15.06.08 16:46 Uhr
 338
 

Chemnitz: CDU macht Die Linke.-Kandidaten zum Bürgermeister

Mit den Stimmen der CDU wurde der von Die Linke. vorgeschlagene Kandidat zum Bürgermeister für Recht und Ordnung gewählt.

Obwohl der Generalsekretär der CDU eine Absprache mit der Linken verneinte, trat ein CDU-Mitglied daraufhin unter Protest aus der Gemeinderatsfraktion aus.

Auch die SPD wirft der CDU Doppelzüngigkeit vor und die sogenannte "Nationale Front" (den Zusammenschluss der SED mit der CDU) wiederzubeleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightfire79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Bürger, Kandidat, Bürgermeister, Die Linke, Chemnitz
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 16:27 Uhr von Nightfire79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Vorwürfe der SPD sind natürlich polemisch aber merkwürdig ist das Verhalten der Chemnitzer CDU natürlich schon wenn man sich die übliche Rhetorik gegenüber der Linken anhört.
Kommentar ansehen
15.06.2008 17:29 Uhr von Summersunset
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Bürgermeister ist parteilos er wurde nur von der Linken vorgeschlagen, das fehlt leider in der News. Und im Gegenzug hat die Linke zwei Bürgermeister der CDU abgenickt *g* Am Ende scheint es ein reines Rechen-Spiel gewesen zu sein (s. dazu auch die Quelle).
Kommentar ansehen
15.06.2008 17:35 Uhr von sld08
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
typisch Taz: Da wird wieder die Hälfte "vergessen"^^
Kommentar ansehen
15.06.2008 17:37 Uhr von denksport
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.06.2008 18:53 Uhr von mort76
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wer wie die CDU mit der Schill-Partei koalierte, braucht sich gar nicht erst über solche Gerüchte aufzuregen.
So weiß ist die Weste der CDU nicht.

Und wenn man dann daran denkt, daß die CDU selber die NSDAP-Nachfolgepartei ist...
Kommentar ansehen
15.06.2008 19:32 Uhr von maki
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
*lach*: "Die (in der DDR) hatten noch nichtmal richtig flächendeckend Telefon."

Und die in der BRD haben sogar jetzt noch nichtmal flächendeckend Swimmingpools und Internet... :-D
Geschweige denn flächen- und bedarfsdeckende Kinderversorgung.

Und paar Jahre vorher hattet Ihr übrigens auch noch nicht flächendeckend Telefon... ;-)

Eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung habt Ihr heute sogar noch weniger als früher "die in der DDR". :-P
Kommentar ansehen
15.06.2008 19:46 Uhr von luke81
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@mort76

Was ein Hirnschiss....die CDU als Nachfolgepartei der NSDAP. Richtig ist, dass ein paar Deppen sich in den neuen Parteien nach Gründung der Bundesrepublik dort breitgemacht hatten...allerdings auch in den anderen Parteien.
Parteigründer Adenauer war allerdings erklärter Gegner des Regimes.
...aber glaub du nur die Propaganda von antifa ( rotlackierte SA) und co bzw. lies deine Mao-bibel
Kommentar ansehen
16.06.2008 00:31 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
lol: Ach heute mal was nettes gelesen...
you made my day mort76, die CDu die alte Nachfolgepartei der NSDAP*am boden lieg*
zur Nationalen Front: Die SED war(die Freiwilligkeit mal außen vorgelassen) nochmal der Zusammenschluss welcher Parteien? Achja der SPD und der KPD
Zum Glück hat heutzutage keiner mehr Ahnung von Geschichter und die Politiker können sich die Geschichte zurecht lügen.
Zumal die SPD ganz stolz darauf ist, das sie nach der Wende die einzige große Partei ist, die sich im Osten neu gegründet hat und nicht einfach die Blockparteien einverleibt hat...seltsam...wo es die SPD doch im Osten garnicht gab...da wäre es auch schwergefallen ihre Schwesterpartei dort einzuverleiben, aber zum Glück weiß es heute keiner mehr.

Und die SPD sollte sich relativ klein halten bezüglich der Zusammenarbeit mit den Linken, ich sehe da ein Fähnchen im Wind, auf dem ganz groß Ypsilanti steht...wobei die CDU es ja nicht anders machen würde...wie alle großen parteien!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?