16.06.08 14:51 Uhr
 13.139
 

Klagenfurt: Einer der meistgesuchten NS-Verbrecher vergnügt bei Fußball-EM

1945 flüchtete der heute 95-jährige Milivoj Asner, der in Kroatien geboren wurde, nach Österreich. Zu den Zeiten des NS-Regimes ließ er als Chef der Ustascha-Polizei Tausende Menschen in die Konzentrationslager deportieren. Aus diesem Grund ist Asner einer der meistgesuchten Kriegsverbrechen.

Wegen Völkermordes und Verbrechens gegen die Menschlichkeit sollte ihm in Kroatien der Prozess gemacht werden, nachdem er dorthin zurückkehrte. Daraufhin flüchtete er zurück nach Österreich, wo die Behörden derzeit eine Ausweisung verhindern, da sein Gesundheitszustand für einen Prozess nicht gut genug sei.

Reporter haben den 95-Jährigen nun in Klagenfurt gesichtet. Dort mischte der Mann sich unter die feiernden Fußballfans und genoss augenscheinlich die Atmosphäre. Auch gesundheitlich hätte der Mann keinen schlechten Eindruck gemacht. Dr. Efraim Zuroff forderte nun die Auslieferung des Kriegsverbrechers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Klage, EM, Verbrecher, Nationalsozialismus, Klagenfurt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2008 14:25 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dr. Efraim Zuroff ist Chef des Jerusalemer Simon-Wiesenthal-Zentrums. Dies konnte leider aus Platzgründen in der News nicht mehr untergebracht werden.
Kommentar ansehen
16.06.2008 15:08 Uhr von TequilaFlavor
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
nicht verhandlungsfähig? Ich finde man sollte doch etwas schärfer hingucken, bevor man sagt, jemand sei nicht verhandlungsfähig. Vor allem wenn es sich um eine Krankheit oder einen Zustand handelt, der wohl nicht wieder weggeht, wie in diesem Fall das Alter ;)
Auch die Alten und Kranken müssen vor dem Gesetz geradestehen.
Kommentar ansehen
16.06.2008 15:21 Uhr von Serkan8210
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
ist doch wieder typisch... es gibt immer einen fehler im gesetz und hier kann ich leider nicht wie seine österreischiche Staatsbürgerschaft ihn von einer Auslieferung schützt.
Kommentar ansehen
16.06.2008 16:07 Uhr von Noseman
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Geht ja nicht nur um Strafe: sondern auch um Gerechtigkeit.

Allein die amtliche Feststellung, dass das von ihm begangene Unrecht schlicht und einfach unrecht war, würde das Vertrauen in den Rechtsstaat befördern.

Dass die österreichischen Behörden da einfach nix tun, find ich echt nicht besonders toll.
Kommentar ansehen
16.06.2008 16:20 Uhr von Zwiebeljack
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
mit 95 Jahren sieht der eh kein gefängnis mehr von innen...
Kommentar ansehen
16.06.2008 16:48 Uhr von BigMad
 
+37 | -22
 
ANZEIGEN
@KenLakaiDerMedien1.0: Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verjähren nicht du Witzbold....Gott sei Dank.

Auf den Kerl ist doch mit Sicherheit ne Belohnung ausgesetzt, oder? Warum hat man dem Kerl keins über die Rübe gegeben und gut is. Und die Belohnung hilfsbedürftigen Kindern spenden. Fall erledigt!!

Menschen die Gutes tun sterben jung und den Drecksack will anscheinend nich mal der Teufel....shit!!!
Kommentar ansehen
16.06.2008 17:17 Uhr von patjaselm
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Klaus Ch. Wein: wenn schon, dann "einer der meistgesuchten Kriegsverbrecher" ...

die newschecker checken echt auch gar nix *fürsieschäm*
Kommentar ansehen
16.06.2008 17:19 Uhr von BigMad
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
@KenLakaiDerMedien1.0: Aber sicher kenn ich das.....

Aber der Mann ist in meinen Augen ein Mörder, und der gehört hinter Schloß und Riegel, punktum.

Ich habe in meinem Post vielleicht etwas übertrieben reagiert, aber mir geht die Galle über wenn ich höre er wird nicht ausgeliefert weil "seine Gesundheit" nicht die beste ist, bzw das er nicht Prozessfähig sei....

Die Hinterbliebenen der Opfer, sollte es noch welche geben, werden sich schön bedanken....

Werte meinen Post nicht als Angriff auf dich - in diesem Sinne
Kommentar ansehen
16.06.2008 17:23 Uhr von X-Mail
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"meistgesuchtesten" LOL: schönes wort =)

naja, hans_peter wie aguirre
Kommentar ansehen
16.06.2008 18:33 Uhr von danielrambaud
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Lasst den Mann doch wo er ist. Das Ganze ist inzwischen verjährt, wenn man so genau hinschaut ist jeder dieser Generation ein Kriegsverbrecher, jeder musste ja irgendwie überleben weil es eben die Zeit so forderte. Bald ist der sowieso tot, also lasst den armen Mann doch in Ruhe^^
Kommentar ansehen
16.06.2008 18:43 Uhr von Onkeld
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wenn etwas: unter einem anderen regime legitim ist, wie kann man es dann in einem neuen/anderen staat anklagen. ist für mich nicht logisch nachzuvollziehn, auch wenn es mord, vergewaltigung, missbrauch von kindern oder sonst etwas grausames ist.

vlt. auch reine unwissenheit, lasse mich gern belehren.
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:09 Uhr von Inegwe
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@ KenLakaiDerMedien1.0: Verjährt? Meinste?
Wenn jemand deine Mutter vor 50 Jahren umgebracht hätte, heute, 50 Jahre später, wird der Täter gefunden.
Doch dann sagt die Polizei "Sorry, ist verjährt. Sie hätten ihn früher finden sollen."

Was fühlst du dann?
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:30 Uhr von Noseman
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Ogino: Das ist doch Blödsinn.

Es hilft niemandem, wenn man den lynchen würde, und wenn er weiterlebt ist das vielleicht mehr Strafe für ihn als ein rascher Tod.
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:43 Uhr von snooptrekkie
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@KenLakai (wessen Lakai eigentlich?): Es gibt Verbrechen, die nicht verjähren!
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:48 Uhr von snooptrekkie
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wuschel: Anfänglich hast Du ja recht, aber für die stupide Aussage im letzten Absatz hast Du von mir ein Minus bekommen. Was soll der Scheiß? Mit solchen Verallgemeinerungen bist Du nicht viel besser als die, die Du ansprichst. Oder fühlst Du Dich etwa von denen angesprochen???
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:51 Uhr von snooptrekkie
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Onkeld: Weil jeder, egal ob in den USA, in Deutschland, der DDR, Rußland, Korea oder Mosambique so ca. seit mindestens ein paar Jahrzehnten weiß, daß Mord und Völkermord unrecht sind, ganz egal in welchem Regime man lebt!
Kommentar ansehen
16.06.2008 20:34 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Standpunkt: Kommt alles auf den Standpunkt des Betrachters an. Der Sieger schreibt die Geschichte. Die Verlierer werden abgeurteilt. Dafür gibts haufenweise Vergleiche in der Geschichte der letzten Jahrhunderte.
Jüngstes Beispiel ist der Jugoslawienkrieg in den Neunzigern. Von den NATO-Bomberpiloten sitzt niemand auf der Anklagebank.

Wer die Macht hat, hat das Recht und wer das Recht hat, hat die Macht.
Kommentar ansehen
16.06.2008 23:24 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@KenLakaiDerMedien1.0, "hoffe du weist, dass JEDER bei wikipedia sein zeug reinschreiben kann"

Ich will mich ja nicht reinhängen, aber ich hoffe, Du weißt, dass irgendwelcher Blödsinn bei Wiki nicht lange überlebt und dass dort die Fehlerquote nicht größer ist, als bei den bekannten Lexika!

Wikipedia ist für mich inzwischen nicht mehr wegzudenken, die Artikel sind ausführlich und allgemein verständlich geschrieben und vor allem: es sind immer reichlich Quellenangaben angehängt. Du kannst also auf spezialisierte Seiten zugreifen, Fehler sind somit fast ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
16.06.2008 23:27 Uhr von dragon08
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland "Die Verjährungsfrist von Mord und Völkermord wurde in Deutschland endgültig 1979 aufgehoben"
_________________________________
Verjährungfrist § 78 StGB

Das Strafgesetz sieht vor, dass Straftaten nach Ablauf einer bestimmten Zeit nicht mehr verfolgt werden können. Grundsätzlich ausgenommen von der Verjährung sind Mord § 211 StGB und Völkermord § 220 StGB.

.
Kommentar ansehen
17.06.2008 09:22 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@KenLakei: Ja, jeder kann da sein Zeug reinschreiben aber wenn etwas definitiv falsch ist wird es umgehend gelöscht. Du wirst bei Wikipedia öfter Meinungsgefärbte Artikel finden. Ich persönlich habe aber noch keinen Artikel gesehen, der sich mit Fakten beschäftigt und diese falsch wiedergibt. Da ja extrem viele Wikipedia als Infoquelle nutzen fallen solche Fehler sehr schnell auf. Willst du mit deiner Aussage behaupten der Wikipedia Artikel, der aussagt, dass Mord, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht verjähren wäre inhaltlich nicht korrekt? Dann veränder ihn und du wirst sehen, wie lange deine Veränderungen bestand haben.

Zur News
Ich bin da gespalten. einerseits muss natürlich Gerechtigkeit walten andererseits denke ich mir "Was bringt das einen 95jährigen vor Gericht zu stellen, der mittlerweile keine Gefahr mehr für irgendwenn ist und den Prozess wahrscheinlich eh nicht überlebt"
Kommentar ansehen
17.06.2008 09:36 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@falke22: Das was ihm vorgeworfen wird ist nicht Mord. Beihilfe zum Völkermord könnte sein, dass ihm vorgeworfen wird. Was aber auf jeden Fall zu seinen Verbrechen gehört sind "völkerrechtlich relevante Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Das verjährt auch nicht und ich denke die Deportation von tausenden Menschen, vornehmlich Juden, in ein KZ fällt wohl definitiv unter den Punkt "völkerrechtlich relevante Verbrechen gegen die Menschlichkeit".
Kommentar ansehen
17.06.2008 11:48 Uhr von Fixel21
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Falls er die Greueltaten nicht mittlerweile sogar vergessen hat.
Würde mich in dem Alter nicht wundern...
Ein Prozess würde vllt den Nachfahren der damals deportierten Juden Genugtuung bringen , aber den Opfer hilft dies wenig.
Exempel statuieren macht das ganze dann doch noch mehr zur Farce oder seh ich das falsch ??
Vllt in ein geschlossenes betreutes Heim einweisen.
Aber ein Prozess ?
Kommentar ansehen
17.06.2008 13:13 Uhr von glock-a-lot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schwachstelle im Justizsystem: Bei solchen Subjekten braucht es gar keine Verhandlung. Gerichte sollten nur angestrengt werden für "normale" Menschen. Schwerverbrecher, Kriegsverbrecher, Triebtäter und dergleichen, wo die Schuld schon fest steht, brauchen keinen Prozess mehr. Solche Verfahren sind unsinnig teuer, kosten den Steuerzahler teils Millionen. Am Schluss noch die Verwahrung im staatlichen 2-Sterne-Hotel... Nee, ich sag nur Lynchjustiz. Für den Strick braucht keiner verhandlungsfähig zu sein. Das ist die einzige Art von Prozess, die solcher Abschaum verdient. Ein Strick aus dem Baumarkt kostet ein paar Euro. Und der Gerechtigkeit ist dann auch Genüge getan.
Kommentar ansehen
17.06.2008 13:37 Uhr von boehm23
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zufrieden lassen: Der alte Mann hat es lange Zeit geschafft in Frieden zu leben. Er muss schlisslich auch alles mit seinem gewissen abmachen.
Man muss auch mal vergeben können und endlich aufhören, Leute aus unserer Vergangenheit zu vefolgen. Der lebt eh nichtz mehr lange. Eine Bestrfung muss umgehend erfolgen und nicht erst nach 60 Jahren.
Was haben andere Länder alles verbrochen, da kümmert sich kein Mensch mehr drum!!
Kommentar ansehen
17.06.2008 15:01 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kleiner Hinweis: Das hier hat weder was mit Deutschland noch mit Juden zu tun.

So spät wurde er erst angeklagt, weil es den Staat lange Zeit nicht gab und er sich auch nicht in diesem befunden hat.
Als er dann doch in Kroatien war, ging das mit der Anklage recht schnell. Nur ist er dann wieder nach Österreich geflohen.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?