18.06.08 10:29 Uhr
 752
 

Angeklagter kam betrunken zur Verhandlung - Richter ordnete Ungehorsamshaft an

Am vergangenen Montag kam ein 36-jähriger Mann aus Hof (Oberfranken) zu seiner Verhandlung wegen einiger Eigentumsstraftaten. Zeugen sagten, dass der Mann keine Toilette benutzte, sondern an einem vor dem Gerichtsgebäude befindlichen Baum pinkelte.

Vor Verhandlungsbeginn ist dem Richter gleich der miserable Allgemeinzustand des Angeklagten aufgefallen. Zur Sicherheit ordnete er an, dass dem Mann eine Blutprobe entnommen wird. Die Auswertung ergab einen Wert von über vier Promille.

Die Verhandlung gegen ihn wurde dann verlegt und der Richter verhängte bis zum Freitag dieser Woche Ungehorsamshaft gegen den Mann.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Richter, Trunkenheit, Verhandlung, Angeklagt
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2008 01:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Erzwingungshaft oder Beugehaft bei bestimmten Delikten, habe ich schon gelesen und gehört. Aber eine Ungehorsamshaft war mir neu. Wenn nicht eine Gerichtsverhandlung angestanden wäre, hätte man die News unter Kurios einordnen können. Das der Mann überhaupt noch gehen konnte?
Kommentar ansehen
18.06.2008 11:10 Uhr von Excali
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Besoffen gegen einen Baum vom Gericht pinkel -> Haft

Besoffen jemand übernhaufen fahren und vom Tatort fliehn wobei das Unfallopfen dann noch im Krankenhaus strib -> Bewährung
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:02 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Excali: Du spielst aber nicht auf Herrn Wiesheu an, oder? (http://de.wikipedia.org/...)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?