18.06.08 09:54 Uhr
 205
 

Auch Finnland liberalisiert den Markt für Autoersatzteile

Finnland will den Markt für Autoteile liberalisieren. Damit schloss sich das Land einem Vorschlag an, den der EU-Ministerrat gemacht hatte. So sollen zukünftig Ersatzteile die, man sieht, nicht mehr dem Designschutz unterliegen.

Dies würde bedeuten, dass die Automobilhersteller ihr Monopol, was Teile wie Kotflügel angeht, verlieren würden. Für die Verbraucher bedeutet das wohl sinkende Reparaturkosten. Der GVA, der Gesamtverband Autoteile-Handel, teilte mit, dass insgesamt schon zehn Länder so verfahren wollen.

Außer in Finnland existiert der Designschutz für sichtbare Autoteile schon in Italien, England und Spanien nicht mehr. Bisher war die Regelung aufgrund eines Vetos von Deutschland und Frankreich gescheitert.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Markt, Finnland
Quelle: www.monstersandcritics.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?