15.06.08 22:14 Uhr
 305
 

Italiens Inflationsrate erreichte mit 3,6 Prozent neuen Höchststand

Die Inflationsrate lag in dem Mittelmeerland Italien im vergangenen Mai gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt bei stattlichen 3,6 Prozent. Die Ursachen dafür werden in den steigenden Energiepreisen und den teurer gewordenen Lebensmitteln gesehen. Im April 2008 lag dieser noch bei 3,3 Prozent.

Bei Bedarfsgütern des täglichen Gebrauchs, unter anderem für Benzin und Lebensmitteln stieg die Steigerungsrate um 5,4 Prozent. Bei den Nudeln und beim Brot waren die stärksten Preiserhöhungen zu verzeichnen. Auch die Verteuerung der Milch trug dazu bei.

Wie die Konsumentenschutzverbände hochrechneten, würden die Ausgaben für Sprit und Lebensmittel einer Durchschnittsfamilie rund 2.000 Euro im Jahr zusätzlich abverlangen. Der Landwirtschaftsverband Coldiretti hat bereits einen Rückgang von 5,5 Prozent beim Brotverbrauch festgestellt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Italien, Inflation, Höchststand
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp
Index: Mieten steigen am stärksten im Osten und Norden Deutschlands

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 22:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur in Deutschland sind diese Preise ungewöhnlich stark angestiegen. Frauen die Einkäufe tätigen oder Singles können dies fast täglich feststellen.
Kommentar ansehen
15.06.2008 22:52 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin weder Frau noch Single: und ich kann muss das auch - leider- täglich feststellen, Johann Sebastian! :-)

Du hast offenbar echt ein voll krass konservatives Weltbild, (als ob ein Papa nicht die "Hausfrau" sein könnte, von alleinerziehenden Vätern mal ganz abgesehen) aber ich mag Dich und Deine News trotzdem total gern!
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:38 Uhr von hpo78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fast richtig rrromka: Das mit der Inflation ist nur teilweise aussagekräftig: Der Teuerungsrate wird ein Warenkorb (eine Auswahl von Artikeln) zugrunde gelegt. Regelmässig werde die Preise der Artikel beobachtet.
Das gemeine ist jetzt nur, dass der Warenkorb für viele anders ist und deshalb die tats. Inflation ganz anders ausfallen kann.

Nach Meinung unseres Dozenten liegt sie derzeit für einige sogar bei bis zu 10%!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?