13.06.08 20:45 Uhr
 2.371
 

Befürchtet Obama die Ermordung durch den israelischen Geheimdienst?

In Tripolis erklärte der libysche Staatschefs Muammar Ghaddafi: "Wir haben den Verdacht, dass er [Obama] möglicherweise Angst davor hat, von israelischen Agenten getötet zu werden und dasselbe Schicksal zu erleiden wie Kennedy, als er versprach, sich Israels Atomprogramm anzusehen".

Ghaddafi kam zu diesem Schluss, da sich Obama sehr frauenfreundlich zeigt und Israel 300 Milliarden Dollar finanzielle Unterstützung anbietet und stärkere militärische Zusagen macht, allerdings das israelische Atomprogramm totschweigt.

Ghaddafi äußerte weiter, dass Obama als Sohn eines kenianischen Vaters Minderwertigkeitskomplexe wegen seiner Abstammung hat. Getrieben von diesem Komplex würde Obama aus einer vermeintlichen Stärke heraus viel Unheil in der amerikanischen Außenpolitik anrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Barack Obama, Geheimdienst, Ermordung
Quelle: www.israelnetz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 20:56 Uhr von soadillusion
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Ich vermute leider auch das Ihm ein ähnliches Schicksal ereilt, schon aufgrund seiner Hautfarbe. Leider ist die Welt noch nicht soweit...
Kommentar ansehen
13.06.2008 21:00 Uhr von DerBibliothekar
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Warum Israel: Reicht doch dass ein John Miller keinen Schwarzen als Mr.President will....
Kommentar ansehen
13.06.2008 21:08 Uhr von El Indifferente
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Na wenn das Ghaddafi sagt: muss das ja die Wahrheit sein. Der Mann ist ja die Objektivität in Person und natürlich vollkommen unparteiisch.

Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
13.06.2008 21:13 Uhr von Raptor667
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
hmmm wieso in aller Welt kommt mir da der angebliche Unfall mit der USS Liberty in den Sinn???

http://de.wikipedia.org/...(AGTR-5)
Kommentar ansehen
13.06.2008 21:33 Uhr von uhrknall
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt Wahlen gibt. Ein besonderer militärischer "Notfall" könnte Bush nutzen, länger im Amt zu bleiben.

Es gibt immer noch den Aktionsplan gegen Iran. Dazu könnte die immer noch nicht aufgefundene A-Bombe sein, die dem amerikanische Militär bei einer fragwürdigen Aktion abhanden gekommen ist.

Ich bin kein Hellseher, aber ein Szenario könnte so aussehen:
An der indonesischen Küste explodiert eine A-Bombe. Natürlich explodiert die nicht richtig, denn es ist die erste - wie man am noch zu entziffernden Symbolen sieht - im "Iran" produzierte (Iran-Flagge muss ja erhalten bleiben, denn Bomben haben keine Pässe (die bei einer Explosion unversehrt bleiben)). Indonesien + andere asiatische Länder bitten die USA um Hilfe. Und schon sieht die USA die Welt wieder hinter sich - Bush bleibt Präsident und vernichtet noch den Iran.

Es wird sicher nicht so kommen. Aber so eine Aktion stelle ich mir vor mit den gegebenen Fakten:
- Bush macht die Öl-, Waffen- (und Drogen-) Industrie/Mafia reich
- Bush wollte den Iran angreifen
- die vermisste A-Bombe bleibt bis heute verschwunden
- Obama hat viele Feinde (im Beitrag und von Vorrednern diskutiert)

Lassen wir uns überraschen, was WIRKLICH passiert...
Kommentar ansehen
13.06.2008 22:37 Uhr von helldog666
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ach jemand der erst neulich aufm Bilderberger: Treffen war sogar zusammen mit dem größten Konkurrent (Hitlary) kriegt so schnell keine Kugel in den Kopf.

Soll bitte jeder mal Fernsehsender und Zeitungen fragen warum keiner über die Bilderberger Konferenz berichtet, ich zitiere mal Jim Tucker "The reason why they are meeting in secret is, because they are doing evil , good things are made by the light of day, bad things are done in shadows"
Kommentar ansehen
13.06.2008 22:38 Uhr von ThePunisher89
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Deswegen sollte Obama sich auf jeden fall gut mit der Israel-Lobby stellen und auch über einen Überfa...äh ich meine Angriff zur Verhinderung eine Atomkrieges auf den Iran nachdenken. Die Überprüfung des israelischen Atomprogramms sollte er lassen, denn dort wird man ganz bestimmt keinen Fehler finden.
Wer Ironie findet, kann sie behalten!
Kommentar ansehen
14.06.2008 00:31 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
viel mehr unheil: als bush kann er nicht mehr anrichten....es sei denn er holt sich eine blutige nase im iran..
Kommentar ansehen
14.06.2008 00:32 Uhr von Grat
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ King: Das ist totaler Schwachsinn, einzig der Präsident entscheidet ob ein Angriff erfolgt oder nicht.

1998 hat man an einer Rakete aus dem Irak chemische Spuren nachgewiesen. Ein Angriff auf den Irak stand kurz bevor, jedoch lehnte Clinton den Angriff ab, da Hussein eingelenkt hat.

Scheinen die Lobbys wohl doch nicht son großen Einfluss auf den Präsidenten zu haben
Kommentar ansehen
14.06.2008 03:18 Uhr von Dukat281
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
...wenn der Ghaddafi das sagt. Der hat bestimmt Ahnung. Während wir ja alle in der Finsternis wandeln.
Kommentar ansehen
14.06.2008 03:28 Uhr von Due
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja..Unheil anrichten kann er leider noch einiges. Wenn er wie ein vorredner bereits sagte den Patriot Act in kraft setzen würde könne er noch 2 Jahre lang "War Games" spielen. Ob Obama einen Anschlag zu befürchten hat glaub ich nicht unbedingt da auch wie ein Vorredner bereits sagte nicht unbedint der Präsident selber die macht hat sondern die ganzen Lobbys und die ganzen anderen "Köpfe" von denen im TV und in den Zeitungen so gut wie nie jmd redet. Und eine Überprüfung des Israelischen Atom Programms finde ich garnicht mal verkehrt... Bush wird schon seine Gründe haben wieso er so dicke mit Israel und nicht dem Iran ist..
Kommentar ansehen
14.06.2008 09:49 Uhr von christi244
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gaddhafi ist zwar ein Exzentriker aber sehr unrealistisch ist das Szenario durchaus nicht. Der Mossad ist Profiliga! Und in den USA gibt es recht heftige Auseinandersetzungen zwischen ultrareligiösen Juden und Afro-Amerikanern, auch, wenn diese medial unter der Decke gehalten werden.
Kommentar ansehen
14.06.2008 11:02 Uhr von diehard84
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da sollten die usa doch lieber vor dem iran in israel einmarschieren!
Kommentar ansehen
14.06.2008 11:59 Uhr von IT-Moskau
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
entweder Mossad oder al-Qaida: Obama ist für beide Seiten problematisch.

Israel befürchtet, seine Massenvernichtungswaffen abgeben zu müssen und sowohl ernsthaft als auch fair mit den Palästinensern verhandeln zu müssen.

al-Quaida will nicht, daß Obama die westliche Welt wieder vereint, die Bush so gekonnt aufgehetzt und gespalten hat.

Für alle Extremisten wäre es das beste, wenn wieder ein Bushmann an die Macht kommt.
Kommentar ansehen
14.06.2008 12:01 Uhr von TheDent
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Naja: Gaddafi scheint doch langsam von Altersdemenz befallen, ernstnehmen kann man das jedenfalls nicht. Gibt genug potentielle Attentäter im eigenen Land.
Kommentar ansehen
14.06.2008 12:35 Uhr von Lord Kraligor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Aha, aha Sagt das der Ghaddafi also, ja?

Interessant.
Kommentar ansehen
14.06.2008 15:56 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer ist Al Quaida? ;-) Jedenfalls die Al Quaida, die uns immer als Horrororga vorgeführt wird?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?