15.06.08 14:48 Uhr
 256
 

Paulo Coelho ruft auf "MySpace" zur Verfilmung von "Die Hexe von Portobello" auf

Der 60-jährige Schriftsteller Paulo Coelho aus Brasilien möchte, dass Online-Surfer aus seinem neuesten Romanwerk "Die Hexe von Portobello" einen Film herstellen. Aus diesem Grund veröffentlichte der Autor auf seiner Myspace-Seite (http://www.myspace.com/...) nun eine dementsprechende Mitteilung.

Der Filmtitel zu seinem Roman soll "The Experimental Witch" heißen. Ebenfalls sollen die "Filmemacher" den Soundtrack herstellen. Der Autor will insgesamt 15 Filme sowie 16 Songs sämtlicher Film- und Song-Produktionen übernehmen.

Die Filme und Songs können in allen Sprachen produziert werden. Untertitel sind allerdings erwünscht, wenn die Produktionen nicht in englischer, portugiesischer oder spanischer bzw. französischer Sprache hergestellt wurden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verfilmung, Porto, Hexe
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2008 00:28 Uhr von Zwiebeljack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aguirre: wo er recht hat...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?