19.06.08 17:07 Uhr
 500
 

Wegen Heimweh klaut 13-Jähriger ein Auto

Ein 13-jähriger Junge ist in der Umgebung von Mellrichstadt (Kreis Rhön-Grabfeld) aus einem Kinderheim ausgebüxt. Da er solches Verlangen nach seiner Mutter hatte, brachte er die Autoschlüssel einer Erzieherin an sich und fuhr davon.

Wie die Polizei mitteilte, wollte er am Mittwochnachmittag dazu nach Hessen fahren. Die Fahrt war aber schon im nächsten Ort zu Ende, da er den Motor abwürgte.

Der junge Bursche floh dann in einen Wald, konnte aber von Zivilbeamten der Polizei gefasst werden und wurde in das Kinderheim zurückgefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Heimweh
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 17:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heimweh kann schlimmer als Hunger sein oder auch umgekehrt. Aber gleich ein Auto zu stehlen? Vermutlich ein Heim für schwer erziehbare Kinder.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?