14.06.08 13:24 Uhr
 4.457
 

35 Anklagepunkte gegen Bush

Der Kongressabgeordnete und ehemalige Präsidentschaftskandidat Dennis Kucinich fordert die Amtsenthebung von Präsident Bush. Kucinich legte 35 Anklagepunkte zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Bush dem Repräsentantenhaus vor.

Kucinich argumentiert, dass Bush und Cheney den Kongress und die Öffentlichkeit über die Gründe für den Irak-Krieg belogen hätten. Die Anklagepunkten reichen von Folter, Verletzung der Menschenrechte und rechtswidrige Inhaftierung über Kindesmisshandlung bis hin zur Wahlmanipulation.

"Bush täuschte das amerikanische Volk und Mitglieder des Kongresses so, dass sie glaubten, der Irak sei im Besitz von Massenvernichtungswaffen", sagte Kucinich.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Anklage
Quelle: www.belfasttelegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2008 13:46 Uhr von Bleifuss88
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Schön dass es jemand versucht: Leider viel zu spät kommt diese Forderung, baer ich denke wir können froh sein, dass sie kommt. Natürlich wird er nie und nimmer damit durchkommen, ein paar sympathiepunkte wird sich der Herr Kucinich dennoch verdienen.

Dennoch würde es nicht verwundern, wenn er im Laufe der nächsten Jahre durch einen "tragischen Unfall" ums Leben kommen sollte.
Kommentar ansehen
14.06.2008 14:18 Uhr von Hirnfurz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich: sagts mal einer, das wurde ja aber auch Zeit! Nur nen bisschen spät kommt er, der Herr Kucinich. Bin mal gespannt, wie lange er noch zu leben hat, sprich wie mein Vorredner schon gesagt hat, es zu einem kleinen "Unfall" kommt oder er einfach so auf mysteriöse Weise verschwindet.
Kommentar ansehen
14.06.2008 14:34 Uhr von BigMad
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Passieren wird Mr. Kucinich nichts. Da selbst der dümmste wüßte was Sache ist wenn dem Mann was zustoßen würde, deswegen wird er auch in die Öffentlichkeit gegangen sein.

Ich gehe mal davon aus, das er in der nächsten Regierung unter Obama einen guten Job bekommen wird, und dann die Klappe hält. Bush wird das einrichten, keine Sorge...

Ich hoffe wir werden auf dem laufenden gehalten, was das Repräsentantenhaus zu diesem Antrag sagt......
Kommentar ansehen
14.06.2008 14:42 Uhr von madmind
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wo Bush schon seine Abschiedsbesuche auf der Welt macht, kommen se mit sowas... Viel zu spät.
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:07 Uhr von homer456
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
auch wen zu spät es würde ihn demütigen und als einen Verbrecher der er ist in den Geschichtsbüchern stehlen lassen und das würde er hassen und wer weiß vielleicht kommt er dann mit mehr Wahrheiten raus (was leider zu bezweifeln ist )
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:19 Uhr von maflodder
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt kommen die Ratten unter den Steinen hervorgekrochen.
Als es darum ging den Irakkrieg zu verhindern hat keiner das Maul aufgemacht, im Gegenteil, alle Mittel wurden Bush bewilligt.
Alle wussten, dass alles Lüge war, trotzdem liessen sie Bush freie Hand, anstatt ihn abzusetzen.

Alles die gleichen Wichser und Verbrecher, mitgegangen, mitgehangen.
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:38 Uhr von maflodder
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.freace.de/...

Das ist Bush´s Amerika !!!
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:49 Uhr von Irminsul
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerliche Alibiaktion der USA.
Jetzt wo das Ende für Bush sowieso kommt versuchen die ihr Bild in der Welt nochmal zu Recht zu biegen.
Anderes Beispiel ist Guantanamo.
Das hätte früher kommen müssen absolut unglaubwürdig was da abgeht..
Kommentar ansehen
14.06.2008 16:39 Uhr von danielrambaud
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Ehemaliger Präsidentschaftskandidat" Alle Stimmen, die laut werden, kommen von Ehemaligen. Warum? Weil diese nicht verlieren konnten und nicht befördert wurden.
Kommentar ansehen
14.06.2008 16:49 Uhr von Paddex-k
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Danke maflodder: für die Info. Leider gibt es zweierlei Kriegsverbrecher. Die einen kommen aus den militärisch schwachen Ländern, die landen irgendwann Den Haag und dann gibt es die unangreifbaren Kriegsverbrecher die sogar von unseren sogenannten Staatsoberhäuptern mit allen Ehren empfangen werden. Ich sage nur J.W. Hitler (Bush)
Kommentar ansehen
14.06.2008 16:54 Uhr von NetCrack
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bush hat nicht nur den amerikanischen Kongress getäuscht sondern die gesamte freie Welt inklusive der Vereinten Nationen. Schafft den Mann nach Den Haag, wo er hingehört!
Kommentar ansehen
14.06.2008 16:58 Uhr von lopad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da versucht er wohl die Weste der USA rein zu waschen, indem er einfach auf den Präsidenten los geht, der eh bald abdanken muss.

Jetzt ists eh zu spät und der Karren steckt meter tief im Dreck.

Sowieso bringt das ganze nichts, denn kein Amerikanischer Präsident wird jemals wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden... ist ja schließlich alles nur für den Frieden >.>
Kommentar ansehen
14.06.2008 19:21 Uhr von frdrsch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer ernsthaft dran: zweifelt dass der Mann recht hat der hatse ehct nichmehr alle ^^
Kommentar ansehen
14.06.2008 19:38 Uhr von christi244
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und wann kommen die Anklagepunkte gegen: Kohl, Schröder und Merkel?
Kommentar ansehen
14.06.2008 20:37 Uhr von superrob
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
recht so: leider gibt es immernoch viel Leute die aus Unwissenheit oder auch Dummheit mit Bush bzw den USA sympathisieren. Ich würde Bush in den Geschichtsbüchern direkt unter Hitler eintragen
Kommentar ansehen
15.06.2008 08:53 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... und lasse: Kohl, Schröder und Merkel gleich mit abkacken.
Kommentar ansehen
15.06.2008 13:32 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es christi Hätten die von dir genannten Politiker die militärische Macht eines Bush, sie besässen wohl auch diese Weltmachtsfantasien wie dieser US-Terrorstaat.

Das schlimmste ist, obwohl Merkel genau wusste dass alle "Beweise" zur Legitimierung des Irakkrieges nichts weiter wie Lüge waren, wackelte sie treu und unterwürfig nach Amerika.
Seltsam dass genau diese verräterische Schlange später Kanzlerin wird.
Diktiert da jemand von ausserhalb wer hier regiert?

Nicht anders war es in Frankreich, den "Kriegsverweigerer" von 2003 beseitigt, Sarkozy, einen "Willigen" installiert.

Wieviel Macht besitzt Amerika in "souveränen" europäischen Staaten wirklich?
Kann man noch von souveränen Staaten sprechen, oder handelt die politische Klasse nach Doktrin der USraelischen Führung?
Warum diese bedingungslose Vasallentreue zu den Verbrechern im Weissen Haus und in der Knesset, den grössten Massenmördern unserer Zeit?

Hoffentlich macht Mc Cain in den USA das Rennen und stürzt den wankenden Riesen in den Abgrund.
Denn auch von Mc Cain ist nichts anderes wie Mord und Totschlag auf Probleme dieser Zeit zu erwarten.
Zettelt Mc Cain aber weitere Kriege an bedeutet das den Untergang Amerikas, je schneller, je besser.

Niemals in der Geschichte der Menschheit war es förderlich militärische Macht in so konzentrierter Form anzuhäufen.
Lenker solcher Staaten regieren gottgleich, entscheiden nach gutdünken über Leben und Tod, setzen zum lösen von Problemen nur auf Gewalt, nicht auf Diplomatie.

In 20 Jahren wird Amerika zerschlagen sein, ähnlich wie es der USSR ging.
Kaputtgerüstet, verschuldet, arm.
Hoffentlich zieht uns dieser marode Staat nicht in eine Spirale der Gewalt, den dritten Weltkrieg.
Kommentar ansehen
15.06.2008 15:56 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Maflodder: Wieviel Macht besitzt Amerika in "souveränen" europäischen Staaten wirklich?

Denk mal an die Wiedervereinigung und die darauf folgende Osterweiterung der EU. Dann weißt Du, wer hier das Sagen hat(te) in EU-Land.

Denn wer genau zieht/zog den größten Nutzen aus beiden Events?

Nein, McCain sollten wir uns nicht wünschen. Und ich sage sehr bewusst UNS, denn, was drüben passiert, holt uns immer schneller ein, und zwar in weitaus penetranterer Form. Sieh Dir unsere Schwachmaten in D an bzw. in EU-Land.
Kommentar ansehen
15.06.2008 16:49 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo christi Naja ok, Mc Cain muss es wirklich nicht sein. Ich denke da ist der Gaul mit mir durchgegangen.
Andererseits, macht Obama das Rennen, wird er uns in die verbrecherischen Terrorkriege involvieren.
Er wird den Bündnisfall ausrufen und deutsche Soldaten haben wollen, die er natürlich von der Zonentante mit Schleifchen dran bekommt, mit den bekannten Worten von ihr :"In dieser Angelegenheit müssen wir eine gemeinsame Lösung finden !"

Obama wird sich nämlich dem Willen der Israelis uneingeschränkt beugen, es wird sich nicht viel unter Obama ändern.

Ich denke du beleidigst alle "Schwachmaten" aufs äusserste, wenn du unserer Politiker so nennst(C;

Ich vertraue auf die Völker Europas, die einen Flächenbrand erzeugen werden, wenn man ihnen auf der Nase herumtanzt.

Die Zeit ist das Feuer in dem alles verbrennt !
Kommentar ansehen
15.06.2008 18:26 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Maflodder: Bis auf Spezialeinheiten und im Logistikbereich kannst Du mit deutschen Soldaten kaum etwas ausrichten.

Zum anderen kann sich Obama nicht uneingeschränkt den ILs unterwerfen, da er auch die Interessen der Afros zu berücksichtigen haben wird und da gibt es in den USA eklatante Auseinandersetzungen zwischen den Afros und den ultrareligiösen Juden, die recht militant auf die Afros losgehen.

Lass Dich nicht von dem augenblicklichen Wahlgetöse in den USA blenden. Obama wird ganz andere Sorgen haben, als nun ausgerechnet IL.

Lies einfach mal die News der US-Presse oder sprich mit Amis, besonders drüben. Dann wirst Du sehr schnell feststellen, dass es wirtschaftlich drüben augenblicklich auf ein Desaster hinausläuft und drüben kann dies auch sehr leicht in Unruhen ausarten, die nicht von schlechten Eltern sein könnten. Hinweise darauf gaben bereits die Preachers, von denen Obama sich distanzieren musste ... . Die sprachen nämlich aus, was die Basis denkt. Also, territoriale Expansionen sind b.a.w. gar nicht drin, schon einmal von der Bevölkerung her.

Die US-Army hat große Probleme Rekruten zu bekommen. Seit einiger Zeit muss die Army wieder soziale Vergünstigungen anbieten, um überhaupt Leute zu finden.

Der einzige, der wirklich noch Schaden anrichten könnte, wäre Bush ... aber ich glaube nicht, dass dies noch passiert.

Wie würdest Du unsere EU-Politiker bezeichnen? ;-)

Worauf fußt Du Dein Vertrauen in die Völker Europas? Ich hab bis dato noch nicht viel gesehen, was Änderungen andeuten könnte?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?