13.06.08 16:03 Uhr
 924
 

US Airways gerät in massive Probleme wegen Ölpreis

Der Ölpreis steigt immer weiter und Airlines geraten zunehmend unter Druck. Neben den Konkurrenten American Airlines und United Airlines muss nun auch die amerikanische US Airways Flüge streichen, Stellen abbauen und Flugzeuge stilllegen.

Die hohen Treibstoffkosten werden von den Airlines direkt an den Kunden weitergegeben. US Airways veranschlagt bereits ab dem ersten Gepäckstück eine Zusatzgebühr von 15 Dollar. Auch der Service wird erheblich teurer an Bord. Die Getränkepreise werden zwei Dollar betragen.

Bis zum Jahr 2009 sollen Schrittweise bis zu 17 Prozent der Inlandsflüge gestrichen werden und die Flugzeugflotte bis 2010 stark verkleinert werden. Auch europäische Airlines haben massive Probleme mit dem hohen Ölpreis und reagieren ähnlich wie US Airways und Co.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pannock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Problem, Ölpreis
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 15:57 Uhr von pannock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeit in denen man kurz nach London jetten konnte sind wohl nun bald vorbei. Airbus und Boeing werden mit Stellenstreichungen folgen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:34 Uhr von Daxter666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist erst der anfang: wenn wir nicht bald einen ersatz für öl und gas finden (for allem bei der strom erzeugung), dann wird es bald über all auf der welt so aussehen. luftfahrt ade!
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:39 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise kommen mir gar nicht so hoch vor Wenn ich überlege, das ein 0,4 Liter Bier 2,40€ kostet und
ein (bis) 10kg DHL-Paket -> 6,90€........

Vielleicht haben wir uns ja auch schon zu sehr an die Abzocke gewöhnt.....
Kommentar ansehen
13.06.2008 17:08 Uhr von Daxter666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Staubsaugerhasser: der ölpreis wird aber nicht durch die förderkosten bestimmt, sondern durch die geldgier der ölmultis.
Kommentar ansehen
13.06.2008 17:14 Uhr von pannock
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@staubsaugerhasser: quarks und co hat mal die rechnung gemacht: die produktionskosten für einen liter rohöl betragen 3 cent
Kommentar ansehen
13.06.2008 18:04 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
weiter so Unsere ölgeile Gesellschaft soll hart auf dem Boden der Tatsachen aufkommen. Auch alle Autofahrer sollen heulend ihre Autos abgeben, weil sie sich ihren scheiss Sprit nicht mehr leisten können.
Und das möglichst bald!
Kommentar ansehen
13.06.2008 20:15 Uhr von GeraldAl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entwicklung der letzen sagen wir einmal: 3 Jahrzehnte war u.a. davon geprägt, daß auch kurze und mittlere Entfernungen, die durchaus auch mit Zug oder Schiff bewältigt werden konnten, unentwegt durch Flugangebote konkurrenziert wurden.

Folgen: Die Belastungen sind gewaltig gestiegen (Lärm etc.)

Und jetzt kommt halt ein Umschwung...

Positiv? Negativ?

Mein nächster Urlaub (Vietnam, Kambodscha) wird nun sicherlich teuer als geplant...aber die Radtouren durch Skandinavien mussten eben durchgeführt werden, als die "Kondi" noch besser war...(sic transit gloria mundi :-))
Kommentar ansehen
13.06.2008 21:14 Uhr von Kreisverkehrsampel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Probleme: gab es bei der Fluglinie schon früher, dies ist nur noch der letzte Schrit vor dem Abgrund.
Kommentar ansehen
14.06.2008 01:01 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut! Find ich gut das die Amis jetzt endlich wach gerüttelt werden und selbst die arroganteste Spezies Mensch endlich merkt das Öl zur Neige geht!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?