16.06.08 12:06 Uhr
 8.071
 

Radiosender Antenne Bayern zensiert Kritik an der Bildzeitung

Die Ärzte haben mit "Lasse redn" einen neuen Sommerhit hervorgebracht.

Auch Antenne Bayern, Bayerns größter Radiosender, der zu 16 Prozent der Axel Springer AG gehört, kann sich diesem Hit nicht entziehen und spielt ihn täglich.

Allerdings wird hier die Textzeile "Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild. Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht. Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht." ausgespart.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bibelfutzi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bayern, Bayer, Kritik, Radio, Radiosender, Antenne, Antenne Bayern
Quelle: www.bildblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2008 12:03 Uhr von bibelfutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiedermal typisch. Kritik an der Bild ist einfach nicht erwünscht. Die Frage ist allerdings, ob es wirklich an dieser Miteignerschaft der Springer AG liegt, dass hier zensiert wurde, oder ob als Weiteres Druckmittel vielleicht auch ausbleibende Werbeschaltungen usw. eingesetzt wurden. Wäre schön, wenn der Radiosender zu dem Vorgang mal Stellung nehmen würde.
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:16 Uhr von Yuggoth
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Antenne Bayern ist mittlerweile das Neun Live der Radiosender und wird nicht mehr gehört von mir, zur Gründerzeit war er prima und eine tolle Alternative zu Bayern3, mittlerweile ist Bayern3 wieder deutlich "hörbarer" geworden.

Das man solch einen Harmlosen Liedtext zensiert ist äussert schwach.
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:31 Uhr von Iffus
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Es kommt schon zu selten vor das in Lieder die Wahrheit auf den Punkt gebracht wird und sowas wird dann direkt zensiert

sehr schwach
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:32 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+15 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:33 Uhr von Onkeld
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
die wahrheit: wird gerne zensiert.
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:33 Uhr von MegaTefyt82
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
bildBLOG: bildBLOG ist der einzige Blog, den ich regelmäßig lese. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was die so alles aufdecken bzw. was man so über die BILD erfährt, das man ohne die Seite nie erfahren hätte.

@News: normalerweise kürzen die Radiosender Songs ja erst ab bzw. auf 3:00 - 3:30 Minuten Länge. Laut Quelle ist der Originalsong ja schon 2:50min, also pure Absicht genau diese Stelle auszusparen. Finde schon ziemlich übertrieben, was Springer da betreibt.
Kommentar ansehen
16.06.2008 12:50 Uhr von oneWhiteStripe
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
AntenneBauern: so nennt man diesen "sender" bei uns in der gegend.

und das klientel ist gleich. bestätigt sich immer wieder. die hörer dieses "senders" sind dann auch die hohlen bildleser!

SN user gegen BILD :)
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:10 Uhr von Pitbullowner545
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
der: song ist sogar nur 2:48

es ist normal das man zu lange songs am ende ausblendet, unnormal (und illegal!) ist wenn man mitten aus nem song was rausbastelt..
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:24 Uhr von tomeck
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
äähhh der song ist nur noch die hälfte wert, wenn diese textzeile fehlt.

dann sollen die pfeifen ihn noch gleich ganz rausnehmen, besser als diese "vergewaltigung an der kunst".
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:41 Uhr von Botlike
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie es nicht hören wollen, müssen sie aber gleich den ganzen Song rausnehmen. Welcher Musiker (vor allem Die Ärzte) will denn, dass ein Song mit einer klaren Aussage genau an der Stelle der Zusammenfassung der Aussage gekürzt und somit wirklich nur noch zu Kommerz-Zwecken benutzt wird?!

Sauerei! Das wäre als würde man Mickie Krause seine einzige Textzeile aus nem Lied klauen oder als würde man Scooter den Drumcomputer klauen.
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:42 Uhr von kozzah.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfen die das? Ist doch eigentlich ein Bootleg, und damit die öffentliche Aufführung eine Urheberrechtsverletzung, oder?

Ich hoffe die Ärzte lassen sich das nicht gefallen, dass ihre mehr als berechtigte Gesellschaftskritik zensiert wird.
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:58 Uhr von fail
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Die meisten Antenne Hörer würden die Textzeile nicht mal verstehen..


SN User gegen Bild!
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:01 Uhr von Pitbullowner545
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
kozzah. ja das ist eine urheberrechtsverletzung, das ist quasi ein unauthorisierter remix..

dazu passt der schmutzartikel in der blöd mit dem volltrottel der scorpions der besoffen im backstage war
Kommentar ansehen
16.06.2008 15:41 Uhr von oneWhiteStripe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@schniepel: wieso bin ich dank deines nicks nicht überrascht über deinen imbezilen kommentar? ;-)

lies deine BLÖD und bild dich....

SN user gegen BILD!
Kommentar ansehen
16.06.2008 15:42 Uhr von TrangleC
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hexenmeisterchen & @ schniepel: Was hat das mit Sensationsjournalismus oder linkem Gesindel zu tun wenn ein Blog nichts anderes macht als die Fehler in "Europas meistverkaufter Zeitung" aufzudecken?

Die Bild zu lesen ist weniger eine Frage von links oder rechts, sondern eine Frage von "mehr oder weniger als 2 Gehirnzellen haben".
Es kann ja keiner was dafür dass er dumm ist und deshalb kann man Bildlesern auch nicht pauschal einen Vorwurf machen, aber es ist nunmal eine Tatsache dass die Bild oft echten Schaden anrichtet bei den Leuten über die sie schreibt und dass die eigentlich für das Verhindern solcher Sachen zuständigen Organe (Presserat, Justiz etc.) leider versagen weil sie von Lobbyisten und mieserablen Politikern beeinflusst werden. Da braucht es dann eben sowas wie BildBlog.
Kommentar ansehen
16.06.2008 16:17 Uhr von chefcod2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bild: Ist das mit Abstand größte Glied der Propaganda- und Massenverdummungsmedien hier im Land.

Antenne Bayern, ist der so ziemlich schädlichste Radiosender der Welt, ich kanns bis heute nicht verstehen wer sich sowas anhören kann.
Kommentar ansehen
16.06.2008 18:12 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TrangleC: Lass sie doch, sie schiessen sich selbst ins Aus ;)

Das ist wie mit der NPD, wenn sie besteht, weiss man welche dazugehören *g*
Kommentar ansehen
16.06.2008 20:09 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wundert nicht, gehört AB doch auch Springer: Der Axel Springer Verlag ist mit 16% an Antenne Bayern beteiligt. :-)

Burda ist übrigens auch beteiligt, die haben auch ein gutes Verhältnis zu Springer.
Kommentar ansehen
16.06.2008 21:40 Uhr von datenfehler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
naja Bild-Zeitungleser hören nunmal Antennebayern. Sicherlich oft gleichzeitig! Ich bin mir sicher, dass das dann irritiert, wenn man die Textzeile hört und gleichzeitig gerade die Tittenbraut angafft...
Kommentar ansehen
16.06.2008 23:41 Uhr von TrangleC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ schniepel: Ich versteh nicht worüber du dich eigentlich aufregst. Natürlich hat BildBlog nichts anderes zu tun. Das ist so als würde man sich drüber aufregen dass die Polizei nichts anderes zu tun hat als Polizeiarbeit zu machen.
Wenn Bild aufhört Scheisse zu bauen und zu verbreiten, dann kann auch BildBlog aufhören.
Im Gegensatz zur Bild zieht sich BildBlog ja das worüber sie schreiben nicht aus den Fingern.

Und sich über Linke aufzuregen ist genau so lächerlich.
Was ist denn links? Links ist Gerechtigkeit für die kleinen Leute. Wenn irgendwelche Wirrköpfe von den Grünen, DDR-Nostalgiker und "die Linke"-Schreihälse auf die Flagge urinieren dann hat das wenig mit links oder rechts zu tun.

Die Mehrheit der Menschen will eine linke Politik. Wer ein Gefühl dafür hat dass es falsch ist dass die Mächtigen die Kleinen ausbeuten und behandeln wie sie wollen, der muss links sein. Da hat man garkeine Wahl.
Ich bin tendenziell links, aber nicht weil ich mir was aus Lenin oder dem Mist den Claudia Roth von sich gibt mache, sondern weil ich für Gerechtigkeit bin.
Und das sind letzendlich die meisten Menschen. Selbst die Nazis konnten damals ja nur an die Macht kommen weil sie den Menschen soziale Programme und Wohlstand für alle versprochen haben.

Tatsache ist eben dass Bild Leute kaputt macht. Die lügen und betrügen um an vermeindliche Informationen zu kommen. Sie verbreiten Gerüchte und Lügen über Leute und sie vorverurteilen Menschen deren Schuld an einem Verbrechen nicht erwiesen wurde.
Das ist etwas das jedem passieren könnte, auch dir oder mir. Hier sieht man den wichtigsten Unterschied zwischen einem Linken und einem Rechten. Der Linke regt sich aus Prinzip über sowas auf und der Rechte findet es so lange in Ordnung bis es ihm selbst passiert.
Kommentar ansehen
17.06.2008 00:09 Uhr von RatedRMania
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Lied: ist zu hundert Prozent wahr. Und die Bildzeile am meisten!
Kommentar ansehen
17.06.2008 00:10 Uhr von TrangleC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dass die Mehrheit der Menschen links ist, ist auch der Grund warum die Verkaufszahlen der Bild seit Jahren sinken.

In den 50ern und 60ern, als es noch fast allen gut ging und Linke nur Störenfriede waren die die Gemütlichkeit des Wirtschaftswunderlandes gestört haben, da konnte man noch rechts und anti-links sein und trotzdem die Massen ansprechen.
Aber heute, wo es den Massen wieder schlecht geht und sie von einer unheiligen Allianz von Wirtschaft, Großkapital, konservativen (neoliberalen) Politikern und abtrünnigen und inkompetenten Sozialdemokraten gebeutelt, verarscht und ausgebeutet werden, steht man eben nicht mehr auf Volkes Seite wenn man über Hartz4-Empfänger herzieht und George Bush und Konsorten in den Arsch kriecht.

Ohne Titten, Hetze und Berichte über den Badeurlaub von Familie Pooth würde man nichtmal mehr die paar Millionen Hirntoter erreichen die das Blatt noch kaufen.
Kommentar ansehen
17.06.2008 00:50 Uhr von FREAKAZOlD
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@trangleC: tut mir leid, aber ich muss da mal einige sachen klar stellen -

es wird oft behaptet, dass links "chic" und modern ist - gerade bei jugendlichen -, aber das sollte keine lösung für die probleme im lande sein.

ich bin nun 20 jahre alt und interessiere mich schon lange zeit für politik, bin schon seit 2004 JU/CDU mitglied und vertrete einen großteil der konzepte (natürlich nicht alles, ist ja klar - studiengebühren, stammzellen usw.) und finde diesen extremen linksruck auch fast schon beängstigend - ich wurde für meine politische arbeit schon öfter von den "linken störenfrieden" wie du sie nennst - angepöbelt und beschimpft - als nazi, als konservatives schwein und auch als hängengebliebener hurra-patriotist, dennoch lasse ich mich davon nicht unterbekommen - klar, das ist meine überzeugung.

ich finde das aber schade, denn wie oft hört man von randalierenden jugendbanden, welche wirklich kaum einen politischen hintergedanken haben (wie ´68 oder so) sondern einfach nur diese pseudo-politische ebene als grund dafür benutzen um zu randalieren oder einfach mal "die sau rauszulassen" (wirklich ich habe das selbst erlebt, als hier bei uns der bürgermeister in ungnade gefallen ist, aufgrund des harmlosen forderung, dass die jugendlich bitte im stadtpark ihren müll wegräumen sollen, da sie ansonsten strafe zahlen söllten - es gab randale und schaufensterscheiben wurden eingeworfen - WTF?)

selbstverständlich haben die ärzte recht mit ihren sticheleien bzw. verurteilungen gegen "nazis" oder die "BLÖD-Zeitung", aber die radikalisierung (insbesondere der linkspartei) der bevölkerung ist NICHT GUT - radikal sein ist KEINE lösung - ob von links oder rechts!

ja, es ist richtig, dass der sogenannte "wirtschaftsaufschwung" auch beim kleinen mann ankommen muss, aber nicht durch parolen und nicht durch utopische forderungen!

es gibt defacto einen aufschwung und dieser wird früher oder später auch bemerkt werden - ich denke die talsohle am arbeitsmarkt ist überschritten, es gibt mehr arbeitnehmer als noch vor ein paar jahren,... wenn die menschen nun wirklich entlastet werden gibt es kaum noch grund sich zu beschweren! (ich meine es ist deutschland - industrienation - nicht afrika, asien, wo die leute hungern müssen und KEINE unterstützung vom staat oder sonstwem bekommen :((( )

ich weiß, ich schwenke ab, und die zensur des liedes ist unglaublich lächerlich - denn sogar ich als "konservativer pisser" höre gerne die ärzte, nicht zuletzt wegen der intelligenten texte.

aber die minusse, welche ich für diesen beitrag ernten werde zeigt die einstellung und die zunehmende radikalisierung der menschen in deutschland.

PS: hmm wirklich klargestellt habe ich dennoch kaum was - ausser, dass extremismus stinkt und der aufschwung zum "kleinen mann" kommen muss und (hoffentlich) meiner meinung nach auch wird!
Kommentar ansehen
17.06.2008 09:04 Uhr von MegaTefyt82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellungnahme von Antenne Bayern: http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
17.06.2008 09:08 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ FREAKAZOlD: (Nur vorneweg, von mir hast du keinen Minuspunkt bekommen. Ich find das ganze Bewertungssystem hier überflüssig. Wenn jemand anderer Meinung ist, kann er das auch in Worte fassen, statt auf den Minusknopf zu klicken.)

Ich hab garnichts gegen Konservative - gegen echte Konservative. Das Problem ist dass die meisten prominenten Politiker die sich heutzutage konservativ nennen, eigentlich das genaue Gegenteil davon sind. Statt die sozialen Errungenschaften unserer europäisch-christlichen Kultur zu schützen, zu konservieren und neu zu beleben, höhlen sie sie aus und wollen sie einer erpresserischen Wirtschaftslobby zuliebe abschaffen.

Um das zu rechtfertigen wird den leuten dann erzählt es ginge nicht anders, wegen der bösen Globalisierung usw.
Falls du auch der Meinung bist, empfehle ich dir sehr mal folgende Bücher zu lesen:
"Machtwahn" von Albrecht Müller und "Wir sind besser als wir glauben" von Peter Bolfinger.

Wenn ich mich selbst als links bezeichne, dann ist das auch eine grobe Vereinfachung. In manchen Sachen bin ich eher rechts und in anderen weiß ich garnicht in welche traditionelle Schublade ich meine Position einordnen könnte.
Randalemacher und Radikale kann ich auch nicht leiden, auf keiner Seite.
Die bezeichnen sich eigentlich nur als Linke oder Rechte und wissen oft garnicht was sie damit überhaupt meinen weil es ihnen eigentlich nur um die Artikulation einer diffusen Wut geht.

Meiner Erfahrung nach sind die meisten Neonazis im Grunde auch nur fehlgeleitete Linke. Was wollen die Leute denn? Die wollen Jobs, Lehrstellen und gerecht behandelt zu werden. Nazis sind sie nur weil sie sich in ihrer Verzweiflung von irgendeinem Rattenfänger irgendwelchen Blödsinn aufbinden lassen haben, dass der türkische Obsthändler um die Ecke schuld dran sei dass sie keine Lehrstelle bekommen.
Es ist eine typisch menschliche Reaktion nach Sündenböcken zu suchen. Die wahren Schuldigen an der Misere sind eben nicht greifbar. Irgendwelche annonymen Geldströhme und Hedgefonds kann man nicht mit dem Baseballschläger verprügeln.

Dass das Wirtschaftswachstum je bei der breiten Bevölkerung ankommt ist ein frommer Wunsch. Leider wird das wohl nicht passieren. Erstens sind die ganzen guten Nachrichten vom Arbeitsmarkt nur schöngerechnete Zahlen, wie man weiß und zweitens ist es ja nicht so als ob es weiten Teilen der Wirtschaft nicht schon vor diesem ominösen Aufschwung gut gegangen wäre. Die Großkonzerne machen ja schon seit bald 20 Jahren Rekordgewinne und die Maschinenbauindustrie (sprich ein Großteil des sog. Mittelstandes) wächst seit 10 Jahren mit 6-8 %. Das sind Werte von denen so mancher Tigerstaat träumt und das weiß bei uns kaum einer weil nicht drüber berichtet wird und statdessen nur rumgejammert wird wie schlecht es der Wirtschaft geht und dass man die Löhne kürzen müsste usw. Und beim kleinen Mann ist von dem Wohlstand erstrecht nichts angekommen. Die Reallöhne sinken, die Mittelschicht schrumpft zusammen, die Leute fangen an wie in amerika mehrere Jobs zu machen um noch über die Runden zu kommen.

Apropos Amerika, das große Vorbild. Die hatten in den 90ern quasi ein neues Wirtschaftswunder. Ist davon was bei den Leuten angekommen? Geht es dem Durchschnittsamerikaner heute besser als in den 80ern? Nein. Auch dort sind die Reallöhne und ist der Lebensstandard in dieser "goldenen Ära" wie vorallem reiche Leute die 90er in den USA nennen, gesunken. Die "3 Jobs, no money"-Kultur ist wärend diesem Wirtschaftswunder entstanden. Die Leute haben Hypotheken auf ihre Häuser aufgenommen um ihren Lebensstil wenigstens halbwegs halten zu können und so ist die aktuelle Immobilienmarktkrise entstanden.

Lies dir die Bücher durch die ich oben erwähnt habe, oder hör sie dir als Hörbuch an. Das ist keine linke Spinnerliteratur und es sind keine Verschwörungstheorien. Vorallem Peter Bolfinger ist ein renomierter Wirtschaftsweiser. Die Bücher sind gut recherchierte Analysen der aktuellen Situation, trotz des etwas reisserisch klingenden Titels von Albrecht Müllers Buch.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?