17.06.08 10:04 Uhr
 10.248
 

Vechta: Mutter wollte Streit der Tochter mit ihrem Freund schlichten - beide tot

In Vechta hatte eine 17-Jährige Streit mit ihrem 26-jährigen Freund. Da dieser Streit im Elternhaus des Mädchen war, wollte die 48-jährige Mutter und ihr 51-jähriger Freund diesen schlichten.

Dann zog der junge Mann ein Messer und stach auf die drei ein. Die Mutter und die Tochter wurden dabei so stark verletzt, dass sie vor Ort noch starben. Der 51-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Täter selbst flüchtete, konnte aber aufgrund einer Fahndung später festgenommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mutter, Streit, Tochter, Freund
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2008 10:11 Uhr von Stalker_CH
 
+20 | -84
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:16 Uhr von efer
 
+17 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:18 Uhr von Yuggoth
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
@ Stalker_CH: Es steht nirgendwo die Nationalität des jungen Mannes, erst lesen dann meckern.
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:19 Uhr von Stalker_CH
 
+26 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:20 Uhr von Stalker_CH
 
+11 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:21 Uhr von DisposableHero
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
man hätte vll in die news noch mit einbringen können, dass der vermeintliche Täter der Ex-Freund des Opfers sein soll bzw. dieses am selben Tag nur wenige Stunden zuvor Schluss gemacht hatte, weswegen es wohl auch zum Streit kam.

zur News: schon hart zu sehen, dass manche Menschen auf Grund von so etwas in der Lage sind 2 Menschenleben zu beenden und mindestens 2 weitere zu zerstören...
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:24 Uhr von Yuggoth
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ Stalker_CH: Ups, das hatte ich überlesen, sorry.
Es steht aber immer noch ein möglicherweise davor, also muss es nicht sein.
Gewalt kennt keine Nationalitätengrenze, töten ist international.
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:26 Uhr von Stalker_CH
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:44 Uhr von Alfadhir
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
naja in jedem volk gibt es mörder die abstammung spielt keine rolle u.s.w. aber komisch das mir als ich die überschrifft las mir der gedanke kahm "das war bestimmt kein deutscher" ja ich weiß wenn ich so denke muss ich ein rassist sein nur komisch das ich mit diesen "vorahnungen" fast immer recht hab oder ?
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:05 Uhr von kobban
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
3 Leute getötet: - er war bestimmt betrunken 40 Bonuspunkte
- seine Ex hat ihn bestimmt psychisch belastet 10 B-Punkte
- 1000 Euro für den Gutachter zahlen 50 Bonuspunkte

Im Namen des Volkes....

.... 2 Jahre, die zur Bewährungs ausgesetzt wird.
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:05 Uhr von kobban
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
sry er hat ja "nur" 2 umgebracht
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:18 Uhr von Alxy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Alfadhir: du bist nicht alleine...

ich denke mal das ziemlich viele leute diesen gedanken hatten, als sie die überschrift gelesen haben.
finde es aber gut, das in der quelle nichts von der nationalität steht, weil sonst einige leute wieder durchdrehen hier

wir brauchen uns auch nicht darüber zu unterhalten ob es sinnvoll ist wenn eine 17 jährige und ein 26 jähriger zusammen sind.
über den geistigen nährwert der tat brauchen wir uns erst recht nicht zu unterhalten...
am besten stecken die sonen typen lebenslang ins gefängniss.
ich kann mir auch schon vorstellen, wie die hintergründe der tat sind, warum ein 26 jähriger "osteuropäer" sein ganzes leben für ein kleines mädchen zerstört... und davon abgesehen - ihres + das der mutter gleich mit.. und am meisten wird jetzt mit sicherheit der freund zu leiden haben.

aber glaubt ihr wirklich, das die versucht haben zu schlichten?

ich kann mir schon vorstellen, wie die das versucht haben... "(...) fassen Sie nie wieder meine tochter an und verlassen sie mein grundstück, oder ich rufe die polizei (...)"
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:29 Uhr von Rainer080762
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:40 Uhr von jumbo0815
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Eben nicht egal Das ist eben nicht egal... Wäre er nicht hier, wären die beiden noch am Leben.. Punkt..
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:55 Uhr von Baptistar
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@stalker_ch: du lebsch ja selber i de schwiz lueg mal usem huuus-.-



solche wie diese misss... sollte man ausweisen!!! keine gnade
Kommentar ansehen
17.06.2008 12:49 Uhr von Mehlano
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
ROFL! wie geil,... SN und seine Klientel.

Der 1. Kommentar von Stalker_CH, in dem er zu mir Weitsicht anhält, kassiert pauschal -23 Bewertungen.

Dabei ist der Kern seiner Aussage exakt das, was der Menschheit weitläufig fehlt...

..und jetzt gebt bitte auch mir massig negative Bewertungen. :)
Kommentar ansehen
17.06.2008 12:54 Uhr von Stalker_CH
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Babtistar/Mehlano: Ja, ich lebe in der Schweiz und hatte schon Probleme mit Ausländern aber auch mit Schweizern. Es ist scheissegal woher ein Mensch kommt, sein Charakter zählt.

Danke Mehlano, wenigstens jemand ders verstanden hat.
Kommentar ansehen
17.06.2008 13:16 Uhr von Assassin2005
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wundere: mich jedoch, dass ich bei den meisten Nachrichten (egal woher) über solche Taten dann lese (höre, sehe) dass ausländische "Mitbürger" die Täter sind.

Natürlich ist nicht zu bestreiten, dass auch Deutsche solche Taten begehen. Aber meistens sind es eben doch Ausländer.

Was jetzt aber auch nicht bedeuten soll, alle Ausländer sind schlecht oder böse.

Wenn es dann wieder heisst, schwere Jugend, Probleme mit der Integration, oder ähnliches -> Bewährungsstrafe und Anti-Aggressionkurs muss ich sehr laut lachen.

Denkt doch mal anders, wie würde so etwas z.B. in der Türkei ablaufen, wenn ein Deutscher der Täter wäre?

Mit Sicherheit nicht so banal.

MfG
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:02 Uhr von mr_shneeply
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
es kommt schon darauf an Man kann nicht verleugnen, daß bestimmte Nationalitäten bedingt durch ihre nationsabhängige Mentalität eher zur Gewalt bereit sind als die meisten Deutschen.
So gibt es in der deutschen Mentalität Dinge wie Ehrenmord z.B. eher selten.
Außerdem benimmt man sich im fremden Land eher etwas offensiver als im eigenen.
Zum Beispiel führen sich viele Deutsche auf Mallorca auf wie die Axt im Walde. Morde oder Messerstechereien würden sie jedoch selbst im Ausland nicht verüben.
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:03 Uhr von Jean-Dupres
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist vollkommen egal woher ein Mensch kommt, vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich (zumindest in diesem Land) und ganz egal was die Presse wiedereinmal schreibt, die waren nicht dabei um wissen zu können mit welcher Motivlage es zu diesen Tötungsdelikten kam.

Aussagen wie Doppelmord sind völlig aus der Luft gegriffen.

Das fällt schon jetzt nach unserer Gerichtsbarkeit unter Totschlag !
Außer man kann dem Täter hieb- und stichfest nachweisen das die Tötung der drei Personen zuvor geplant wurde.

Damit gibt es ohnehin, wenn kein Mord, auch kein Lebenslänglich.
Eher Totschlag und schwere Körperverletzung, da in Tatmehrheit geschehen gäbe es damit doch noch ein paar Jährchen in zweistelliger Höhe !

Apropos Planung, ich schätze der Täter konnte auch ohne Planung gezielte Verletzungen hervorrufen, der Mensch war Schlachter !
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:24 Uhr von whitechariot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Titel ist tatsächlich nicht einleuchtend Beim alleinigen Lesen des Titels hätte ich eher vermutet, dass die Tochter und der Freund tot wären.
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:38 Uhr von mpex3
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
die sache ist doch ganz einfach. natürlich gibt es in jeder nationalität schläger, verbrecher, usw.

ABER, in den median sind diese zumindestens fast immer ausländischer herkunft. ob das nun daran liegt, dass nur solche fälle in die medien kommen, an den ausländer beteiligt sind. Oder ob es daran liegt das bei diesen landsmännern öfter einmal durchtickt soll am besten jeder für sich selbst entscheiden!
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:52 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Interessant ist es ja, dass hier dann auf einmal auch das "dt. Blut" nicht mehr zählt.
Bei Straftaten sind es dann doch wieder "die Russen".
Die Vorurteile dürfen ja nicht angetastet werden.
Kommentar ansehen
17.06.2008 15:48 Uhr von 102033
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche haben keine Messer dabei. Leider brauchen Ausländer immer Messer um auf die Straße zu gehn. Schon 2 mal wollte mich so einer, mit massig Haargel drin, zermetzeln.

Ich denke, die sollen in ihrem eigenen Land ihre Schafe zerstückeln anstatt uns harmlose Deutsche.

Sonst kann man bald nur noch mit Ritterrüstung raus gehen.
Kommentar ansehen
17.06.2008 16:01 Uhr von Nothung
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mika, erstaunliche Fähigkeiten: hast du, denn du weißt, dass der Rumäne deutsches Blut hat. Oder kennst du ihn?
Ich sehe auch nicht, dass hier jemand behauptet hat, die Tat hätte etwas mit den Ahnen des Täters zu tun. Manche vermuten nur einen Zusammenhang zwischen seiner Herkunft und seinem Verhalten.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?