14.06.08 17:42 Uhr
 994
 

Spanien: Handysüchtige Kinder wurden in psychiatrische Einrichtung eingeliefert

Zwei frühreife Kinder in Spanien, die der Handysucht verfallen waren, kamen in eine Einrichtung für geistige Gesundheit (eg). Jegliche Beschäftigung, die nichts mit dem Handy zu tun hat, interessierte die beiden nicht, auch kein Sex und kein Fußball.

Schlechte Leistungen in der Schule, sowie eine beginnende Beschaffungskriminalität waren die Folgen. Sie erfanden Geschichten, um Geld aus dem Kreis der Bekannten und Verwandten zur Finanzierung ihres Telefonwahns zu beziehen. Die Eltern hatten keine Nutzungsbeschränkung auferlegt.

"Beide zeigten ein gestörtes Verhalten und waren unfähig, ein geregeltes Leben zu führen", teilte die behandelnde Ärztin mit. Innerhalb von 18 Monaten entwickelte sich die Abhängigkeit, nachdem die Handys beschafft worden waren. Telefonsüchtige Kinder habe sie in ihrer Einrichtung noch nie gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Handy, Spanien, Einrichtung
Quelle: www.theinquirer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Wien: Frau reagiert geistesgegenwärtig und sperrt Einbrecher in ihre Wohnung ein
Brasilien: Büro-Mitarbeiter finden Puma unter Schreibtisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2008 17:47 Uhr von dragon08
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch schaft Neue Krankheiten und hat die Alten noch nicht besiegt .

Irgendwie kommt es Mir so vor , als ob das Handy eine Geissel der Welt wird ;-))))




.
Kommentar ansehen
14.06.2008 17:49 Uhr von skullx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Jegliche Beschäftigung, die nichts mit dem Handy zu tun hat, interessierte die beiden nicht, auch kein Sex und kein Fußball."

Also DAS ist eine extreme Sucht..
Kommentar ansehen
14.06.2008 18:02 Uhr von A_I_R_O_W
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
joa sind ja noch Kinder nicht? -.- Wieso sollte sie dann schon interesse an Sex haben?

Waren es denn nun Kinder oder Jugendliche?
Kommentar ansehen
14.06.2008 20:34 Uhr von bpd_oliver
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die: beiden Jungs sind 12 und 13 Jahre alt, laut Quelle:

http://news.bbc.co.uk/...

Ein paar Links zum Thema Medienabhängigkeit:

http://www.suchtmittel.de/...
http://de.wikipedia.org/...
http://www.medien-sucht.de/
Kommentar ansehen
14.06.2008 22:01 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird eine Zivilisationskrankheit: werden. Ich wenn nur die Kids im vorübergehen die Themn so höre..Wetter und solche belanglosen Sachen. Ich knne die Staistik nicht, wie viele Jugendliche da schon in die Schuldenfalle getappt sind.
Kommentar ansehen
15.06.2008 02:07 Uhr von Seelenkrank
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Handys sind toll, man kann telefonieren, man ist immer erreichbar, man kann Musik hören und irgendwelche lustigen Spiele spielen...
Klar haben die´s irgendwo übertrieben, aber ich glaube, es gibt noch andere Dinge, als sie in die Psychatrie einliefern zu lassen.

MAN MUSS DIE JUNGS ZU IRGENDETWAS BEGEISTERN?!. Früher fand ich Fußball auch voll kacke. Aber meine Freunde haben die WM und die EM auch immer geguckt, mich eingeladen und seitdem guck ich die EM immer (Also 2006 und dieses Jahr).
Früher war ich nur schwarz gekleidet und fand bunte T-Shirts (an mir) hässlich, dann geh ich mit ´ner Freundin shoppen, die zwingt mich, mir eins anzuziehen und jetzt find ich es ganz hübsch und hab auch mal paar bunte Teile.
Also lange Rede kurzer Sinn: Die anderen haben mich zu (tollen?) Sachen inspiriert..

Und die Eltern sollen sich fragen, wieso ihre Kinder Handysüchtige sind. Klar. Nach der Schule trifft man sich mit Freunden und am nächsten Tag... wenn sie keine Zeit haben...Kommt man um 2 Uhr wieder nach Hause, und dann? Bleiben sie bis 10 Uhr wach und was stellen die mit der Zeit an?
Ich glaube, die Eltern hätten ein bisschen mehr mit denen unternehmen müssen.

Na gut und dass sie sich weder für Sex, noch für Fußball intressieren... Fußball gefällt halt nicht jedem und mit 12-13 hab ich auch nicht ständig an Sex gedacht... Vielleicht gibt es ja irgendwas, was denen trotzdem gefällt, man muss sie nur dazu motivieren, irgendwas neues zu tun...

So das war meine Meinung, könnt von mir jetzt denken, was ihr wollt.
Kommentar ansehen
16.06.2008 01:30 Uhr von sundstroem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grmpf: Heutzutage wird auch alles psychiatrisiert... das sagt etwas über diese Kultur und Gesellschaft aus, aber nicht über die Kinder...
Wenn sie sich ausschließlich für Fußball interessiert hätten, deshalb in der Schule nachgelassen hätten und in Kaufhäusern Trikots von ihrem Lieblingsverein geklaut hätten, hätten alle gesagt, "ja, Jungs sind halt Jungs, das gibt sich wieder".
Es geht doch immer nur darum, dass man "normal" sein muss. Wenn nötig, mit Gewalt (Psychiatrie).

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?