15.06.08 12:48 Uhr
 173
 

Schäuble will EU-Präsidenten direkt wählen lassen

Die EU soll sich um mehr Bürgernähe bemühen. Das fordert Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble nach dem Nein der Iren zum EU-Reformvertrag, wie "WELT ONLINE" berichtet. Schäuble rief die europäische Gemeinschaft zu mehr Transparenz bei ihren Entscheidungen auf.

Schäuble fordert auch auf, das irische "Nein" nicht überzubewerten: "Natürlich müssen wir die irische Abstimmung ernst nehmen. Aber es kann ja nicht sein, dass ein paar Millionen Iren für 495 Millionen Europäer die Entscheidung treffen. Zu sagen: Das Volk ist gegen die Europäische Einigung, ist Unsinn."

Auch Steinmeier sei der Auffassung, dass das irische "Nein" nicht die Meinung Europas widerspiegele. Er forderte einen vorübergehenden Ausstiegs Irlands aus der EU. Um in Zukunft mehr Bürgernähe zu haben, schlug Schäuble vor, den EU-Ratspräsidenten in Zukunft vom Volk wählen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pannock
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Präsident, Wolfgang Schäuble, EU-Präsident
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2008 10:06 Uhr von pannock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Aussage: "Zu sagen: Das Volk ist gegen die Europäische Einigung, ist Unsinn" einfach unglaublich! Mich hat also wirklich KEINER gefragt, ob ich für eine gemeinsame Verfassung (Pardon: Vertrag) bin oder nicht. Die Politiker behandeln uns Wähler nur noch als Vieh, welches alle vier Jahre (zur Schlachtzeit) bemuttert wird.
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:18 Uhr von artefaktum
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Frechheit: "Natürlich müssen wir die irische Abstimmung ernst nehmen. Aber es kann ja nicht sein, dass ein paar Millionen Iren für 495 Millionen Europäer die Entscheidung treffen."

Und warum, Herr Schäuble, wird die überwiegende "Mehrheit" dieser 495 Millionen Europäer erst gar nicht befragt? Er beschwert sich, das nur ein paar Millionen Iren ihre Meinung (zum Glück) sagen dürfen hat aber kein Problem damit, dass die große Mehrheit überhaupt nicht gefragt wird.
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:28 Uhr von karsten77
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Fassungslos ausgerechnet unser aller Schäuble spricht von Transparenz... Das heißt also, daß wir bei der Verwanzung unserer Wohnungen unterstützend tätig sein dürfen, wir dürfen den Ort wählen, wo diese untergebracht werden, oder?

Der Genosse Steinmeier hat in seiner Verärgerung endlich die Maske fallen lassen: Wenn ein Volk nicht kuscht, wird es ausgeschlossen (mit Gewalt?) - ist das Nötigung?
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:32 Uhr von Paddex-k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Guten morgen: Herr Schäuble! Irgendwie bekommt dieser geistige Krüppel irgendwas nicht so ganz mit habe ich das Gefühl. Da geht eine Handvoll Schmiermichel bei und meinen sie können für 495 mio europäer sprechen. Aber diese 495 mio hat niemand gefragt was sie davon halten. Diese Herren kochen da ihr eigenes Süppchen und vergessen die Bürger mitzunehmen. Nur eins ist ganz klar, die EU so wie sie aufgebaut werden soll, ohne Mitbestimmung des Volkes wird ein demokratiefreier Raum.
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:56 Uhr von Webmamsel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen uns mal fragen: dann werden sie ihr blaues WUNDER erleben.

die bevölkerung ist sogar gegen ganz viele entscheidungen.

aber, wenn wir nicht gefragt werden *warum wohl nicht?*, kann man ja machen was man will.

unerträgliches verhalten der "eliten"
Kommentar ansehen
15.06.2008 14:05 Uhr von maflodder
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Sache Dieser Vertrag muss abgelehnt werden, er dient nur der Sicherheit und der ungehinderten Vermehrung grosser Vermögen.

Armeeeinsatz in der EU gegen "Aufständische"?
Ist es nicht genau das was sich diese Goebbelskarikatur seit langer Zeit wünscht, die BW im Innern?

Was mich wundert, warum lassen sich 500 Mio Menschen von einer Handvoll Kapitalisten knechten und bevormunden?
Knüppel raus und das Pack aus dem Bundestag geprügelt.

Aber bei Fortführung dieser Politik wird genau dies geschehen, da habe ich keine Zweifel.
Bevor hier Menschen verhungern, werden sie sich das nehmen was andere im Überfluss haben.
Wenn es nicht mehr gerecht zugeht, kann niemand Gerechtigkeit fordern oder erwarten.
Hat der eine zehn Äpfel und der andere keine muss der Habende abgeben, divide et impera.
Leider hat die Oberklasse vergessen beim unglaublichen Geldraffen einiges zurückzugeben.
Leider wurde die Politik in ihrer Gesamtheit gekauft und ebnet dem Geldadel den Weg die Unter und Mittelschicht auszupressen wie eine Zitrone.
Politik wird nur noch gegen den Willen des Souveräns gemacht und das mit voller Absicht.
Den Politmarionetten und dem Kapital ist klar, dass es zu Unruhen kommen wird.
Deshalb die Überwachung, die BW im Innern, desshalb SSchäuble, deshalb der Vertrag von Lissabon.
Diktatur mit Legitimation aus Brüssel, Gewalt und Mord an der eigenen Bevölkerung.
Diese ganze politischen Kasten, mitsamt ihren Geldgebern müssen entfernt werden.
Die Frage ist nur wie und wer ?
Kommentar ansehen
15.06.2008 14:21 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: Steinmeier hat in einer Demokratie eigentlich nichts mehr verloren. Aufgrund des "Neins" der Iren deren Ausschluss aus der EU zu fordern, um seine Pläne durchzusetzen, ist völlig weltfremd und erinnert eher an das Verhalten von trotzigen Kleinkindern. Mir scheint so langsam, das P in Politiker steht für "Paranoid"...
Kommentar ansehen
15.06.2008 15:37 Uhr von cob060691
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der EU wird das Gleiche passieren, wie vor paar Jahren mit den Nordamerikanern. Nun sind Mexico, Kanada und die USA ein Zusammenschluss (die Nordamerikanische Union) und diese 3 Staaten wollen eine gemeinsame Währung etc. Die EU wird grade reformiert um genau zu dem zu werden, was die NU ist, einem Bund von Staaten, der von wenigen Personen regiert wird. Dies muss verhindert werden, doch der einzige Weg dahin ist die Einsicht, die verbunden ist mit Demonstrationen in JEDEM Bereich, sodass KEINE Dienstleistung mehr zustande kommen kann. Wenn dieser Punkt erst erreicht ist, wird sich was in der Politik ändern, denn dann wird die Masse nicht von diesen Männern regiert werden und die Gesellschaft wird ohne diese Männer leben können. Denn eins ist klar: eine Gesellschaft braucht einen Feind, denn ohne ihn wird sie sicht spalten. Momentan ist unser Feind der Terror, den die Politiker selbst heraufbeschwören, um "uns zur Seite stehen" zu können.

[btw falls euch interessiert, wie die politik und die banken die menschheit ausnutzen, guckt euch einfach den film "zeitgeist" an. einfach googlen oder bei "http://www.infokrieg.tv" nachgucken]
Kommentar ansehen
16.06.2008 14:30 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein unglaublicher Affront gegen die Intelligenz der Bürger!

Es gibt genügend europäische Umfragen, die die Aussage zulassen, daß die Mehrheit der Europäer genau so denkt, wie die Iren gewählt haben.

Das Geschwätz von Schäuble und Steinmeier ist ja so fadenscheinig. Ein Glück, daß machtversessene "Eliten" letztlich immer an ihrer eigenen Dummheit und Inkonsequenz scheitern...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?