19.06.08 17:42 Uhr
 620
 

Bayern: "Nacktläufer von Gunzenhausen" hat Klage bei Gericht zurückgenommen

Der 53-jährige Mann aus Gunzenhausen hat bereits für Aufsehen in der Bevölkerung gesorgt und das Medieninteresse geweckt. Er war von den zuständigen Behörden bereits dazu verpflichtet worden, sein Geschlechtsorgan auf öffentlichen Straßen oder Orten bedeckt zu halten.

Da er dagegen verstieß und sich noch drei Mal nackt an einem See zeigte, wurde ein Zwangsgeldbescheid von 300 Euro gegen ihn angedroht.

Gegen diesen Bescheid klagte er jetzt vor dem Verwaltungsgericht Ansbach, zog aber auf Anraten des Gerichts seine Klage zurück. In dem Verfahren hatte er sich erfolglos auf die künstlerische Freiheit berufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Gericht, Bayer, Klage, Gunzenhausen
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 17:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meiner Gegend wurden darüber Berichte in Zeitungen verfasst und auch das bayerische Fernsehen und Radio meldete davon. Meines Wissens, wurde davon auch in überregionalen Medien berichtet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?