20.06.08 09:54 Uhr
 272
 

Freising: Mutter von drei Kindern vermutlich von ihrem Ehemann getötet

In der Nähe von Freising wurde eine 45-jährige Frau Mittwochnacht offenbar von ihrem Ehemann getötet.

Laut der Polizei wurde die Frau im Hof ihrer Gärtnerei ermordet, nachdem es zu einer Auseinandersetzung gekommen war.

Die Frau hinterlässt drei Kinder im Alter zwischen elf und 19 Jahren, die zum Tatzeitpunkt geschlafen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kind, Mutter, Ehemann
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2008 09:59 Uhr von AugenAuf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach unfassbar zu was Menschen fähig sind!! Gott sei Dank ist den Kindern nichts passiert. Beziehungstaten sind immer sehr grausam... und so sinnlos.....
Kommentar ansehen
20.06.2008 11:19 Uhr von Noseman
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank ist den Kindern nichts passiert: sie sind jetzt traumatisierte Waisen.

"Nichts passiert", Hallo ?

Und vielen Dank, @Gott, dass Du einen zum Mörder und eine zum Mordopfer gemacht hast in Deiner Allgüte.
Kommentar ansehen
20.06.2008 11:56 Uhr von 102033
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die hatte bestimmt eine Internetaffäre! Sowas geht ja meistens blutig zu ende
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:00 Uhr von AugenAuf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Nosemann: >>"Nichts passiert", Hallo ?

Hallo?? Im Gegensatz zu tot halte ich das für das geringste "Übel"!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?