18.06.08 12:48 Uhr
 19.426
 

Schweizer TV zeigt während deutscher Nationalhymne den Text der ersten Strophe

Bei der Übertragung des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Österreich ist dem Schweizer Fernsehen ein grober Fehler unterlaufen.

Beim Abspielen der deutschen Nationalhymne flimmerte statt "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" der Text der ersten Strophe ("Deutschland, Deutschland über alles") auf dem Bildschirm.

Nachdem die TV-Gucker sich darüber beschwert hatten, hieß es von Seiten des Fernsehens: "Das war ein unverzeihlicher Fehler und wir entschuldigen uns dafür". Angeblich haben zwei junge Frauen der Sportredaktion den falschen Text herausgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, TV, Schweiz, Nation, National, Text, Nationalhymne
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2008 12:51 Uhr von Iffus
 
+80 | -18
 
ANZEIGEN
nein: wie schlimm
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:54 Uhr von Yuggoth
 
+44 | -10
 
ANZEIGEN
Das möchte man nicht glauben da hat tatsächlich jemand den falschen Untertitel eingepflegt...

Peinlich, peinlich SF2
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:58 Uhr von high-da
 
+58 | -10
 
ANZEIGEN
peinlich peinlich: aber wir sind eben alle nur menschen und fehler passieren.

der sender hat sich dafür entschuldigt und damit sollte die sache gegessen sein
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:00 Uhr von ZTUC
 
+38 | -15
 
ANZEIGEN
Weiber in der Sportredaktion: Tja, man sollte halt nicht irgendwelche Praktikantinnen nicht an so sensible Sachen ranlassen, die wohl den Text der deutschen Hymne nicht mal richtig ergoogeln können.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:04 Uhr von :raven:
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Sofort: alle diplomatischen Beziehungen abbrechen!!! ;-)
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:08 Uhr von Bokaj
 
+42 | -6
 
ANZEIGEN
Ist schon zum Lachen!
Gut, dass es nicht im deutschen Fernsehen passiert ist. Da gäbe es weltweit einen Rieseaufschrei.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:15 Uhr von Oberhenne1980
 
+47 | -11
 
ANZEIGEN
Oh Gott...wie schlimm. *ironie*

@bertl058

Was hat die 1. Strophe mit Hitler zu tun, der zusammenhang erschließt sich mir nicht ganz. Gut, sie wurde damals gesungen, aber das wurde "Oh Tannenbaum" auch.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:15 Uhr von stephanB1978
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl: in der ersten strophe kommt herr hitler nicht vor und die erste strophe ist auch nicht verboten, wie mancher meint.

die ersten beiden strophen des liedes werden nur nicht bei offiziellen anlaessen gesungen. jedoch ist das absingen aller strophen nicht strafbar.

haetten die damen nicht wenigstens die zweite strophe nehmen koennen. die ist textlich am besten ;-) da gehts wenigstens um qualitaet von deutschen wein, weib und gesang.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:17 Uhr von vmaxxer
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
tja: wenn hiesige jugendliche nicht mal die nationalhymne kennen, wie sollen dann schweizerische das auseinander halten können ? ;o)
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:19 Uhr von SGGWD
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor: "Schweizer TV zeigt während deutscher Nationalhymne den Text der ersten Strophe"

Wenn dem so gewesen wäre, hätte sich sicher niemand aufgeregt, da die deutsche Nationalhymne seit 1991 nur eine Strophe hat.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:49 Uhr von sluebbers
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
jepp: wenn man ganz penibel ist müsste es heißen "...der ersten strophe des deutschlandlieds", da wie sggwd schon richtig sagt, die deutsche nationalhymne nur aus einer strophe dieses liedes, nämlich der dritten, besteht.

aber man kann´s auch übertreiben.

@bertl
komm mal wieder runter.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:57 Uhr von Tharon1979
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
RIchtig so @SGGWD: Hättest du es nicht geschrieben, hätte ich es getan :-)

Ich finde nicht, daß man es als penibel abtun sollte, wenn man richtigstellt, daß die deutsche Nationalhymne nur EINE Strophe hat und daß das Deutschlandlied NICHT verboten ist und mit dem Nationalsozialismus absolut nichts zu tun hat - was man schon daran erkennt, von was das Lied ist. In der ersten Strophe geht es nur darum, daß der große Staatenflickenteppich, aus dem Deutschland bestand, zusammenwachsen soll.

Und ich denke, wenn man hier einigermaßen seriöse Nachrichten schreiben will, sollte man das auch sagen dürfen.
Ist ähnlich wie die ständige Verwechslung von HIV und Aids. Fehler werden durch ihre Wiederholungen nicht richtiger!
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:07 Uhr von fiver0904
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:12 Uhr von xj12
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschlandlied: So noch einmal zum Mitschreiben:
Das Deutschlandlied - oder auch Lied der Deutschen wurde 1841 von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gedichtet. Nationalhymne wurde das Lied 1922. Wie wir sehen - kein Anhaltspunkt auf den Nationalsozialismuss. Und mein Gott ich hab auch keine Ahnung wie der Text der schweizer Hymne ist - vermutlich haben die Redaktuere gegoogled und eben nach "Deutschlandlied" gesucht. Shit happens.
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:16 Uhr von sluebbers
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:25 Uhr von xj12
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Das Deutschlandlied war ab 1922 Nationalhymne der Weimarer Republik - ab 1933 wurden lediglich die 2 und 3te Strophe nicht mehr gesungen.
Naja und zum Thema Missverständlich oder Stilfrage was hältst du von diesem netten Lied:

Zu den Waffen, Bürger!
Formiert eure Bataillone,
Vorwärts, marschieren wir!
Damit unreines Blut
unserer Äcker Furchen tränke!

Das ist übrigens der Refrain der Marseillaise. ^^
Könnte man ja auch irgendwie missverstehen^^
Und noch ein naja - niemand hat gesagt dass manche die erste Strophe unbedingt singen wollen.
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:25 Uhr von Imunar
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
und wer war schuld? " zwei junge Frauen der Sportredaktion "

na sicher und auf einmal waren es die Frauen,
die haben ja auch keine Ahnung vom Fußball....

Ohh junge.....
*eyeroll*
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:38 Uhr von Andy666
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ach naja: ich wüsste auch nicht welche strophe der schweizer nationalhymne ich da nehmen sollte ich kenn sie nichtmal . P
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:50 Uhr von fruchteis
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Imunar: 1. Auch manche Männer haben keine Ahnung von Fußball.
2. Ich treffe mich jeden Abend bei mir mit mehreren Freundinnen, um gemeinsam die EM-Spiele im Fernsehen anzuschauen.
3. Ich kenne weder Text noch Melodie der schweizerischen Nationalhymne. Insofern ist es auch Schweizern nachzusehen, wenn sie dasselbe umgekehrt nicht kennen.
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:55 Uhr von Imunar
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Ich glaube du hast mich falsch verstanden...

es ging eher um die frechheit die Schuld auf die weiblichen MItarbeiter schieben zu wollen.

Natürlich kann so etwas passieren nur die Schuldzuweiseung hätte man sich sparen können

Gertzi Imu
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:34 Uhr von Olis Meinung
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Ist schon komisch, das man sich für den eigenen Text seiner Nationalhymne schämt .... Typisch Deutschland
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:35 Uhr von sluebbers
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@xj12: 1. das argument "die anderen sind auch nicht besser" finde ich immer etwas suspekt. die franzosen z. b. haben m.e. sowieso ein übertriebenes nationalbewusstsein.

2. es singen genug die erste strophe des deutschlandliedes wenn die deutsche nationalhymne gespielt wird. spricht man sie an, argumentieren sie wie es hier auch passiert ist: "nicht verboten, ist ja ganz anders gemeint..." ist ja alles richtig, ich finde es dennoch unpassend.

mir persönlich reicht es, das deutschlandlied und seine geschichte, damit also auch die geschichte unserer nationalhymne zu kennen. wenn es ans singen geht, reicht es mir vollkommen nur die hymne zu singen. die ersten beiden strophen brauche ich dazu nicht. ich finde sie nicht mehr zeitgemäß.
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:46 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@fruchteis: "Ich treffe mich jeden Abend bei mir mit mehreren Freundinnen, um gemeinsam die EM-Spiele im Fernsehen anzuschauen."

WOW!!

Da möcht ich aber gerne mal Mäuschen spielen.^^
Wahrscheinlich hockt ihr da bei einer Flasche guten Rotwein und Kerzenschein und analysiert die Spiele auf ihre künstlerisch-intelligenten Aspekte... :-D
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:48 Uhr von dasWombat
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und? Das ist nunmal unsere alte _wahre_ Hymne. Zumindest ein Teil davon und ich finde es sowieso ne Frechheit das jetzt auch noch so ein Aufstand um den diesen kleinen Patzer gemacht wird...
Kommentar ansehen
18.06.2008 16:24 Uhr von Style1488
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
und??? was ist daran so schlimm, das Lied gibt es seit 1841, also schon lange vor Adolf und nur weil er es zur Hymne machte verstehe ich nicht weshalb die erste Strophe verboten wurde

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?