18.06.08 09:11 Uhr
 6.928
 

USA: Pilotprojekt - Schüler werden mit RFID-Chips ausgestattet

Wie der Nachrichtendienst "NaturalNews" berichtet, startet ein Schulbezirk im US-Bundesstaat Rhode Island ein Pilotprojekt, bei dem 80 Schüler mit RFID-Chips ausgestattet werden.

In zwei Schulbussen werden Lesegeräte für die Chips eingebaut. Mit GPS-Technik wird der aktuelle Aufenthaltsort des Busses auf der Homepage der Schule angezeigt. Damit können sowohl Eltern als auch Lehrer herausfinden, ob das Kind im Schulbus ist.

Kritik hagelt es von der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union, da diese einen Eingriff in die Privatsphäre sieht. Die Ethik-Kommission des Bundesstaats musste diesem Pilotprojekt nicht zustimmen, da ein Unternehmen die Materialien sponsert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schüler, Pilot, Chips, RFID
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2008 09:16 Uhr von Iffus
 
+49 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: und irgendwann herrscht Leinenpflicht für Kinder
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:25 Uhr von Jaecko
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
"Ausgestattet" heisst? Nur irgendwo in der Tasche oder im Körper selbst?
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:25 Uhr von DirtySanchez
 
+62 | -1
 
ANZEIGEN
jeder der freiheit für sicherheit opfert hat beides nicht verdient...
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:32 Uhr von nedartus
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Ja genau: so bringt man Kinder Verantwortungsbewusstsein bei.
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:36 Uhr von miguelrego
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist soweit Alex Jones und Aaron Russo hatten doch Recht!
Hilfe!!
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:38 Uhr von menschenhasser
 
+10 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:39 Uhr von Cela_C
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
hilfe: der überwachungsstaat ist da! ist das der beginn der "neuen weltordnung"?
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:41 Uhr von Mr.ICH
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Fluch oder Segen? RFID Chips können durchaus auch zu guten Zwecken verwendet werden. Das Problem ist nur das die meisten Menschen einfach unfähig sind sollche Technologien NUR zu guten, vertretbaren Zwecken zu nutzen.

http://www.lugfl.de/...
Kommentar ansehen
18.06.2008 09:50 Uhr von Cela_C
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ menschenhasser: möchtest du oder dein kind ständig beobachtet und kontrolliert werden? die regierungen sagen zwar, dass die daten nicht für andere zwecke verwendet werden, aber kann man sich da wirklich sooo sicher sein. schau dir einfach mal den film "freedom to fascism" an.

@ Mr.ICH
die meisten menschen sind nicht unfähig sie zu nutzen. in der ehemaligen DDR hat die STASI es so gemacht.

ich finde es sehr beklemment, wenn ein mensch mehr über mich weiss als ich selber.
Kommentar ansehen
18.06.2008 10:00 Uhr von snafu23
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Die Sheeple lassen sich versklaven: und wie Vieh markieren. Totale Überwachung mit Einverständnis des "freien" Individuums unter dem Vorwand der Sicherheit. Das Volk wird Opfer des Rockefellerschen NWO Plans und die globalen Verbrecher kommen vermutlich Dank der DUMMHEIT der Menschen damit durch. 1984 ist längst Realität aber König Fußball regiert hier die Köpfe.

http://video.google.de/...
Kommentar ansehen
18.06.2008 10:39 Uhr von Cela_C
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
NOVUS ORDO SECLORUM: hier ein link mit vielen interessanten filmen:
http://xbnc.de/...
Kommentar ansehen
18.06.2008 10:43 Uhr von Hoschman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
oha: guckt euch ma die doku zeitgeist an.. und dann sagt mir das RFID chips ne gute sache sind.

das ist der anfang vom ende.
Kommentar ansehen
18.06.2008 11:05 Uhr von infi123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chips werden den Kindern wirklich in ihren Körpern implantiert!

Und die machen das freiwillig :7
Ich muss kein Hellseher sein, um sagen zu können: später werden sie es mal bereuen!
Kommentar ansehen
18.06.2008 11:12 Uhr von Jorka
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tag: wo allen neugeborenen Kindern ein RFIP Chip im Kopf eingepflanzt wird ist wohl nicht mehr fern....

Angesichts dessen graut mir vor der Zukunft....
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:08 Uhr von Gruenwal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
fear is our tradition
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:17 Uhr von stephanB1978
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
so werden kinder: schon an die neue welt gewoehnt. so muss man wenigstens spaeter bei ihnen nicht mit allzuviel wiederstanmd rechnen.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:21 Uhr von stephanB1978
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
zu verschwoerungstheorien: allgemein halte ich nicht viel davon. aber bei manchen idee kommt man schon auf seltsame gedanken, wozu es gut sein kann.

wer weiss ob nicht irgendwann nur die essen kaufen koennen, die einen chip in der hand oder im kopf haben.
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:35 Uhr von danielrambaud
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2008 13:42 Uhr von StevTheThief
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol! die sind auch noch stolz drauf, dass sie eine technik einsetzen die überholt und shcon lange entschlüsselt wurde!

RFID ist eine klare sicherheitslücke!

zum thema:
http://chaosradio.ccc.de/...
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:06 Uhr von Loxy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu RFID Chips wenn fast jeder heute schon ein Handy (teilweise sogar mit GPS) bei sich trägt? Ach ja, die kann man ja unverschämterweise ausschalten, wenn man denn will ^^

Ich bring jetzt mal nen Spruch, der in den frühen 90ern bei uns populär war und für mich an Aktualität gewinnt :)

FUCK THE SYSTEM OR IT FUCKS YOU!
Kommentar ansehen
18.06.2008 15:07 Uhr von Pinocio75
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In Diskotheken schon "Pflicht": Es gibt schon Disko´s die nur VIP´s mit RFID Chip aufnehmen.
http://daten-chaos.de/...

Für Gangster & Staat alles total super. So kann man wirklich alles beobachten und ausspähen. Und wenn die Leute ohne RFID nachteilig behandelt werden, wird sich so mancher ein Chip einpflanzen lassen.
Kommentar ansehen
18.06.2008 17:08 Uhr von Scopion-c
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
USA: Großstadt wird mit RFID-Chips ausgestattet: Wie der Nachrichtendienst "NaturalNews" berichtet, startet im US-Staat New York ein Pilotprojekt, bei dem alle Einwohner des Staates und alle einreisenden mit RFID-Chips ausgestattet werden.

Alle Busse, U-Bahnen und Taxen werden Lesegeräte für die Chips eingebaut. Mit GPS-Technik wird der aktuelle Aufenthaltsort der Fahrzeuge aufgezeichnet. Damit können die Behörden jederzeit ermitteln wo der Standort jedes Menschen in der Stadt ist.

Kritik hagelt es von der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union, da diese einen Eingriff in die Privatsphäre sieht. Die Ethik-Kommission des Bundesstaats hatte dem Pilotprojekt zugestimmt, da keine Gefahr für den Datenschutz davon ausgehe und die Notwendigkeit nach dem Homeland Security Law vom 1.1.2009 bestätigt wurde.
Kommentar ansehen
18.06.2008 17:34 Uhr von chefcod2
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Scopion-c: Wird wohl früher oder später so kommen. Mich grausts jetzt schon.

LEUTE wir müssen was tun, klärt die Leute auf, was auf sie zukommt, wenn wir nicht handeln. Das ist ein Infrokrieg!
Kommentar ansehen
18.06.2008 17:35 Uhr von TheSquealer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann können: die Kinderschänder jetzt ja genau beobachten wie der Schulweg aussieht und die Kinder viel besser abfangen.
Kommentar ansehen
18.06.2008 21:45 Uhr von steamhammer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich seltsam: daß unser oberster Bundestrojaner noch nicht auf diese Idee gekommen ist:

Ab 01.01.2009 wird RFID für jeden Bundesbürger zur Pflicht, die Verwaltungsgebühr in Höhe von 100 € ist vom Bürger zu tragen. Ausländer erhalten zeitliche befristete RFID bei ihrer Einreise - natürlich auch gegen Entrichtung einer Verwaltungsgebühr.

Somit bekämpfen wir wirksam den Terrorismus und füllen gleichzeitig noch das Staatskasse.

Einfach genial!

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?