15.06.08 17:42 Uhr
 79
 

Zum 850. Stadtjubiläum wurde das Münchner Cuvilliés-Theater wiedereröffnet

Fast vier Jahre lang wurde an dem berühmten Opernhaus renoviert und umgebaut. Rechtzeitig zum 850. Stadtjubiläum von München, konnte am gestrigen Samstagabend der im Rokokostil erbaute Prachtbau neu eröffnet werden.

Die bayerische Schlösserverwaltung und der zuständige Finanzminister Erwin Huber (CSU), konnten neben zahlreicher Prominenz bei der Wiedereröffnung der Oper "Idomeneo" von Mozart beiwohnen.

Das renovierte Opern- und Theaterhaus nannte Huber ein Gesamtkunstwerk. "Dieses Theater ist weltweit einzigartig", so der Finanzminister. Sein besonderer Dank galt den privaten Sponsoren, die auch finanziell zur Sanierung beigetragen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stadt, Theater
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 17:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer anderen Quelle, werden die Sanierungskosten mit insgesamt rund 30 Millionen Euro angegeben, wobei rund fünf Millionen von privaten Sponsoren gespendet wurden.
Kommentar ansehen
15.06.2008 19:19 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da huaba Ja, den Huber halte ich für einen ganz versierten Kunstkenner ich sag nur "Laptop and Leathertrousers"....

Wer ironie findet.....ihr kennt das

Wer ein Politiker mit Stadtratsformat ist, hat auf der politischen Landesbühne nix verloren. (-> ich seh den für meinen Geschmack viel zu oft in der Presse).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?