13.06.08 17:36 Uhr
 194
 

Publisher dtp lädt zum Betatest von "Drakensang - Das schwarze Auge" ein

Der Publisher des Spiels "Drakensang - Das schwarze Auge", dtp Entertainment, lädt alle Spielbegeisterten zu einem Betatest in Hamburg ein. Dieser findet vom Freitag, den 20. Juni bist Sonntag, den 22. Juni statt.

Die Teilnehmeranzahl ist auf insgesamt 30 Personen begrenzt. 16 Stunden sollten die Teilnehmer insgesamt an den Spieltagen zusammen bekommen.

Verpflegung und Unterkunft sind für den Zeitraum des Beta-Tests vorhanden. Lediglich die Anreise muss selbst übernommen werden. In der Quelle finden sich weitere Informationen zur Anmeldung.


WebReporter: lex_bulc
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Auge, Publisher, Betatest, Drakensang
Quelle: www.gamers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 17:33 Uhr von lex_bulc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall eine Klasse Sache, werde mich sicherlich auch mal bewerben. Schade, dass die Teilnehmerplätze so begrenzt sind.
Kommentar ansehen
14.06.2008 00:38 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das spiel heißt: das schwarze auge: drakensang, nicht umgekehrt.
Kommentar ansehen
14.06.2008 11:04 Uhr von loor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
freu: jetzt sind sie schon beim Betatest ich hoffe das es noch zu weinachten kommt ich warte schon seid den 80´er darauf das es weitwer geht nach der nordland trilogi (bin seid meine 14 lebensjahr DSA spieler)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?