17.06.08 09:13 Uhr
 446
 

Starke Personalkosteneinsparung bei Jugendhilfe

Nach Angaben des Deutschen Jugendinstituts (DJI) werden Sparmaßnahmen bei Kinder- und Jugendhilfe durchgeführt. Im Zeitraum von vier Jahren wurde ein Drittel des Personals wegrationalisiert.

Weiterhin würden auch in weiteren Bereichen Personalkosten eingespart. Im Jahr 2006 sind die Kosten für Mitarbeiter innerhalb von vier Jahren auf sechs Prozent verringert worden.

Trotz steigender Fälle von Kindstötungen wurden das Personal für Beratung und Betreuung schwieriger Familien verringert. Obwohl die Jugendämtern neue Pflichten erfüllen müssen ist hier der Einsatz von Fachkräften um zwei Prozent gesunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Do-28
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jugend, Person, Personal, Persona
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2008 10:13 Uhr von Yuggoth
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Spart weiter an der Zukunft dieses Landes liebe Politiker, Kirchen, die Pfadfinder und die Drogenberatung fangen die Kids schon auf.
[/Ironie off]
Kommentar ansehen
17.06.2008 10:14 Uhr von 08_15
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Knochenmann: wir haben doch auch keine Probleme mit den Jugendlichen. Studier lieber Informatik, die werden ja gesucht ... trotz 20.000 arbeitslosen oder unterbezahlten Informatikern ;-)

mfg
Kommentar ansehen
17.06.2008 13:48 Uhr von t4nis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch schon seit Jahren so und trifft leider den gesamten sozialen Bereich...
aber in unserem Staat ist die derzeitige Wirtschaft wichtiger als die sozialen Einrichtungen und unsere junge Generation...
(/ironie) die wird doch schon irgendwie mit ihren Problemen fertig, so wie früher! (/ironie off)
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:05 Uhr von theojk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte korrigieren nicht auf, sondern um sechs Prozent.
Kommentar ansehen
17.06.2008 14:58 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was heißt denn hier rationalisiert? rationalisieren heißt kostensparend ersetzen. aber jugendarbeit kann man nicht kostensparend ersetzen.
Kommentar ansehen
17.06.2008 15:05 Uhr von Jean-Dupres
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und die wundern sich dann wieder: warum man Babyleichen in Kühltruhen findet, warum Familiendramen entstehen wo Kinder von ihren Eltern getötet werden, bevor diese sich selbst umbringen oder warum die Gewalt in Familien zunimmt.

Der Jugendhilfe die finanziellen Mittel zu nehmen, damit die Jugendämter noch mehr Arbeit bekommen, die diese ohnehin noch nie bewerkstelligen konnten, ist die wohl dümmste Idee seit langem !

Aber es findet sich garantiert noch irgendwo ein Politiker der eine noch dümmere Idee auf den Weg bringen wird, so dass dieses Problem ganz schnell wieder vergessen sein wird ! ! !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?