14.06.08 15:42 Uhr
 261
 

Mexikanische Forscher finden rund 10.000 Jahre alte menschliche Überreste

Am gestrigen Freitag gab der Chef eines Wissenschaftsteams, der Biologe Arturo Carcia, bekannt, dass in einer unterirdischen, wassergefüllten Höhle ein Skelett entdeckt und geborgen wurde.

In der auf der Halbinsel Yucatán gelegene Höhle wurden schon in den Jahren 2003 und 2006 drei Skelette gefunden und das Alter mit rund 14.000 Jahren angegeben. In Argentinien und Chile wurden ebenfalls menschliche Überreste gefunden, die im Alter fast mit den bisher gefundenen Skeletten übereinstimmen.

Somit haben die Forscher einen weiteren Schritt über die Ansiedlung der Gattung Mensch in Amerika gemacht. Durchgeführte Analysen in den USA konnten eine Verwandtschaft zu Gruppen bestätigen, die auf dem Subkontinent Indien lebten und nicht wie angenommen von Mayas aus Mittelamerika.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Forscher, Überreste
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2008 12:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich müsste wirklich mal bei Google nachschauen, wie lange es dauert, bis sich das Knochengerüst eines Menschen zu Staub auflöst.
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:56 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann total unterschiedlich sein: Das hängt sehr von den Begleitumständen ab. Das umgebende Material kann stark und schnell zerstezend oder extrem konservierend wirken, ebenso die klimatischen Bedingungen.

Einen "festen" allgemeingültigen Zeitraum wirste da wohl nicht finden, JS.
Kommentar ansehen
15.06.2008 12:49 Uhr von ICH_REG_MICH_ABERAUF
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: werden die ganzen religiösen Matschköpfe sich aber schnell mal wieder ne Erklärung ausdenken müssen, wie das Skelett 10.000 Jahre alt sein kann, wenn die Erde doch nur 6000 Jahre alt ist...
Kommentar ansehen
19.06.2008 02:54 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächel: lächel, schmunzel, jetzt wird doch mal meine alte Ansicht zur Wirklichkeit: die Menschen (oder die Vorläufer der amis) kommen in Wirklichkeit von ANTARCTICA (früher Atlantis) und sind vor der dortigen einfrierungskatastophe geflüchtet etwa nach Amerika oder nach Indien, dann sind sie nach Ägypten gekommen und haben die Urbevölkerung zum Bau der Pyramiden angeleitet. Ihre ersten grössseren Ansiedlungen wie zb CATTAL Höujuk lagen im Norden des 2 Stromlandes oder des untergegangenen Kurdistan.
Kommentar ansehen
19.06.2008 02:57 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mahabharata: kommt jetzt leider raus, dass Afrika doch nicht die Wiege der Menschheit ist sondern Indien und wir im Mahabharata nachschauen müssen?
Kommentar ansehen
20.06.2008 22:06 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10.000 Jahre alte menschliche Überreste? na dann

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?