18.06.08 12:39 Uhr
 1.072
 

Dresden: Soko Heller - Sie haben den Täter

Am heutigen Mittwoch gab das LKA Sachsen bekannt, dass sie den Täter gefasst haben, der in Dresden und im Dresdner Umland sein Unwesen trieb. Er hatte im September 2005 und im Januar 2006 zwei Mädchen vergewaltigt und wieder freigelassen.

Weitere Einzelheiten, z.B. wie der Tatverdächtige gefasst wurde, liegen zurzeit noch nicht vor, sollen aber im Laufe des Tages nachgereicht werden.

Weil man DNA-Spuren sichern konnte, hat man sich ab Juli 2006 für einen ungewohnten Schritt entschieden, nämlich zu einem Massengentest. Bis heute haben ca. 30.000 Männer im Alter von 25 bis 45 Jahren eine Speichelprobe abgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dd1al
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Dresden
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2008 12:47 Uhr von Bokaj
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
GUT: Jetzt braucht er nur noch die richtige Strafe.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:18 Uhr von MetalTribal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und diese Männer haben zusätlich jetzt noch einen wunderschönen Eintrag in der Gen-Datenbank, können sich sich wirklich drüber freuen. Ich muss sagen, ich hätte mich glatt geweigert, auch wenn ich mich dafür verdächtig gemacht hätte.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:39 Uhr von Bokaj
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Datenschutz gilt auch hier! Die Daten werden doch sofort gelöscht, wenn sie nicht mit dem Täter übereinstimmen. Wegen Datenschutz muss das eingehalten werden.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:48 Uhr von MetalTribal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Datenschutz? Was ist das? Gibt es sowas hier überhaupt noch? Wer garantiert dir, das die Daten auch wirklich gelöscht wurden? Auf so etwas, verlasse ich mich nicht mehr.
Kommentar ansehen
18.06.2008 14:32 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir waren sie sogar zuhause: Weil der dämliche Quadverleiher in der Nachbarstadt behauptet hat, der auf dem Phantombild hätte bei ihm ein Quad geliehen und ich ein Jahr vorher auch mal mit nem Kumpel eins da geliehen hab, sind die erstmal bei jedem aufgekreuzt der dort jemals Kunde war, komplett mit Speichelproben-Inventar etc. aber ich wurde als Verdächtiger schon rein optisch ausgeschlossen, musste also nicht dran sabbern ;)
Kommentar ansehen
19.06.2008 08:26 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MetalTribal: Durch diesen Massengentest haben sie den Täter erwischt und ich denke schon, dass die Datenschützer darauf achten, dass diese Daten gelöscht werden. Was soll denn die Polizei mit den Gendaten von 1000en unschuldigen, nichtkriminellen Bürgen anfangen? Die Wahrscheinlichkeit, dass du mal eine kriminelle Tat mit Genen als Beweis begehst, ist doch relativ gering oder nicht? Also, warum aufheben?
Kommentar ansehen
19.06.2008 18:34 Uhr von severe_but_just
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer nichts zu verbergen hat so ein massentest ist klasse - und wenn ich lese "ich wäre da eh nicht hingegangen" was soll das? Habt ihr was zu verbergen? was ist wenns später um eure kinder ginge? Wahrscheinlich würdet ihr euch dann wünschen es gebe einen Zwang für solche Tests.
Also bitte, es gibt Dinge, da sollte jeder freiwillig seines dazu tun, damit der Schuldige gefasst wird und um so mehr unpassende aussortiert werden können, um so enger wird die Schlinge für den Täter! Schon mal von der seite betrachtet? Jedes Kind, welches missbraucht wird ist eines zu viel! und jeder Täter der (auch und oft durch solche Gentests) ermittelt wird, ist vielleicht auch ein hinderniss weitere kinder zu missbrauchen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?