19.06.08 10:12 Uhr
 7.129
 

"Crysis": Gamestar belegt gebrochene Versprechen von Crytek

Wie bei SN bereits zu lesen war, hat die Spieleschmiede Crytek den Support für ihren Egoshooter "Crysis" entgegen vorangegangener Ankündigungen eingestellt.

Im Oktober 2007 hat ein Sprecher von Crytek bestätigt, dass der Support für "Crysis" zwei Jahre lang mit Patches, neuen Maps und visuellen Updates gesichert wäre. Fakt ist leider, dass der Support nach sechs Monaten bereits eingestellt wurde und der Patch 1.3 nicht mehr von Crytek erscheinen wird.

In diesem Zusammenhang wird von dem Crytek-Mitarbeiter Sven Metzger ebenfalls bestätigt, dass "Crysis" aufgrund der noch vorhandenen Bugs im Spiel einen weiteren Patch-Support nötig hätte, aber das Team für das neue Spiel "Crysis Warhead" abgezogen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Versprechen, Crysis, Crytek, "Crysis"
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2008 05:59 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr frech von Crytek den Support von "Crysis" gerade noch im Bezug dieser vollmundigen Versprechungen einzustellen. Ich bin mal gespannt wie sich diese Vorgehensweise bei den Käufern niederschlagen wird...
Kommentar ansehen
19.06.2008 10:27 Uhr von itsadaydream
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz einfach den Nachfolger "Crysis Warhead" einfach nicht kaufen. Die Community hat es in der Hand Crytek "abzustrafen".
Kommentar ansehen
19.06.2008 10:37 Uhr von Mistbratze
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gestehe, ich habe mir Crxsis gekauft weil mir die Demoversion gefallen hat. 44,95 Euro habe ich dafür bezahlt.
Es ist natürlich sehr schade, dass der Support schon nach einem halben Jahr eingestellt wird.

Ich ziehe daraus meine Konsequenzen. Vorübergehnd wird bei mir kein Spiel, von Crytec gekauft.

Da verbleibe ich künftig lieber wieder bei idsoftware. Da weis man wenigstens was man hat. Erstens hat id unter John Carmac Klassiker wie die Quake oder Doom Reihe herausgebracht und zweitens bekommt man wenigstens Support. Beim Preis gibt da auch keine Unterschiede.
Kommentar ansehen
19.06.2008 10:46 Uhr von obbiwahn
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Man man man: Ich finde es eine Riesen-Sauerei, dass Firmen Ihre nicht bugfreien Zustand auf den Markt "kloppen". OK - Es gibt dann in der Regel den ein oder anderen Patch, der diese Probleme behebt. Wenn jetzt aber selbst die "Lieferung" der Patches nach verhältnismäßig kurzer Zeit eingestellt wird, ist das blanker Hohn.

Hier sollten sich die Spielehersteller mal Gedanken in zwei Richtungen machen:
- Entweder ein Spiel bis zur 99%igen Bugfreiheit getestet und dann erst verkauft. (Würde ich bevorzugen!)

oder

- Support wird erst eingestellt, wenn durch Patches eine 99%ige Bugfreiheit gegeben ist.
Kommentar ansehen
19.06.2008 11:01 Uhr von Fehlerhaft
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist eine riesen Enttäuschung für die Fans, am meisten da wie schon erwähnt, das Spiel noch arge Fehler aufweißt.

Doch ich hoffe und vertraue der Community/Fans das sie das Spiel selber verbessern und Fehler beheben. Beste Beispiele hierfür sind Gothic 3 und Vampire 2.

Also sehe ich das ganze nicht ganz so negativ, da es einen funken Hoffnung gibt.
Kommentar ansehen
19.06.2008 11:34 Uhr von Floppy77
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Fehlerhaft: Es kann aber nicht Aufgabe der Community sein, das Produkt auf einen Stand zu bekommen für den man vorher schon 40 Euro bezahlt hat.

Man kauft ja auch kein Auto um danach selber noch am Motor zu schrauben, weil es jedes mal auf der Autobahn stehen bleibt. Wer ein Produkt kauft, sollte auch bekommen wofür er bezahlt.
Kommentar ansehen
19.06.2008 11:52 Uhr von megaakx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel: zur deutschen Qualitätsarbeit. Sorry aber kein Support von Crytek beim aktuellen Spiel -> kein Support von mir FÜR Crytek (=kauf) beim kommenden Spiel ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:00 Uhr von stephanB1978
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in anderen bereich kann geklagt werden ;-): wer das spiel im vertrauen auf diese und aehnlioche aussagen gekauft hat
>>>Im Oktober 2007 hat ein Sprecher von Crytek bestätigt, dass der Support für "Crysis" zwei Jahre lang mit Patches, neuen Maps und visuellen Updates gesichert wäre. Fakt ist leider, dass der Support nach sechs Monaten bereits eingestellt wurde und der Patch 1.3 nicht mehr von Crytek erscheinen wird.<<<
duerfte eigentlich gute chancen vor gericht haben. denn die firma versichert dem kaeufer, dass sie in den naechsten zwei jahren support bieten wird. wenn ein handyhersteller z.b. verspricht die naechsten zwei jahre jeden monat dem kunden einen neuen klingelton zur verfuegung zu stellen, ist sie rechtlich auch dazu verpflichtet. uebrigens gibt es auch die pflicht eines herstellers ein moeglich fehlerfreies produkt anzubieten oder ggf nach zu bessern. passend dazu dieser teil:
>>>In diesem Zusammenhang wird von dem Crytek-Mitarbeiter Sven Metzger ebenfalls bestätigt, dass "Crysis" aufgrund der noch vorhandenen Bugs im Spiel einen weiteren Patch-Support nötig hätte, aber das Team für das neue Spiel "Crysis Warhead" abgezogen<<<
theoretisch muesste die firma jedem kunden zumindest einen teil des kaufpreiser erstatten. nur leider wrd wohl kaum jemand wegen fehlerhafter software klagen :-( selbst wenn die hier schon extrem an frechheit grenzt.
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:15 Uhr von oehne
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2008 12:58 Uhr von dakila
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Einzelfall aber gerade von einem der erfolgreichsten DEUTSCHEN Spielehersteller erwartet man da mehr. Aber seien wir mal ehrlich, am Ende kaufen wir die Spiele dann doch! Leider sind wir in diesem Fall die gearschten und fallen immer wieder drauf rein :(
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:23 Uhr von Alex91
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die sollten sich einfach wieder von EA lösen und dann mal bischen zeit mit ihren spiel verbringen bis es richtig geht
und nichts versprechen das kommt an besten.
weil sich dann auch keiner über gebrochende versprechen beschweren kann.
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:28 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lag wohl daran das Crysis nicht das kommerzielle wunder war was erwartet wurde, kein wunder das der support dann eingestelt wird
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:34 Uhr von Mairlein
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Betatester: Für die Softwarefirmen sind die Spielekäufer sowieso nur zahlungswillige Betatester, je schneller das Spiel auf dem Markt ist desto schneller kommt Geld rein.Bei einigen Adventure Games wurde seit Jahren Support (Patches u.dgl.) versprochen, aber erschienen ist nichts. Das einzig wirksame Mittel ist die Produkte der wortbrüchigen Firmen nicht mehr zu kaufen!

@Fang di Katz What? "Raubkopie"?
Raub: Besitzentwenung mittels körperlicher Gewalt
Unrechtmässige Kopie: Urheberrechtsverletzung
Im Gesetzestext wird der Begriff nicht verwendet!
Richtig: Schwarzkopie - laut Gesetztestext ein Vergehen
und kein Verbrechen.

Bezweifle daß "oehne" jemanden verhaut hat um das Spiel downloaden zu können *ROFL* ;O)
Warum die Negativwertungen bei dem Kommentar?
Ein paar Spiele sind ´nicht mal einen Download wert, bedenkt man die kurze Spieldauer und den sinnlosen Inhalt mit dem die Käufer verars.... werden! Für Qualität ist man bereit zu zahlen, für den Bockmist halt nicht!
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:52 Uhr von Phoen-X
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da schließe ich mich Floppy77 voll und ganz an Dass immer häufiger Games auf den Markt kommen, bei denen man noch an allen Ecken und Kanten zu schrauben hat, ist eine traurige Wahrheit.

Dass der Hersteller dann aber auch nach dem Motto handelt: "Och, jetzt haben wir das produkt an die leute gebracht, bisschen was geld eingesackt und nu kümmern wir uns nicht weiter drum. ist ja eh verkauft!!" ist sehr ärgerlich!
Und wirkt sich ja sichtlich negativ auf die Gamer-Gemeinde aus.
Da wünsch ich solchen Leuten/Unternehmen manchmal echt, dass die mal ordentlich auf die Fresse fliegen, um aus ihren Fehlern zu lernen... Sorry, ist aber so.
Kommentar ansehen
19.06.2008 13:55 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
früher: also um 1993 gab es keine möglichkeit spiele nachträglich zu patchen, die einzige war jedem registrierten kunden den Patch auf Diskette zuzuschicken

klar guckt man dann eher drauf als sich so riesige kosten aufzuhalsen

heute geht das ja danach "ladet euch den patch doch gefälligst selbst, fußvolk!" das ist mit keinerlei kosten mehr verbunden.. stellt euch vor die müssten jedem Crysis besitzer jetzt nen Patch auf CD schicken, da wär der gewinn ganz schnell aufgebraucht
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:40 Uhr von Cyphox
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie gut das mich der Multiplayermodus nen feuchten Furz interessiert. Der Singleplayer läuft sauber, für mich ist das die Hauptsache. Find die Aktion zwar auch nich toll, kann aber jetz schon sagen, dass Crysis Warhead ebenfalls als Original bei mir im Regal landen wird. Ich freu mich schon drauf!
Kommentar ansehen
19.06.2008 14:50 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spiel Fehlerhaft, kein Support. Geld zurück.. so würde ich es machen.
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:04 Uhr von Capalpha1
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
MEIN: Crysis läuft auch ohne Patches wunderbar. Klar ist es nicht supertoll, aber ich versteh auch die Entwickler. Schliesslich haben die nicht das Team eines "WOW" bei sich zur Pflege der Daten rumsitzen. ( bei Crysis muss ja auch der User nicht 11.-€ im Monat abdrücken )

Ich stehe auch weiterhin zu den Produkten von Crytek. Nicht zuletzt, weil sie aus Deutschland kommen.

SCHLAAAAND !

=)
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:40 Uhr von Kintaroo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch verdammte scheisse: wir zahlen ne menge geld und erhalten nicht mal ein fertiges spiel ???
das ist einfach nicht akzetabel
schon klar laden alle die spiele runter
wer will schon geld ausgeben für was das eh nicht richtig geht
Kommentar ansehen
19.06.2008 16:42 Uhr von Capalpha1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Halma: Bei Blizzard ist der Support nicht in den 11.-€ drin ? Wo steht das genau ?

Bei mir läuft Crysis einwandfrei. MP nutz ich nicht. Vielleicht liegts daran.

Wenn du kostenpflichtige 0900er Nummern anrufen musst, weil du mit deiner Hard- und Software nicht klar kommst, tuts du mir Leid.

=)
Kommentar ansehen
19.06.2008 17:17 Uhr von Capalpha1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Halma: Bei mir musst du dich nicht entschuldigen, dass du die Crysis Spieler " Volldeppen" nennst.

Und das der Support "freiwillig" ist bei WOW, galubst du doch bitte nicht selbst, oder ?
Oder meinst du, daß die vielen hundert Mitarbeiter ihre kostbare Zeit , die sie mit ihrer Familie verbringen könnten, in die Serverpflege von WOW stecken, NUR MAL SO und FÜR LAU ?!?

LOL
Kommentar ansehen
19.06.2008 19:18 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war: damals als sie farcry relased ahtten ähnlich.. okay der patch und engine bzw. editor support war schon in ordnung, trotzdem gab es da wichtige eckpunkte die dann einfach nich mehr realisiert wurden

nichts desto trotz bin ich der meinung das man auch weiterhin crytek unterstützen sollte

schließlich gehören sie zu den sehr wenigen studios die international mithalten können und zu dem auch neue maßstäbe setzten

mal schauen wie sich das alles in zukunft entwickelt..

was halt immer noch so ein streitthmea ist, ist das crytek ja nach dem streit mit ubisoft zu eagewechselt haben.. und ea hat unter den coregamern eh seinen ruf weg von wegen jede halbwegs erfolgreiche marke bis zum erbrechen auszumelken
Kommentar ansehen
20.06.2008 00:40 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anfechtung wegen Täuschung = § 123 BGB?? (Hier hätte aber evtl zwar ein Dritter die Täuschung verübt, doch der Händler hätte sie kennen müssen... will das hier einer bis zum BGH durchziehen?? :-)
Kommentar ansehen
20.06.2008 13:55 Uhr von HolgerM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Support braucht ihr den noch? Die meisten haben das Spiel doch eh schon durchgespielt oder nicht?

Und ihr habt garantiert nicht Crysis wegen dem Multiplayer part gekauft...
Kommentar ansehen
20.06.2008 17:14 Uhr von al3x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also, man kann eigl. spieletests vor dem kauf lesen.

obwohl einige zeitschriften mit den herstellern unter einer decke stecken...
Beispiel: ich habe mir damals nach einem sehr gut ausgefallenen test, das spiel fifa05 gekauft, und dann festgestellt, dass das spiel eine absolute frechheit war und der test in keinster weise das spiel widergespiegelt hat.
als ich dann die testzeitschrift als bandenwerbung im spiel gesehen habe, bin ich schon leicht sauer geworden.
also unabhängig sind die auf keinen fall und deswegen kauf ich mir sowas schon lange nicht mehr; aber auch weil ich langsam aus dem alter bin (21) und keine zeit mehr habe.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?