15.06.08 20:57 Uhr
 289
 

"Süddeutsche" sucht SEO-Segen - und greift die Konkurrenz an

In der deutschen Medienlandschaft brodelt es wieder. Der Grund ist so einfach wie lächerlich: Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) einiger Verlage ist der Stein des Anstoßes. Mittlerweile können bis zu 50 Prozent des Traffics von Nachrichtenportalen über Suchmaschinen generiert werden.

Da die Online-Ausgabe der "Welt" im Netz recht erfolgreich ist - in Punkto SEO erfolgreicher als die Süddeutsche - fordert der Online-Chefredakteur des Münchner Zeitungsschwergewichtes - Hans Jürgen Jakobs - "eine Konvention über statthafte und unstatthafte Maßnahmen beim SEO".

Zusätzlich sollten "alle Tricks und Manipulationen im Rahmen von Optimierungsmaßnahmen öffentlich gemacht werden". Als Argument führt er hierbei an, dass es sich in diesem Fall ja um journalistische Wettbewerbsverzerrung handele.


WebReporter: willky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Konkurrenz, Segen
Quelle: blog.techdivision.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?