19.06.08 10:56 Uhr
 1.631
 

Kanada: Vater sagt "Nein" zur Klassenfahrt - Mädchen zieht vor Gericht und gewinnt

In Kanada war eine Schülerin zu lange im Internet unterwegs. Daher verbot der Vater der Zwölfjährigen, an einer Klassenfahrt teilzunehmen. Zusätzlich bekam sie ein Internetverbot von ihm auferlegt. Die Mutter des Mädchens, sie lebt getrennt von ihrem Mann, erlaubte die Fahrt.

Die Schülerin war mit dem "Nein" ihres Vaters nicht einverstanden und zog vor Gericht. Im Rahmen der Scheidung ihrer Eltern hatte das Mädchen bereits Erfahrung mit der Justiz gesammelt.

Eine Richterin gab der Klage des Kindes jetzt statt, das Verbot an der Klassenfahrt teilzunehmen sei zu hart, hieß es. Die Rechtsanwältin des Vaters will in die nächste Instanz gehen. Die Rechte der Erziehungsberechtigten dürften nicht beschnitten werden, meint diese.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mädchen, Vater, Kanada, Klasse, Klassenfahrt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 11:00 Uhr von obbiwahn
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Tja so untergräbt man weiter die Authorität der Eltern und wundert sich dann über das Auftreten unser Kinder in der Öffentlichkeit.
Kommentar ansehen
19.06.2008 11:05 Uhr von Holmy
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
naja: Na dann weiß man ja schon was das Mädchen später mal wird... Justizfachangestellte :)

Aber ich finde wir waren alle mal Kinder und nicht immer lieb aber trotzdem sollte man seinen Kind den sozialen Kontakt zur Klasse nicht verbieten in dem man sie nicht zur Klassenfahrt mitfahren läßt wegen irgendwelchen streitigkeiten, immerhin ist sie gerade mal 12.
Kommentar ansehen
19.06.2008 11:18 Uhr von ZTUC
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dann soll die Mutter zahlen! Wenn die Mutter es erlaubt, dann sollte sie auch den vollen Preis für die Fahrt bezahlen.
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:03 Uhr von AugenAuf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
The next generation in meinem bekanntenkreis sollte der 11 jährige sohn hausarrest bekommen, darauf der sohn: "Wenn ihr das macht geh ich zum Jugendamt und zeig euch auch wegen Freiheitsberaubung an!"

<Ironie>Demnächst gibt es noch spezielle Rechtschutzversicherungen für Minderjährige.... eine Marktlücke??
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:14 Uhr von menschenhasser
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
die: wird ihren weg im leben mit sicherheit machen, bei der zielstrebigkeit und scheinbar auch noch intelligenz.
da sieht man mal, internet ist doch nicht so schlimm!!!
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:24 Uhr von AugenAuf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@menschanhasser: Das mag schon wohl sein aber es kann nicht sein, das die Kids nun ihre "Bedürfnisse" vor Gericht einklagen. Wo kommen wir denn da hin?

Früher hätte es einen Schlag im Nacken gegeben und Thema durch :-)
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:38 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe darin auch eine Untergrabung der elter-: -lichen Authorität.

Mag das Verbot auch hart gewesen sien, es liegt in der strafrechtlich erlaubten Spanne, die ein Elternteil als Erziehungsmassnahme anordnen kann.
Insofern könnte die Richterin versuchen, den Mann umzustimmen, aber nicht, es anordnen.

"Soziale Kontakte zur Klasse"? Die hat sich das Mädel dann selber unterbunden. Es wird ja sicher vorher schon zu milderen Verboten und weiteren Überschreitungen gekommen sein.
Kinder müssen lernen, dass ihr Tun Konsequenzen hat!


@menschenhasser:
Ja, das sind dann Leute ohne Skrupel, die unsoziale gesetze durchbringen, oder als Heuschreckenmanager bis ganz nach oben aufsteigen.
Die Frage ist: Will man noch mehr von der Sorte?
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:58 Uhr von Pfennige500
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie dumm ist das denn? Weil das Mädchen zuviel im Internet ist darf sie nicht auf eine Klassenfahrt?! Gehen die ins Internetcafé oder was? Ich mein sowas ist doch genau das was sie braucht o.O
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:35 Uhr von eyes-on-news
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ab in den 2w-Knast mit der Göre: wegen Untergrabung der Authorität ihres Erziehungsberechtigten, Bloßstellung in der Öffentlichkeit und Beschäftigung von höheren Instanzen mit Bagatellen! *grrr*
Kommentar ansehen
19.06.2008 15:25 Uhr von Malb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo kommen wir da hin?? eltern haften für das verhalten ihrer kinder und kinder können klagen wenn ihnen was nich passt .....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?