15.06.08 15:40 Uhr
 645
 

Porsche will den Cayenne im nächsten Jahr auch als Diesel anbieten

Auch der derzeit hohe Dieselpreis wird Porsche nicht davon abhalten, den Cayenne im März 2009 mit einem Dieselmotor anzubieten, so die Meldung der Fachzeitschrift "Automobilwoche".

Die VW-Tochter Audi soll über 15.000 V6-Dieselmotoren mit 240 PS zuliefern.

Eigentlich war ab 2009 geplant, dass das Diesel-SUV mit der modellgepflegten Version des Porsche Boxster vorgestellt wird. Um einen exklusiven Auftritt zu erzielen, wurde die Vorstellung des kleinsten Porsche um zwei Monate vorverlegt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Jahr, Porsche, Diesel, Porsche Cayenne
Quelle: www.einfach-autos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abgasmanipulation: Zulassungsverbot für Porsche Cayenne
Rückrufaktion für den Porsche Cayenne
Neun Meter langer Porsche Cayenne bei eBay - doch billig ist er nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 15:36 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mir, wer sich einen Porsche leisten kann, der schaut eh weniger auf den Kraftstoffpreis. Denn die Fahrer können diesen eh meistens von der Steuer absetzten.
Kommentar ansehen
15.06.2008 15:50 Uhr von Martin83
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Na endlich da wird es aber auch Zeit. Zu einem Auto in dieser Klasse gehröt nunmal ein Diesel.

Mich wundert eh, dass Porsche solange mit der Einführung gewartet hat.

Was die Dieselpreise betrifft, glaube ich nicht dass das ein Problem darstellt. Wer einen Porsche in dieser Liga kauft, sollte nicht das Problem haben kein Geld fürs Tanken zu haben :-))

Dass sich die Audi-Motoren bereits mehrfach bestens bewährt haben ist ja auch den meisten bewusst.

Meiner Meinung nach - der richtige Weg.

Und jetzt noch für alle die Sagen
Porsche???? ----- Diesel??? ---- NEEEE???

Also ich finde, wen diese Aussage relevant wäre, hätte Porsche bereits auf den Bau eines SUV verzichten müssen. Schließlich hatt dieser ja auch schon nicht mehr viel mit der Sportwagengeschichte von Porsche zu tun.

Aber abgesehen davon: Die TDI-Power von Audi ist nunmal Sportlichkeit pur - Jeder der ihn gefahren ist oder einen hat weiss es. Ich auch :-))) - Drum gibts ja auch bald den Diesel-TT.

Beziner müssen sich meiner Meinung nach noch warm anziehen. - Abgesehen von der weiteren Entwicklung von den CO2-Plänen oder den Energiekosten.
Kommentar ansehen
15.06.2008 18:53 Uhr von erazor32
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist soweit: die größten Befürchtungen sind wahr geworden!

@martin83
Ich bin so einer, der sagt "Porsche???? ----- Diesel??? ---- NEEEE???" aus bekannten Gründen.
Muss dir aber auch zustimmen, dass Porsche mit dem Bau von einem SUV ihrem Image untreu geworden sind.

Zur TDI´power´: "Jeder der ihn gefahren ist weiß es" Ja, leider weiß ich es. Ich hatte bis vor kurzem nämlich noch 3 Jahre lang einen Audi A3 TDI, und kann nur sagen, dass es einfach der größte MÜLL schlechthin ist. Dauernd was im Eimer im und um den TDI. Kein Wunder bei so wenig Hubraum und 10 Millionen bar Druck, da können die billig VW-Teile ja nicht halten. Vom defekten LMM bis zum Turbo und Motorschaden alles dabei gewesen.

Zum Glück fahr ich jetzt nen 330Ci, da weiß man, was man hat. Wenn der gechippte 1000 PS TDI neben mir wieder sein Turbobums verbraucht hat, zieh ich genüsslich mit 6 seidenweichen Zyl an ihm vorbei und schalte erst ne Ampel später hoch.
Was bin ich froh, im Winter endlich warm zu haben und diese ekelhaft stinkende Dieselabgase nicht mehr einatmen zu müssen, dann noch dieses Traktor-Nageln, was jeden Nachbarn weckt...
Einzig und allein war der Verbrauch ein Trost beim TDI, aber da Diesel ja mittlerweile eh teurer geworden ist als mein Super, kann ich nur sagen, die paar Euros mehr im Monat investier ich gern in mehr Spaß und Komfort.

Aber jedem das seine! ;-)
Kommentar ansehen
15.06.2008 19:22 Uhr von Martin83
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@erazor32:
Stimmt jeder hat ihn gefahren den guten TDI. Aber ich hab hier nicht auf die veralteten Pumpe-Düse TDI Klapperer angesprochen sondern die schönen neuen common-rail Motoren. So ein 3.0 TDI is schon was Feines und mit einem A3 1,9 PD oder auch einem 2.0 PD nicht zu vergleichen.

Aber hast recht: Finde Porsche und Diesel passt nicht, ist aber nicht schlecht für das vorgenannte Auto.
Kommentar ansehen
15.06.2008 19:34 Uhr von Slippy01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@erazor32: Wieso redest du jetzt vom TDI?
Die TDI-Technik ist auch beim Porsche/VW-Konzern Geschichte. Auch wenn eventuell noch TDI draufsteht, ist es nicht mehr drin, sondern die Common-Rail Technik. Gründe sind einfach die zu hohen Kosten beim TDI, obwohl er weniger verbraucht und mehr Leistung hat. Insofern hab ich auch ein komplett anderes Bild. Wir haben 3 TDIs zu Hause und absolut keine Probleme, einer davon wurde sogar gut 90.000 km nur mit Biodiesel gefahren.
Kommentar ansehen
15.06.2008 20:06 Uhr von datenfehler
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
COOOOL Jetzt kann man sich aussuchen, ob man eine Dreckschleuder will, mit der man sinnlos Unmengen von Diesel oder sinnlos Unmengen von Benzin verbläst!
Kommentar ansehen
15.06.2008 22:47 Uhr von Martin83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das BMW fahrer immer nichts einstecken können. Ich schreibe hier von den tollen Audi Motoren und dann kommen Kommentare wie: JUHUUU BMW FREUDE AM FAHREN...

Gleichzeitig sammle ich Minus-Punkte ohne Ende.

Ich sag doch auch nicht das BMW schlecht ist... Aber BMW ist nun mal nicht die einzige gute Marke in Deutschland mit tollen Techniken!!! Also nicht immer gleich ausflippen.

Ausserdem falls ihr es noch nicht gemerkt habt: Diesel und Bezin kosten für alle Autos gleich an der Tanke :-)))

so jetzt schön die MInus-Punkte her.
Kommentar ansehen
15.06.2008 23:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Konkurrenz macht es ja: schon vor. Warum soll ausgrechnet Porsche da hinterherzuckeln. Bei dem Mut, aus der einst so maroden Firma dieses Sahnestück zu zaubern?
Wenn sich die Spritpreise eh angeglichen haben, wo ist dann da noch der Unterschied? Naja, es war ja schon immer was besonders einen Porsche zu fahren - mit dem nötigen Kleingeld...
Kommentar ansehen
16.06.2008 01:06 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Blödsinn! Amerikaner fahren keine Diesel: Außerdem ist das dann kein Porsche mehr,
sondern ein VW Tuareg.
Kommentar ansehen
16.06.2008 10:58 Uhr von Martin83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@102033: Falsch ich würde eher sagen dass ist der Motor für einen Q7. Auch wenn die VW und Audi Motoren ähnlich sind, sind sie nicht gleich. Ein Tuareg hat Qualitätsstufe 2 Motoren wobei beim Q7 die hochwertigeren Antriebsaggregate verbaut werden. (Soll jetzt nicht heissen dass VW schlecht ist). Ist aber so. Die nächste Stufe der Motoreinteilung würde dann Skoda bekommen. VW und Audi Motoren ist also schon ein Unterschied.

Außerdem finde ich es für keinen Blödsinn in so ein Auto einen Diesel einzubauen. Wer vom Porsche-Diesel-SUV von einem Tureg spricht sollte sich den mal genau anschauen. Nicht nur der Preis ist da ein bisschen anders :-)))

Wobei ich finde, dass jeder Cayenne nicht mehr viel Porsche ist :-))) Ein Porsche gehört für mich flach, tief, für die Autobahn. Wer kauft sich schon fürs Gelände einen Porsche, da tuts ein Q7 oder Tuareg ja wohl auch. Wobei diese ganzen SUV´s viel zu teuer sind um damit im Wald rum zu eiern.
Kommentar ansehen
16.06.2008 13:52 Uhr von computerdoktor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@102033: "so ein Blödsinn! Amerikaner fahren keine Diesel" - wann warst Du das letzte mal in den USA? Inzwischen ist der Diesel dort "salonfähig" geworden...

"In den nächsten zehn Jahren werde sich der Marktanteil von Selbstzünder-Pkw jenseits des Atlantiks verdreifachen, schreibt etwa J.D. Powers. Statt 3,6 Prozent wie im Jahr 2005 soll er bis 2015 auf mehr als zehn Prozent ansteigen."

Aktuell liegt er bei den deutschen Marken in den USA bereits höher als die von J.D. Powers angepeilten 10%. Ein Hinderniss ist (noch) die fehlende BIM5-Klassifizierung der Diesel-Motoren, daher dürfen zB. in Kalifornien noch keine Diesel-PKWs von Audi, Mercedes und VW fahren. Die neue Motorengeneration aber schafft diese Hürde (Bluetec usw.), damit dürften auch da die Absatzzahlen steigen.

Die deutschen Dieselfahrzeuge haben übrigens einen Marktanteil von 80% am amerikanischen Dieselmarkt - da haben die Amis wohl wieder mal gepennt...
Kommentar ansehen
16.06.2008 19:28 Uhr von Andre86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung: Ich begrüße die Entscheidung von Porsche, wobei viele meiner Meinung nach auf den Hybrid Cayenne in 2011 warten werden. Naja ich fahre einen VW Touareg V6 TDI 3.0 mit 240 PS und kann nur sagen, dass es mit der beste Motor ist. Der Verbrauch hält sich auch in Grenzen. Auf der Autobahn mit Tempomat zwischen 10-12 Litern auf 100km.

Und jetzt noch was an alle SUV Hasser:
Die paar SUV auf deutschen Strassen sind 1000mal sauberer als die ganzen alten kisten. Ein durchschnittlicher deutscher wagen ist 9 jahre alt. Vielleicht sollte man die Leute eher mal beschimpfen und nicht die, die in die Zukunft investieren. Es wird immer Premiumklassen geben, aber warum muss man dann immer auf die Neiddebatte abrutschen. Der eine fährt einen Porsche Cayenne, der andere fährt dreimal im Urlaub. Jedem das, woran er spaß hat. In diesem Sinne, schönen Abend!
Kommentar ansehen
16.06.2008 20:04 Uhr von Martin83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dem vorstehenden Kommentar gebe ich voll und ganz recht!!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abgasmanipulation: Zulassungsverbot für Porsche Cayenne
Rückrufaktion für den Porsche Cayenne
Neun Meter langer Porsche Cayenne bei eBay - doch billig ist er nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?