14.06.08 18:19 Uhr
 151
 

Wulff von McAllister in Niedersachsen abgelöst

Christian Wulff will sich auf seinen Job als CDU-Vize konzentrieren. Deshalb darf in der niedersächsischen CDU nun Wulffs Freund und Jungstar David McAllister die Führung übernehmen. Starke 98,9 Prozent der Stimmen erhielt der 37-jährige auf einem Landesparteitag in Celle.

Nach 14 Jahren Amtszeit in Niedersachsen möchte sich Wulff nun als CDU-Bundesvize beweisen. McAllister sagte, dass er in Zukunft mehr auf Menschen mit Migrationshintergrund setzen will. Die Partei müsse sich in diesem Zusammenhang weiter öffnen. Er selbst hat schottische Wurzeln.

Niedersachsen ist mit 75.000 CDU-Mitgliedern zweitgrößter Landesverband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pannock
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niedersachsen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Studie: Diesen Kunden reichen Eisverkäufer eine besonders große Kugel Eis
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?