16.06.08 13:55 Uhr
 815
 

Brisanter Fehler bei Bush-Besuch - Polizist löste Schuss mit Dienstwaffe aus

Seit ein paar Tagen hält sich US-Präsident Bush zu seinem Abschiedsbesuch in Europa auf. Wie erst jetzt durchsickerte, passierte einem Polizisten ein Fauxpas bei Bushs Deutschland-Besuch. Der brisante Zwischenfall erfolgte in der vergangenen Woche auf Schloss Meseberg.

Wie die Sprecherin des Polizeipräsidiums in Potsdam mitteilte, hat sich beim Aufenthalt von Bush im Gästehaus der Bundesregierung ein Schuss aus der Dienstpistole eines Polizeibeamten gelöst. Für den Präsidenten bestand jedoch dadurch keine Gefahr für Leib oder Leben.

Die "Berliner Morgenpost" berichtete von diesem Vorfall, der auch von der Sprecherin bestätigt wurde. Der Beamte des Brandenburger SEK wurde dabei leicht am Arm verletzt. Die Leibwache vom Secret Service wurde davon unterrichtet. Bush selbst bekam von dem Vorfall nichts mit.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, George W. Bush, Besuch, Fehler, Dienst, Schuss
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2008 13:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wenn vorher durch die Medien gewälzt worden wäre, da kann ich mir lebhaft die Aufmacher einiger Blätter vorstellen.
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:16 Uhr von realfortran
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Schade
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:20 Uhr von Spassv0gel
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Aua. Gullis werden zugeschweißt, andere Sicherheitsmaßnahmen werden getroffen, um alles sicher zu machen, und dann geht die Gefahr von unseren Polizisten aus. Lob an unsere kompetenten Beamten in grün.
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:31 Uhr von Flyingarts
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Fehler bei Bush-Besuch???

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?