18.06.08 14:16 Uhr
 1.760
 

Jugendliche verteilten Falschgeld an ihrer Schule

Im niedersächsischen Wittmund bekamen drei Schüler im Alter von 16 und 17 Jahren Ärger mit der Polizei, nachdem sie einen neuen Farbdrucker ausprobierten. Ihr Fehler: sie stellten 80 Kopien eines Zehn-Euro-Scheines her und verteilten 30 davon an ihrer Schule.

Nachdem ein Hinweis auf das Trio eingegangen war, statteten die Beamten den Schülern einen Besuch ab, worauf die Drei die Tat gestanden. 30 Scheine des Falschgeldes hatten sie jedoch schon unter Mitschülern verteilt, weshalb einige der Scheine auch außerhalb der Schule in Umlauf sein könnten.

Allerdings wurde der Fall auch an der Schule publik, weshalb die Beamten davon ausgehen, dass die falschen Scheine von den "Beschenkten" bereits vernichtet wurden. Es ermittelt die Staatsanwaltschaft und spricht von einem "Verbrechenstatbestand", der mit Freiheitsstrafe geahndet werden kann.


WebReporter: m82arcel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Jugend, Jugendliche, Falschgeld
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2008 13:26 Uhr von m82arcel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön blöd sowas. Im Alter von 16, bzw. 17 Jahren muss einem doch relativ klar sein, dass man solche Scheine nicht in Umlauf bringen darf.
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:18 Uhr von geeduz
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:19 Uhr von Iffus
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
find ich witzig
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:26 Uhr von Jaecko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Rückseite? Wie sah die Rückseite aus?
War die weiss oder ebenfalls kopiert?
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:36 Uhr von Onkeld
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so ne dummheit: gehört bestraft.... wenn bringt man die teile in nem tante emma laden oder kleinem supermarkt in umlauf und hat sogar noch was davon.... nc zu so ner dummheit.
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:55 Uhr von xj12
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dummheit: ja - aber eigentlich kann man davon ausgehen dass die Jungs sich wohl nen Spass gemacht haben. So nach dem Motto "he schaut mal was fürn geilen Drucker wir jetzt haben". Denke die haben nicht wirklich vorgehabt Blüten herzustellen - die haben halt ein paar nette Kopien hergestellt. Klar ist dass verboten - aber wie toll wird wohl die Qualität dieses Falschgeldes gewesen sein? Alleine schon das Papier - das sieht man doch sofort dass die Dinger aus Drucker sind. Und offensichtlich wollten sie sich ja auch nicht bereichern - deshalb haben sie die Dinger ja auch verschenkt.
Kommentar ansehen
18.06.2008 16:21 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Homer-Simpson-10-Euro-Schein wäre ein cooler Test für die Fähigkeiten der Jungs gewesen. So einen wollte man mir tatsächlich mal an einer Supermarktkasse geben... Habe ihn aber leider zurückgeben müssen, denn mir war das echte Geld wichtiger...
Kommentar ansehen
18.06.2008 16:29 Uhr von kozzah.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat EURion wohl versagt. Das Kopieren von Euro-Scheinen auf einem normalen Farbkopiere sollte nämlich garnicht möglich sein.


http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.06.2008 16:48 Uhr von slice123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kozzah: War vielleicht ein no-name Drucker :o)
Kommentar ansehen
18.06.2008 17:21 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kozzah: Theoretisch nicht, aber es funktioniert wohl trotzdem!
Kommentar ansehen
18.06.2008 19:52 Uhr von m82arcel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EURion: Also mit meinem Drucker (Epson) lassen sich auch Scheine drucken, scannen & kopieren - ich habs nämlich mal ausprobiert, nachdem ich hörte es sei nicht möglich.
Allerdings hab ich das Gedruckte danach nicht verteilt, sondern durch den Aktenvernichter gejagt... Nicht, dass das am Ende wer in meinem Papiermüll entdeckt ;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?