19.06.08 13:03 Uhr
 15.028
 

Im Ausland gekauftes iPhone: Kundin erhält Rechnung über 4.000 Euro

Oft verursacht das so genannte Datenroaming im Ausland hohe Kosten. Dass dies jedoch nicht die einzige Kostenfalle ist, zeigt der Fall einer Deutschen, die sich ein iPhone aus den USA gekauft hatte.

Die Kundin betrieb das amerikanische iPhone jedoch mit ihrer gewöhnlichen SIM-Karte mit dem günstigen "Basix"-Tarif bei T-Mobile. Weil dieser keine Datenflatrate beinhaltete, verursachte sie im ersten Monat ganze 700 Euro Kosten.

Als man ihr den "Complete-M"-Tarif einrichtete, verursachte sie erneut Kosten in Höhe von 4.000 Euro. Grund: die Kundin hat das iPhone nicht bei Apple (iTunes) registriert, was jedoch nötig ist, damit die ID- und Rufnummer zwischen Apple und T-Mobile abgeglichen werden kann. Nun klagt die Kundin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Ausland, iPhone, Rechnung
Quelle: www.dsltarife.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 13:24 Uhr von Carry-
 
+22 | -21
 
ANZEIGEN
selber schuld! wenn sie einen tarif ohne datenflat benutzt, muss sie das iphone eben so einstellen, dass es nicht ständig daten zieht. bei den 700 euro ist sie definitiv selber schuld. falls man ihr gesagt hat, dass sie ihr handy registrieren muss, um den tarif "complete-m" zu nutzen, ist sie auch hier selber schuld.
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:26 Uhr von bounc3
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
Heißts net sonst immer "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"? ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:26 Uhr von AugenAuf
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:35 Uhr von peteradolf86
 
+39 | -24
 
ANZEIGEN
Wieso selbst schuld? Wieso soll die Kundin selbst schuld sein? Sie wurde definitiv nicht korrekt beraten.
Und abgesehen davon ist es von T-Mobile eine bodenlose Frechheit soviel Geld dann jetzt immer noch von ihr zu verlangen. T-Mobile sind durch das ganze maximal kosten im Cent bis 1 Euro Bereich entstanden!
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:51 Uhr von partybear
 
+31 | -13
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man sich über die Dienste, die man in Anspruch nimmt, auch mal informieren...
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:52 Uhr von Todtenhausen
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Du glaubst wirklich, dass T-Mobile der Frau geraten hat, ihr iPhone in den USA zu kaufen usw.?
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:56 Uhr von lopad
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@ peteradolf86: Wieviel Kosten T-Mobile entstanden sind und wieviel Geld die für ihren Service verlangen, ist völlig egal.

Fakt ist, die Frau hat sich nicht richtig informiert und ist so gehörig auf die Schnauze gefallen, selbst Schuld eben ;)

Naja, aus Kulanz wird T-Mobile aber sicherlich die geforderte Summe verringern, ist ja eigentlich immer bei solch Fällen so.
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:57 Uhr von SpyHunter
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Quelle: die Quelle bringt einen da leider absolut nicht weiter..
furchtbar geschrieben und massig rechtschriebfehler (in der Quelle)

durch die mangelhaften Infos wird es nicht wirklich klar warum das als Auslandsroaming verrechnet wird wenn sie den Tarif hat und die richtige Sim-Karte im Handy ist.. das muss doch auch ohne Registrierung klappen!

da hätte sie sich viiiieeel geld gespart wenn sie das ding gleich bei T-Mobile gekauft hätte :P
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:03 Uhr von peteradolf86
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Todtenhausen und @lopad: @Todtenhausen
Nein, habe ich auch nie geschrieben


@lopad
Eben nicht. Die Hotline hätte ihr sagen müssen dass sie das Gerät bei Apple registrieren muss.
Was kann die Kundin denn dafür dass bei der Abrechnung von T-Mobile eine Kopplung zwischen Rufnummer und Registrierung bei Apple stattfindet?
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:16 Uhr von Todtenhausen
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Das weiß: sogar ich, obwohl ich das Gerät nicht besitze.
Und ein Manual ist da bestimmt auch bei gewesen.

@SpyHunter:
Wer über Rechtschreibfehler lästert, sollte sie erstmal selbst einhalten und auch die Satzzeichen richtig setzen.
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:22 Uhr von wolfinger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
kundin hat recht: wenn ich mir ein telefon im ausland kaufe, und hier eine sim-karte reintu und telefoniere - dann wäre es auch mir schleierhaft warum ich roaming gebühren zahlen muss!

"Leider unterließ die Kundenhotline es dann aber, die Kundin darüber zu informieren, dass sie ihr Gerät bei Apple registrieren muss, um den Tarif überhaupt nutzen zu können."

Eindeutig die Schuld von T-Mobile, selbst ich als Student im Informatikbereich hätte das nicht gewusst! Mir war nur bekannt, dass ein iPhone ohne Aktivierung garnicht funktioniert, tut es aber offensichtlich doch. Aber ganz ehrlich, solch haarsträubende Geschichten haben immer was mit Apple zu tun... ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:23 Uhr von iluschkaa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich schließ mich der Meinung an, das weiß doch ejder das man sich die Verträge ordentlich durchlesen sollte , vorallem wenn es sich um Handyverträge handelt

@SpyHunter : Scherzkeks also das ist doch wirklich peinlich wenn man jemandem aufgrund seiner Rechtschreibfehler kritisiert und dabei selbst das Wort nicht richtig schrieben kann
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:33 Uhr von oralke
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Selbstherrlich arogante Arsch...
Als ob eine normaler Mensch noch durch dies Tarifflut durchsteigen würde, (oder durch diesen Regestrierungscheiß von Apple). Es kann ja wohl nicht angehen das man zum telefonieren mittlerweile studiert haben muss.

Wer es ansonsten schafft sich da auszukennen
hat zu viel Zeit.(Sprich: Entweder Schüler oder arbeitslos.)
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:52 Uhr von Cursty1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
verstehe nichts weder in der Quelle, noch hier wird mir klar, was eigendlich geschehen ist, kann mich mal jemand aufklären? PCs kenn ich mich aus, aber Handys....
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:54 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
oder er kann die Internetseiten des Herstellers bzw. das Handbuch des Geräts lesen.
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:29 Uhr von partybear
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@wolfinger: Geht hier garnicht um Roaming, verwirrt nur im ersten Absatz!

Zusammenfassung:
iPhone mit SIM ohne Datenflat -> viel Traffic -> hohe Kosten
Dann:
iPhone mit Datenflat, jedoch nicht bei Apple registriert(!) -> viel Traffic -> hohe Kosten

Fazit: Dummheit
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:51 Uhr von paul77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
iphone gekaut in usa = blöd: Wenn Apple nicht etwas geändert hatist sie eh dann richtig verärgert wenn was am Iphone ist. In Europa wird ihr keiner helfen die Geräte werden nur in den USA mit Service bedacht. Deshalb glaub ich der Meldung nicht all zu viel. Wenn den die Dame alles korrekt an den Provider mitgeteilt hat.
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:55 Uhr von baze26
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kundin kann froh sein Mal sehen, ob der Zoll noch Steuer haben will... aber sicher wurde sie nicht informiert das man solche Dinge beim Zoll angeben muss.
Im weiteren funktioniert das iPhone ohne Registrierung und mit falscher SIM nur per Jailbreak, sie war aber sicherlich gar nicht informiert worden, das dies illegal ist. Ach nee, verdammt, bei ZiPhone und Konsorten, wird ja definitiv auf die rechtlichen Probleme hingewiesen und auf die Probleme mit dem Datenvolumen, wenn die SIM das nicht unterstützt.
Die Kundenhotline hätte sie auch nicht informieren müssen, die können ja nicht davon ausgehen das mein sein Handy gekanckt hat, sonst hätte es ja beim Einlegen der Complet M SIM darauf bestanden sich bei iTunes zu registrieren.

Fazit : selber schuld, dumm ist der der dummes tut...
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:26 Uhr von Mario1985
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nuja: schon heftig wie wenig sich die leute mit möglichen Folgen ihres Tuns auseinandersetzen..... Schon nach der ersten Rechnung hätte ich mir gedanken gemacht ob nicht irgendwie was falsch gelaufen ist und dann nachgehakt ob was vergessen wurde etc.... Manchmal ist sind die Leute einfach zu dumm für diese Welt....
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:35 Uhr von Scopion-c
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wundert mich jetzt nicht weiter: Wenn ich in die T-Stores in unserer Umgebung gehe sehe ich doch das Elend. Die die da stehen haben meistens keinen Dunst von Handys oder gar Technik.

Achja ein dickes RTFM möchte ich manchmal auch den Leuten an den Kopf werfen die mich mit Technik fragen nerven ;).
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:40 Uhr von juanito86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
reine Panik mache: damit man das neue iPhone nicht über andere Wege sich holt sondern direkt einen Vertrag abschließt !
Glaubt nicht alles, was im Internet steht ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 18:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der einzige Fehler ist dass sie das gerät in der USA gekauft hat uns somit nicht den vollen service der T-Mobil nutzen kann.
Aber auch ich als alter EDV-ler und Programmierer kenne ich mit solchen Dingen nicht aus.

Aber auch mein kumpel hat mit einem neuen handy unheimlich hohe Rechnungen erhalten, trotz Flat.
Vielleicht ist das bei 20-jährigen anders.
Aber wir 47-jährigen verstehen den US-Kauderwelsch der T-Mobil nicht mehr - und ich habe den verdacht das ist absicht, sonst würden die doch "deutsch" reden oder schreiben.
Kommentar ansehen
20.06.2008 08:30 Uhr von the-driver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
´Kann euch nicht verstehen: Also mal ehrlich, wo seid ihr aufgewachsen? Als Unternehmen würde ich mir nur Kunden wie euch wünschen, denn dann könnte ich richtig abzocken und ihr fändet es auch noch gut. Ich muss ja niemand über etwas informieren, wer sich nicht selber informiert ist halt selber Schuld. unglaublich, so ist ja Betrug Tür und Tor geöffnet. Schon mal was von Verbraucherschutz gehört? in meinen Augen müssten Unternehmen viel mehr verpflichtet werden die Kunden genauer zu informieren und zu beraten und dürften auch viel weniger mit solch absurden Forderungen durchkommen. Egal ob es in diesem Fall gerechtfertigt ist oder nicht. Der Kunde sollte wieder König werden und nicht Bittsteller.KL
Kommentar ansehen
20.06.2008 15:31 Uhr von nightstore2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
macht man auch nicht! wenn schon Complete-M, dann gleich mit eiphone und das usPhone verchecken.

und das neue muss man ja, sowieso über eitunes aktivieren, wenn das nicht die T-Mänchen schon erledigt haben.

schuld daran dürften die VPN Einstellungen gewesen sein, wundert mich, dass sie überhaupt online gehen konnte.

oder haben die bei T-Mobil Ihr sogar die VPN-Adresse eingestellet.
Dann sollte Ihr alles erstattet werden...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?