19.06.08 14:15 Uhr
 830
 

Hat in Deutschland jeder Fünfte das Potenzial zum Antisemiten?

In einer öffentlichen Anhörung im Innenausschuss am letzten Montagnachmittag waren sich Experten und Sachverständige einer Meinung, dass in Deutschland die Bemühungen gegen Antisemitismus intensiviert werden müssen.

Antisemitismus lasse sich weder durch eine bestimmte Altersgruppe eingrenzen, noch einer sozialen Schicht zuordnen. Der Verfassungsschutz stützt sich auf mehrere Studien und erklärt, dass "latent antisemitische Einstellungspotenzial" in der Bevölkerung liege bei 20 Prozent.

Der Publizist Henryk Broder erklärte: "Der Antisemit nimmt dem Juden nicht übel, wie er ist, sondern, dass er existiert". Somit sei es sinnlos, mit Antisemiten zu diskutieren. Politiker aller Couleur sollten sich demonstrativ gegen Israelfeindlichkeit und Antisemitismus positionieren.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Potenzial
Quelle: www.bundestag.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 14:11 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte die Quelle vollständig lesen!
Wird da eine neue Argumentationslinie aufgebaut, um Israel grundsätzlich zu unterstützen? Sollen Israel-Kritiker schon im Vorfeld als Antisemiten verunglimpft werden?

Hat jemand zufällig mehr Informationen zu den vom Verfassungsschutz erwähnten "sozialen Studien"?
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:25 Uhr von Carry-
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
ist ja kein wunder! bei dem blödsinn den der zdj so ablässt, kann man ja nur antisemitisch werden.
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:30 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Jep: kannst du hier im Einzelnen als pdf nachlesen:

http://www.bundestag.de/...

Besonders interessant ist Broders Rede, die man auch hier mit einigen ergänzenden Infos lesen kann:

http://www.lizaswelt.net/...
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:30 Uhr von newsfeed
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Die nerven nur noch! Aber evtl. soll tatsächlich das ganze ein wenig im Keim erstickt werden, wenn es im Oktober angeblich zum Angriff gegen den Iran geht ...
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:33 Uhr von :raven:
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M Danke...

Hätte ich auch selber darauf kommen können dort zu schauen ;-)
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:45 Uhr von Raizm
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
hmm ich glaub eher,dass viele Menschen etwas gegen den ZDJ (Zentralrat der Juden) haben,da er hirnrissige Forderungen stellt...
Wohl die wenigsten werden Probleme haben mit ihrem jüdischen Nachbarn..sind ja Menschen wie Du und ich...aber vllt haben ja die Juden auch Probleme mit ihrem Zentralrat...Falls ich Jude wäre,würd ich mich fast schon schämen für den Zentralrat...sowas peinliches...
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:47 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
-FMK-: Lies das und entscheide, ob du wirklich sowas repräsentieren willst:

http://no-racism.net/...

http://fraulich.com/...

http://diepresse.com/...


Zum Thema Anitsemitismus bei dem Bundesausschuss:
Ich habe das Ganze nur mal ansatzweise überflogen, aber es scheint so, dass Anitsemitismus da nur mit Rechtsextremismus und Islam(ismus) in Verbindung gebracht wird, linker Antisemitismus wird anscheinend totgeschwiegen..sehr bedenklich.

Immerhin hat die bpb dafür ein eigenes Kapitel
http://www.bpb.de/...
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:53 Uhr von vmaxxer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
naja, sehen kann mans schon: Wobei das aber ein hausgemachtes Problem ist , denn je mehr man manchmal in eine richtung drängt desto mehr widerstand dagegen wird man erzeugen.

Und bei dem quatsch was zB vom zentralrat der Juden manchmal anprangert wird....

Es gibt nunmal hier kaum noch jemanden der sich für die Sünden des 3ten WK schuldig fühlen da es mittlerweile schon 2 Generationen her ist. Und wenn man das dann als Antisemitismus hinstellt kommt auch das dort gemalte Gesammtbild hin.

Ich bin offen für alle Religionen, Glaubensrichtungen und Meinungen, aber wenn mich eine Gruppe angreift (bzw anprangert) reagiere ich natürlich abwehrend. Wobei ich dabei immer noch nicht verallgemeiner, was man im falle des ZdJ nicht behaupten kann. Und demnach vermute ich speziell bei dieser Institution eine reine finanzielle absicht.


bin ich abgeglitten ? kann sein.... ;o)
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:53 Uhr von Slaydom
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
nicht deutsche: sondern jeder Bürger dieser welt...
Antisemitismus ist seit 2000 Jahren ein Problem, was nciht erst durch Deutschland entstanden ist.
Das problem ist auch dass der ZDJ jeden antisemetisch sieht, der nur ein sache gegen Juden sagt und etwas gegen Israel hat...
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:58 Uhr von usambara
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
jeder 2. Deutsche mag die Besatzungs /Kriegspolitik Israels nicht und das Protest dagegen gleich mit der Antisemitenkeule erschlagen wird.
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:11 Uhr von mueppl
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M >>....linker Antisemitismus wird anscheinend totgeschwiegen..sehr bedenklich.<<

Deshalb tauch die Rede Henryk Broders ja nicht in der Quelle auf.

Mit dieser Passage bezichtigt er Ströbele des Anisemitismus:

"Die Älteren unter Ihnen werden sich vielleicht noch an den Satz erinnern, mit dem ein grüner Politiker, der noch immer dem Bundestag angehört, zurzeit des Golfkrieges die irakischen Raketenangriffe auf Israel Anfang 1991 kommentierte: „Die irakische Raketenangriffe sind die logische, fast zwingende Konsequenz der Politik Israels.“ Derselbe grüne Politiker sprach sich damals auch gegen die Lieferung von Defensivwaffen wie den Patriot-Raketen an Israel aus, weil diese ebenfalls zur Eskalation der Lage beitragen würden. Heute, 17 Jahre später, hören und lesen wir ähnliche Sätze über Raketenangriffe aus dem südlichen Libanon und dem Gazastreifen auf Israel – dass sie die logische, fast zwangsläufige Folge der Besatzungspolitik Israels seien und dass Israel gut daran täte, nicht zu reagieren, um eine Eskalation zu vermeiden. Denn der moderne Antisemit verehrt Juden, die seit 60 Jahren tot sind, nimmt es aber lebenden Juden übel, wenn sie sich zur Wehr setzen. Er ruft „Wehret den Anfängen!“, wenn eine handvoll Hobbynazis in Cottbus aufmarschiert, rechtfertigt aber die Politik des iranischen Präsidenten und den Fortgang der Geschäfte mit dem Iran."
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:31 Uhr von vZero
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Nein! Nicht das J-Wort sagen, nicht! Wir sind doch immerhin noch in Deutschland!
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:25 Uhr von DirtySanchez
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
das problem des staates israel ist, dass er umzingelt ist von staaten die ihn vernichten wollen, ausnahmslos. die politik geht dort nicht um irgendwelche lapalien, sondern ums überleben! und jeder der nicht eine 2000-jährige geschichte der verfolgung und ermordung des eigenen volkes hat kann das wirklich verstehen. sicherlich kommt es dadurch manchmal zu überreaktionen wie die besetzung des westjordanlandes und des gazastreifens, abe rdas wissen die juden selber am besten. btw: die juden haben palästina nicht angriffen und erobert, die staatsgründung erfolgte mit hilfe und durch die uno...
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:27 Uhr von HateDept
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Israel = Juden? ich denke, diese Politik läuft schlichtweg auf eine Art "Kriminalisierung" der Israel-Kritiker hinaus. Denen geht es vorranging um die aggressive Expansionspolitik Israels und der USA - das hat mit den Juden bzgl. ihrer Religion doch gar nix zu tun!
In Israel leben zum einen nicht nur Juden und desweiteren gibt es israelische Juden, die ebenfalls die Politik Israels und der USA kritisieren ...
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:33 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Zwei Leute: haben hier überhaupt einen Plan wovon sie reden, der Rest benutzt die News nur als Forum um seinem Judenhass ungeschoren freien Lauf zu lassen. Die beiden wissen wn ich meine.

Mir wurde ja immer wieder vorgeworfen das ich Leute hier als Antisemiten bezeichne die es garnicht sind usw.

Jetzt kann sich jeder selbst ein Bild machen. Man lese mal das posting von Excali , das dürfte den Tatbestand der Volksverhetzung ganz klar erfüllen.

Wenn ICH sowas über Moslems schreiben würde, ich möchte nicht wissen was hier los wäre!

KAUM einer hat hier begriffen das IHR SELBST das Problem seid und NICHTder ZdJ, der ZdJ ist nur die Leinwand auf die ihr euren Antisemitismus projeziert das gleiche gilt für Israel.

Leute wie Excali sind Beweis dafür das Aufklärung NICHTS bringt und das JEDE Art Antisemitimus zu bekämpfen nur Zeitverschwendung ist. amerikanische Organisationen sind dabei das zu verstehen und nicht mehr Unmengen an Geld in solche Projekte zu stecken die ohnehin nur Geldverschwendung sind.

@ Slaydom

"Das problem ist auch dass der ZDJ jeden antisemetisch sieht, der nur ein sache gegen Juden sagt und etwas gegen Israel hat..."

Nein, sieht er nicht. Du behauptest das? Beweis es, ich soll auch immer alles beweisen.

"..ich glaub eher,dass viele Menschen etwas gegen den ZDJ (Zentralrat der Juden) haben,da er hirnrissige Forderungen stellt..."

Welche Forderungen? Forderungen für Gelder zur Integration? Was denn?
Kommentar ansehen
19.06.2008 17:02 Uhr von Dusta
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bitte um Quellen, wann und wie der ZdJ berechtigte kritik an Israel als Antisemitismus ausgelegt hat.

Überhaupt könnt ihr mal eine Liste mit den Unsinnigen Forderungen, den Schuldzuweisungen und der Abzockerei des ZdJ einstellen.

Ich erwarte nix.

Der ZdJ, der in euren Augen Deutschland regiert, hat sowenig Macht und Einfluss, das man sich wundern muss das jede Aussage hier so eine Resonanz hervorruft, man könnte meinen da steckt mehr dahinter.

Zu wieviel Millionen Quadratkilometern Landgewinn hat Israels "aggressive Expansionspolitik" Israels in den letzten 20 Jahren geführt?
Kommentar ansehen
19.06.2008 17:16 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ Excali_neu: "Wozu auch mal in Richtung Verursacher schaun ?
Warum gibt es denn einen wachsende Antisemitismus ? "

Weil immer mehr Leute geboren werden die von Leuten wie dir erzogen werden!

"Bestimmt nicht weil sich die Israelis sogut benehmen, und auch der ZjD regt sich bei jeder Kleinigkeit auf und holt die über 60ig Jahre alte Nazikeule raus."

Die holst DU raus wenn du Israel (Juden) mit Nazis vergleichst!

"Zur Aufklährung: ok dann klähre mich mal bitte darüber auf warum die Iraelis umbedingt den Palestinensern das Land wegnehmen müssen."

Unter anderem weil es nie einen Staat Palästina gab und die UN der Gründung des Staates Israels (und eines arabischen Staates) zugestimmt hat! Wenn ihr Israel nicht akzeptieren könnt ist das euer Problem.

"Und erklähre mir mal bitte, menschlich nachvollziehbar, warum die Isralies die Palestinesische Bevölkerung von ca 18 Mio auf 6 Mio reduzieren mussten ?"

Also hat Israel 12 Millionen Menschen ermordet, vor den Augen der gesamten Welt? Und dich soll man nicht als antisemitischen Hetzer bezeichnen?

Ich kann nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte bei Leuten wie dir.

"Ich bin aufgeklährter als du mir zugestehen willst, denn mein Antisemitismus rührt nicht aus irgendwelchen Stammtisch oder "Braunen" Reden her sondern aus der TAGESZEITUNG !"

Ja, bei Dir arabische Tageszeitungen.
Kommentar ansehen
19.06.2008 17:37 Uhr von exekutive
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
lonze: und nun rate mal warum bei einigen der hang zum antisemitismus aufkeimt

nun ja.. ganz einfach, weil sie zu oft kommentare wie die deinigen lesen bzw. ausgesetzt sind

das hat aber nichts mit deiner person an sich zu tun, sondern mit deinen "missionarischen" hang, alle leute die kritik äußern als antisemiten zu verklären..

genau das gleiche haben früher katholische priester gemacht, in dem sie das allgemeine fussvolk als sünder verklärt haben, sofern sie keine wöchentliche kollekte geleistet haben

sry, aber bei soviel engstirnigkeit kann man garnicht so viel essen wie man kotzen möchte ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 17:48 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ exekutive: "und nun rate mal warum bei einigen der hang zum antisemitismus aufkeimt"

Keimt bei MIR Deutschenhass oder Christenhass auf wenn ich lese das katholische Geistliche sich an Kindern vergehen?
Keimt bei mir Deutschenhass auf denn ich lese wie die Grosseltern einiger Leute hier in der Nazizeit gewütet haben?

Woran liegt es das bei mir da kein Hass aufkommt?

"das hat aber nichts mit deiner person an sich zu tun, sondern mit deinen "missionarischen" hang, alle leute die kritik äußern als antisemiten zu verklären.."

Ja, es tut oft weh wenn man Leuten klar vor den Kopf sagt, und zudem noch eindeutig belegen kann, das sie Judenhasser sind. dannbricht das Weinen aus und auf einmal sieht man sich als Opfer, die bösen Juden nennen mich Antisemiten. Als ob dich das auch nur einen Funken kümmern würde.

Ich wünsche man müsste das nicht so oft tun.

"sry, aber bei soviel engstirnigkeit kann man garnicht so viel essen wie man kotzen möchte ;)"

Grandios. Weisst du was mein Fehler hier war? Ich hab Leute wie Dich hier viel zu ernst genommen.

Einige Leute haben mich glücklicherweise über PM aufgeklärt.
Kommentar ansehen
19.06.2008 18:10 Uhr von exekutive
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@lonze: super!

also das du leute wie uns jetzt nicht mehr super ernst nimmst

(:

man sollte eh dinge nicht ultra ernst nehmen.. sicherlich gibt es dinge die an sich sehr ernst sind, aber letztendlich hat man ja selber nichts davon wenn man sich in tiefer ernsthaftigkeit bezüglich bestimmter sachverhalte versteift

letztendlich kann ich ja leute verstehen, die sich bezüglich bestimmter entwicklung sorgen machen und versuchen diesbezüglich in irgendeiner art gegen an zu gehen

das mache ich ja letzten endes genau so.. und in meiner sache bin ich wohl genau so "entflammt" wie du in deiner angelegenheit

ich findes es toll wenn menschen hohe ideale haben, welcher sie sich zu tiefst verpflichtet fühlen bzw. welche sie aus freude folgen

zumindest was es den idealismus im elementaren betrifft

was es aber uns betrifft bzw. deine ansicht und die der unserigen, so fürchte ich das wir niemals auf einen gemeinsamen nenner kommen.. dafür sind unsere sichtweisen einfach viel zu verschieden

alleine aus diesem grund herraus sollte man diese fronten die sich daraus entwickeln nicht alt zu ernst nehmen, denn sonst
wächst nur noch der unmut..

und der unmut endet letztendlich darin, das man paranoid wird und über all antisemiten sieht bzw. auf der anderen seite, das man jeden juden als zionisten brandmarkt

so, ich habe jetzt versucht mich möglichst diplomatisch auszudrücken, da es sonst in einer endlos diskussion enden wird
Kommentar ansehen
19.06.2008 18:39 Uhr von IT-Moskau
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Semiten: http://de.wikipedia.org/...

Zu den Semiten gehören nicht nur Juden sondern auch viele Moslems. Deshalb könnten tatsächlich durchaus mehr als 30% in Deutschland schon heute antisemitisch sein.

Der folgenden Studie zufolge halten 39,1% der Deutschen unser Land für "in einem gefährlichen Maß überfremdet":

http://www.spiegel.de/...
(Seite 482)

34,9% fordern, Ausländer auszuweisen, wenn die Arbeitsplätze knapp werden.

... und 36,9% sind sogar der Ansicht, daß Ausländer nur nach Deutschland kommen, um unseren Sozialstaat auszunutzen!
Kommentar ansehen
20.06.2008 10:10 Uhr von Dusta
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ja: "34,9% fordern, Ausländer auszuweisen, wenn die Arbeitsplätze knapp werden.

... und 36,9% sind sogar der Ansicht, daß Ausländer nur nach Deutschland kommen, um unseren Sozialstaat auszunutzen!"

Jaja, diese Ausländer, schaffen es den strammen Deutschen die Abeitsplätze wegzunehmen und gleichzeitig noch auf der faulen Haut zu liegen und den Sozialstaat auszubeuten.

Hm, hm, hm, verblüffend.
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:06 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara: " mag die Besatzungs /Kriegspolitik Israels nicht und das Protest dagegen gleich mit der Antisemitenkeule erschlagen wird."

Jeder zweiter Deutsche findet nichtmal Israel auf einer weltkarte und noch weniger können spontan den Regierungssitz der Palästinenser nennen.

Ebenso kommen Leute die sich antisemitisch verhalten nicht damit klar wenn jemand ihnen von den Kopf zusagt das sie Antisemiten sind.

Fast jeder der Kritik am Zentralrat über meint das eben dieser alle Deutschen als Nazis ansehen würde. Spricht man sie konkret daruaf an, können sie nicht EINEN FALL nennen in denen der ZdJ dies auch nur annähernd gesagt oder geschrieben hat.
Kommentar ansehen
23.06.2008 01:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der zdj und auch israel: selbst sollten sich vielleicht auch mal überlegen, warum das so ist. allerdings wird auch gerne jede kritik an israel und am zdj als antisemitisch ausgelegt...da wird man schnell in eine falsche schublade gesteckt.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?