15.06.08 13:15 Uhr
 529
 

Niedersachsen: Zwei Tote bei Verkehrsunfall durch 17-jährigen Autofahrer

Bei Hannover hat ein 17-Jähriger, der mit Begleitung Auto fuhr, einen Unfall verursacht. Das Auto des Fahranfängers ist wahrscheinlich ins Schleudern gekommen und mit einem entgegengekommenen Fahrzeug kollidiert.

Eine 22-Jährige und ein 30 Jahre alter Mann, die in dem Auto saßen, kamen bei dem Unfall ums Leben.

Anscheinend ist dies der erste Unfall mit tödlichen Folgen, seitdem Auto fahren ab 17 Jahren in Begleitung gestattet ist.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Autofahrer, Verkehr, Verkehrsunfall, Niedersachsen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 10:58 Uhr von promises
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass das jeden hätte passieren können. Egal ob er erst 17 Jahre alt ist oder älter. Aber daran sieht man, dass begleitendes Fahren keinen Unfall verhindert.
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:19 Uhr von derBelgier
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt: das hätte jedem passieren können, bei uns in belgien gibt es das ystem schon sehr sehr lange und ich denke das die Fahrneulinge dadurch sicherlich besser vorbereitet werden. Was passiert ist, ist sicherlich tragisch aber stellt das system sicherlich nicht in frage.
Kommentar ansehen
15.06.2008 14:03 Uhr von kobban
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Führerschein mit 17 ist eh für´n Arsch! Ab 18 ist man volljährig und voll haftbar für die Taten. Mit 17 aber nicht!
Kommentar ansehen
15.06.2008 14:06 Uhr von Obscyre
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es liegt nicht am Alter. Manche verhalten sich mit 25 immernoch so, als wären sie Teenies. Und damit meine ich nicht die jung gebliebenen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?