohnung einzutreten würde ich anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung stellen. Würden die meine Nachbarn nach mir ausfragen, würde ich Anzeige wegen Verleumdung erstatten. Ich würde sogar bis zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gehen! Die Richter dort werden mir sicherlich recht geben.

Hier werden nämlich direkt mehrere Grundrechte mit Füßen getreten.

Und an alle Befürwörter:
Ich will mal sehen wie ihr schreit, wenn euer Kind nen blauen Fleck vom spielen (das passiert bei Kindern öfter mal) und der "Baby-Inspektor" kommt vorbei und nimmt eure Kinder direkt mit, wegen Verdachts auf Kindesmisshandlung. Dann seid ihr die ersten die schreien.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:32 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
es reichen "nur" 645 fälle, um sofort solche massnahmen einzuleiten, die denunzierend und in mein persönlichkeitsrecht eingreifend sind, aber wenn von jugendlichen mit migrationshintergrund straftaten ohne ende begangen werden, eine integrierung in unsere gesellschaft nach unseren sitten und gebräuchen ständig kläglich scheitert, wird nichts unternommen^^
da wird nur geredet wie man es besser machen kann und bei diesen "einzelfällen" wird gleich mit solch konsequenzen mitteln gehandelt^^???

hut ab deutschland, deine lenker sind an inkompetenz und machtlosigkeit nicht zu überbieten !!!

bei allen anderen problemen die dieses land plagen, werden einfach die augen zugemacht oder es wird schöngeredet, aber bei soetwas wird gleich sehr hart durchgegriffen^^!!!

wirklich armes deutschland...
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:11 Uhr von Duke82
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
ich muss Enryu zustimmen! Alle regen sich immer über irgendwelche bestimmungen auf. Aber gleichzeitig auch wenn Kinder zu Hause geschlagen werden oder verhungern. Wenn ihr nichts zu verlieren habt könnt ihr die Leute doch reinlassen. Oder wovor habt ihr angst? Dass sie euch das Kind wegnehmen weil ihr den Tisch nicht abgewischt habt?
btw: Es ist keine neue Erfindung, in der DDR war es damals auch so. Und für die uneinsichtigen Wessis unter euch: manches hatte auch seine guten Seiten ;)
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:19 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
sinnloser Aktionismus: man möchte jetzt eben zeigen das man irgendetwas tut um die Anzahl an Misshandlungen zu reduzieren, aber dieser Staat hat seine eigenen Gesetzte schon immer mit Füßen getreten, warum nicht auch jetzt? Wer seine Freiheit zugunsten seiner Sicherheit aufgibt hat BEIDES nicht verdient!
Kommentar ansehen
20.06.2008 16:45 Uhr von fckbuck
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finds gut!! In England ist es gang und gebe.
Viele Eltern haben heute Hilfe, bzw. Kontrolle bitter nötig!! Bei den vielen negativen Bespielen der letzten Jahre kann ich diesen Schritt voll und ganz nachvollziehen. Weiter so!!
Kommentar ansehen
20.06.2008 17:15 Uhr von Floppy77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollte: der Staat die Kinder gleich nach der Geburt in ein staatliches Waisenhaus überführen. Da wird ihnen dann auch gleich beigebracht, wie man sich in einem Überwachungsstaat zu verhalten hat. Ferner ist es dann leichter alle Kinder chippen zu lassen...

Ich halte das nicht für sinnvoll. Eine richtige ärztliche Untersuchung in regelmäßigen Abständen müsste dem Wohl des Kindes besser zuträglich sein. Zumal der Bezirk da wohl eh nur 1-Euro-Jobber ohne Ahnung auf den Weg schicken wird, schliesslich hat Berlin kein Geld.
Kommentar ansehen
20.06.2008 17:22 Uhr von TheDent
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich liebe es: ja wenn Leute die keinen blassen Schimmer haben, mit juristischen Begriffen um sich werfen, gell Noseman. Ist ja schön das hier Leute Prinzipien haben aber bleibt mal auf dem Teppich, is ja nicht so das die Bullen einem die Tür eintreten, sondern da kommt irgendein Heini Sozialarbeiter vorbei und guckt nach ob das Kind anständig behandelt wird, gibt es Probleme wird üblicherweise Hilfe angeboten, die einige verdammt nötig haben. Apropos Hilfe nötig haben:

@peppie2k

"Und an alle Befürwörter:
Ich will mal sehen wie ihr schreit, wenn euer Kind nen blauen Fleck vom spielen (das passiert bei Kindern öfter mal) und der "Baby-Inspektor" kommt vorbei und nimmt eure Kinder direkt mit, wegen Verdachts auf Kindesmisshandlung. Dann seid ihr die ersten die schreien."

Hat du gerade deien Glaskugel befragt oder woher hast du diese Information, komm mal wieder runter, is ja nicht zu ertragen was für Mist du schreibst.

"Würden die "Beamten" versuchen widerrechtlich in meine Wohnung einzutreten würde ich anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung stellen. Würden die meine Nachbarn nach mir ausfragen, würde ich Anzeige wegen Verleumdung erstatten. Ich würde sogar bis zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gehen! Die Richter dort werden mir sicherlich recht geben."

Würdest du noch mehr schreiben würde ich mich übergeben müssen. Pass nur auf das du dich nicht zu weit aufplusterst, sonst platzt du noch. Aber ich muss schon sagen du bist ja nen echter Held, zwar nur nen Maulheld aber immerhin. Btw ich will deine Meinung ja nicht mit Fakten irritieren, aber in dem Artikel steht nix von Eindringen in die Wohnung, die Unverletzlichkeit dieser hat nämlich Verfassungsrang, aber als der kompetente Kenner unserer Rechtsordnung, der du ja anscheinend bist, weisst du das ja bestimmt.


@Tzuvi Nussbaum

Schon erstaunlich wie du von diesem Thema auf misslungene Integration kommst....Einzelfall? Wie ich immer sage (Rest)Hirn einschalten - ggf. kurz Nachdenken - dann Posten.
Kommentar ansehen
20.06.2008 17:50 Uhr von Noseman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheDent: "Leute die keinen blassen Schimmer haben"
"is ja nicht zu ertragen was für Mist du schreibst."
"Pass nur auf das du dich nicht zu weit aufplusterst, sonst platzt du noch."

Aber DU bist der Oberchecker, oder was?

Nichts als Ärger mit Gestalten
die sich für was bessres halten.
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:02 Uhr von TheDent
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich halte mich nicht für besser ich bin es wirklich....nein im Ernst Ich plädiere für den Grundsatz:

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.

Hier gibts halt zuviele selbsternannte Experten die News nicht oder (bewusst) falsch verstehen, tierisch ein Fass aufmachen und/oder Planlos mit Begriffen um sich werfen die sie mal irgendwo aufgeschnappt haben, das nervt.


Wenn du
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:03 Uhr von peppie2k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDent: Ich bin der Maulheld?
Ich habe meine Meinung zu einer Nachricht geäußert. Wofür brauche ich da Beweise? Ich habe lediglich geschildert wie ich vorgehen würde.

Und, wenn mir nachspioniert wird, indem die Nachbarn befragt werden, weil ich von meinem Grundrecht der Informativen Selbstbestimmung gebrauch mache, dann ist es auch nicht weit hergeholt, dass die unbefugt in meine Wohnung eindringen wollen.

Und wenn du mit meiner Meinung nicht klar kommst, dann ist das nicht mein Problem.
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:12 Uhr von Noseman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDent: "Hier gibts halt zuviele selbsternannte Experten die News nicht oder (bewusst) falsch verstehen"

Und Du kannst beurteilen, wer "Experte" ist oder nicht?

Du kannst also definitv ausschließen, dass zum Beispiel ich nicht Staatsanwalt oder Richter bin?

Woher hast Du Deine Kristallkugel?
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:50 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TheDent: nicht falsch verstehen. mich wundert es nur, wie der staat bei bestimmten fällen, wie zum beispiel die migrationsgewalt unter jugendlichen (münchen > ubahn, und andere taten die öfter hier auf shortnews stehen), irgendwie handlungsunfähog ist und bei dieser sache auf einmal so hart durchgreift.

da wird mit zweierlei mass gemessen.
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:51 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nachtrag: natürlich muss es heissen, gewaltbereitschaft unter migrationsjugendlichen^^...

ka, was mich da geriten hat !
Kommentar ansehen
20.06.2008 18:52 Uhr von TheDent
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: "Du kannst also definitv ausschließen, dass zum Beispiel ich nicht Staatsanwalt oder Richter bin?"

Ausschliessen kann ich gar nichts, aber es würde mich sagen wir....überraschen, denn diese Herrschaften benutzen akkuratere Formulierungen, jedenfalls für gewöhnlich

@peppie
Informative selbstbestimmung.
Wieder so ein Wort von dem ich mal ausgehe das du es irgendwo aufgeschnappt hats....eigentlich zwei worte. Ertsmal nachgucken was es bedeutet

"dann ist es auch nicht weit hergeholt, dass die unbefugt in meine Wohnung eindringen wollen."

Es ist anscheinend nicht vorgesehen, es steht nicht in der News, deine Ganze Tirade basiert auf einem virtuellen Argument, damit habe ich ein Problem. Kann ja sein das du Paranoid bist und tatsächlich Schiss hast das die Bullen dir die Hütte stürmen, das ist aber keine Argumentationsgrundlage. Ich hab schon gemerkt das Ball Flachhalten nicht so deine stärke ist, aber diese künstliche Hysterie ist doch wirklich unsachlich.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?