17.06.08 09:22 Uhr
 3.769
 

Brite wurde mit seinem Ferrari an derselben Stelle zweimal nacheinander geblitzt

Ein Autofahrer, der mit seinem Ferrari unterwegs war, um das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Frankreich zu besuchen, wurde in einer Radarfalle erwischt und das nicht nur auf der Hinreise, sondern auch auf der Heimfahrt.

Nach Angaben der französischen Polizei raste er mit 236 Stundenkilometern auf der Hinfahrt in die Falle. Das kostete ihn 750 Euro. Zudem durfte er nicht selbst weiterfahren, ans Steuer durfte nur seine Frau. Mit 227 Stundenkilometern ging es dann auf der Rückfahrt in dieselbe Radarfalle.

Der Polizist, der ihn stoppte, war derselbe wie auf der Hinfahrt. Das brachte ihm 5.000 Euro Strafe ein und zwei Monate Bewährungsstrafe. Ihm wurde untersagt, in den nächsten zwei Jahren in Frankreich Auto zu fahren. Den Ferrari muss er dem Besitzer, einem Sammlerklub, sofort zurückzugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ferrari, Stelle, Brite
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2008 10:10 Uhr von proPhiL
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
aba: Die Franzosen kommen nur nicht an sein geld ran.. können ihn ja höflich in Briefen darum bitten.. aber mehr geht da nicht ^^.
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:44 Uhr von FarinBelaRod
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wer den schaden hat: braucht für den spott nicht zu sorgen!!!
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:50 Uhr von jsbach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
So einem verkapten Rennfahrer: gehört schon mal die rote Karte gezeigt. Richtig so.
Laß das mal in der Schweiz passieren, wie da wohl die Strafen sind? User von da werden es wissen.
Und Österreich hat ja schon die Regelung, wo sie deutsche Amtshilfe in Anspruch nehmen kann, um das Bargeld (Strafe)einzutreiben.Frankreich?
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:19 Uhr von XXXMXXX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wo is das problem? auf der rückfahrt is er doch immerhin 5 km/h langsamer gewesen^^
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:27 Uhr von E-Woman
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: alles klar?


Deine VK

eingelieferte News (gesamt): 0
akzeptierte News: 0
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:52 Uhr von XXXMXXX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
berichtigung: ne sogar 9. dachte das erste mal wär er 232 gefahren
Kommentar ansehen
17.06.2008 12:07 Uhr von gatita
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Matthias1979: erst mal selber schreiben bevor man andre kritisiert! ;)

hast dich klugshicing-comments gekauft???
Kommentar ansehen
17.06.2008 12:49 Uhr von netZwerg81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mcinternet: Dann haben sie dich aber ganz schön über den Tisch gezogen ;).
Laut Bußgeldkatalog (http://www.bussgeldkatalog.ws/...) müsstest du für 6km/h zu schnell maximal 120 CHF zahlen und keine 290 CHF.

Oder warst du im Rückwärtsgang unterwegs? *g*
Kommentar ansehen
17.06.2008 13:39 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 km/h zu schnell sprachlos ... ist verdammt viel Kohle für eine so geringe Überschreitung.

Im Umkehrschluss heisst das, niemals auch nur annähernd so schnell in der Schweiz zu fahren, wie erlaubt.

Wo bleibt denn da die Verhältnismässigkeit?
Kommentar ansehen
17.06.2008 15:46 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Monate auf Bewährung wegen zu schnellem Fahrens? Wie sind´n die Franzosen drauf o_O?
Kommentar ansehen
17.06.2008 18:01 Uhr von computerdoktor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mcinternet: Was hast Du für ein Problem? Wenn 50 km/h erlaubt sind, dann fahr halt 50, dann tut Dir auch keiner was. Dass die Schweizer bei der Geschwindigkeitskontrolle genau sind, sollte sich eigentlich inzwischen herumgesprochen haben... und dass die Strafen geschmalzen sind: GUT SO! Dann kommen sich die, die sich an Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, wenigstens nicht dauernd so dämlich vor. Und wenn sich alle an die Geschwindigkeitbeschränkungen halten würden, dann würden auch viele "Bedarfsregelungen" (also 40er Beschränkungen wo eigentlich 50 reichen würden) wegfallen. Danke an alle Bescheuerten, die tagtäglich beweisen, dass sie nicht mal zweistellige Zahlen lesen können ...
Kommentar ansehen
17.06.2008 19:04 Uhr von s8R
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Falsche Kommasetzung im letzten Satz ;)
Kommentar ansehen
17.06.2008 19:22 Uhr von nargileargile
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
normal: ist doch normal, wer gibt schon nicht gas wenn er nen ferrari hat
Kommentar ansehen
17.06.2008 19:44 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@compdoktor: Naja bei 6kmh zu schnell sind 186 € schon reichlich übertrieben.
Es ist schnell passiert, dass man mal 6-10kmh zu schnell ist, einmal nicht auf tacho geguckt und schwups hat man fast 60 drauf...
Bei solchen Geschwindigkeiten kommt es auch nicht auf die Geschwindigkeit an sondern auf die aufmerksamkeit des Autofahrers...
Kommentar ansehen
17.06.2008 20:30 Uhr von spatenklopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an diejenigen: die glauben man muss die Strafe in Ausland ja eh nicht zahlen.

In Frankreich/Österreich/Italien ist es so, das wenn Ihr zuschnell fahrt und "angehalten" werdet und die Strafe nicht bezahlen wollt, bleibt euer Auto an Ort und Stelle und das solange bis Ihr bezahlt habt.
Kommentar ansehen
17.06.2008 21:26 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@computerdoctor: Denkfehler: Du machst da einen Denkfehler, würde ich sagen.

Denn das sehr genaue Blitzen führt nur dazu, dass die ängstlichen Leute dann 90 statt der erlaubten 100 Km/h fahren, und den Verkehr aufhalten.
Innerorts ist der Effekt nicht ganz so stark, weil da sowieso eher nach Verkehrsfluss gefahren wird und nicht nach Schild.

Hier in Hannover steht dann da sogar mal die Polizei und winkt bei Tempo 50 (was die Leute angesichts der Beamten dann natürlich einhalten) "schneller, schneller", weil sie einen Stau weiter hinten auflösen wollen.

Mit sklavischem Gehorsam ist niemandem geholfen. An manchen Stellen sind eben auch 50 km/h schon zu schnell, obwohl das entsprechende 50 km/h Schild daneben steht.

Was gefragt ist, ist verantwortungsbewusstes Fahren!

Und solange das gewährleistet ist, hbbe ich auch nichts dagegen, wenn mich jemand auf leerer Landstrasse mit 150 km/h überholt, was mir auf dem Land schon öfter passiert ist.
Kommentar ansehen
18.06.2008 01:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was sagt uns das? man braucht kein hirn um ferrari zu fahren.
Kommentar ansehen
18.06.2008 01:53 Uhr von miguelrego
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zu schnell: Vielleicht war der Ferrari so schnell, das der Fahrer den Blitz nicht mehr sehen konnte... Tunnelblick...
Kommentar ansehen
18.06.2008 11:15 Uhr von Cela_C
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deja vu: mir ist das auch schon ähnlich passiert. in osnabrück sind an einer zweispurigen strasse, einmal aussen und 50m weiter an der innenseite, blitzer. mich hats erwischt. ich kann mir ein wenig vorstellen wie er sich fühlt. :-D
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:07 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Cela_C: In Osnabrück hat das weniger etwas mit Verkehrserziehung und - Sicherung zu tun, sondern mit dem Stadthaushalt. Osnabrück ist berüchtigt dafür.


In Deinem speziellen Fall müsstest Du Dich übrigens wehren können, wenn zwischen den beiden gemessenen Geschwindigkeiten eine Verzögerung (Bremsen) zu erkennen ist, denke ich.

Ist aber was anderes, als wenn Du unbelehrbar einmal auf dem Hin- und einmal auf dem Rückweg in derselben Radarmessung ertappt wirst.
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:19 Uhr von Cela_C
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: ich hätte mich konkreter ausdrücken sollen. beim 2. blitzer bin ich ein paar tage später erwischt worden.
Danke :-)
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:30 Uhr von Konservativer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das is noch nix: Bei uns ist ein LKW-Fahrer an einem Tag (keine Lüge) knapp 100x geblitzt worden, weil er immer die gleiche Strecke auf und ab fährt und den Blitzer nicht bemerkt hat ;-D.
Kommentar ansehen
18.06.2008 12:46 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Konservativer: Und? Wie sah die Strafe aus? Jedes vergehen einzeln mit dem Standardsatz dürfte den Mann ja in dne Ruin getrieben haben. Also wird es eine Sonderregelung gegeben haben. Wie sah die aus?
Kommentar ansehen
18.06.2008 17:12 Uhr von Konservativer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: Ich werde mich mal die Tage erkundigen....meinste der wird noch n PKW/LKW von innen sehen? ;-)
Kommentar ansehen
18.06.2008 18:18 Uhr von Frabellino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: warum wohl sind die Briten nicht bei der EM dabei??
(das ist ironisch gemeint)

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?