13.06.08 14:56 Uhr
 271
 

Fußball: Die UEFA nimmt Champions League-Sperre gegen Porto zurück

Der FC Porto darf nun doch in der Champions League spielen.

Obwohl die UEFA den portugiesischen Meister von der Champions League-Teilnahme in der kommenden Saison ausgeschlossen hatte, wird ihnen nun doch in der Berufung erlaubt, daran teilzunehmen.

Der FC Porto wurde aufgrund von Bestechungen in der portugiesischen Liga von der UEFA von der Champions League ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Champions League, Sperre, Champion, Porto
Quelle: www.fussball24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 15:07 Uhr von Fussballcharli
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
UEFA nimmt Sperre zurück: Das ist genau so, wie wenn man einem Alkoholsünder den
Führerschein abnimmt (zurecht) und ihn im dann in der
Berufung wieder gibt ! Das ist ein klassisches Eigentor.
Kommentar ansehen
13.06.2008 15:11 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
thh: da sie als ergebnis dieser bestechung in der liga damals meister wurden, und damit an der cl teilnehmen konnen, ist es für mich nicht nachvollziehbar warum nach bekanntwerden der affäre hier von der uefa nicht kanllhart durchgegriffen wird...
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:18 Uhr von blizZard1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
re: sir locke: sie sind nich durch die bestechung meister geworden..
kannst ja mal die liga anschauen xD
da wären sie pleite vor bestecherei
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:26 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und wieder zeigt sich: dass die uefa ein lächerlicher verein von sesselfurzern ist, die alles andere als entscheidungsfähig ist. eine schande schon, dass sie beim skandal in italien untätig blieb. jetzt einen verein, der bewiesenermaßen betrogen und bestochen hat international spielen zu lassen ist ein kompletter witz. alle anderen vereine sollten sich einfach weigern, gegen porto zu spielen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:26 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blizZard1: porto ist in ein skandal um schiedsrichterbestechung in der saison 03/04 verwickelt, weswegen sie eigentlich gesperrt werden sollten.

http://www.fussball24.de/... porto-muss-um-zulassung-zur-cl-bangen

mfg
Kommentar ansehen
14.06.2008 02:55 Uhr von arclite01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bogir: bewiesen, so so. nur komisch dass es keine beweise gibt, die das untermauern! ganz im gegenteil es gibt nur vermutungen und "zeugen", die komischerweise präsidenten von gegnerischen teams gewesen oder es noch sind. außerdem war das ja ne tolle bestechung - denn sie haben keins dieser besagten spiele gewonnen. also von daher alles heisse luft. und das unding. der verein wurde von der föderation bestraft, ohne recht auf berufung! und wer hat porto bei der uefa angeschwärzt? benfica lissabon. und wieso? weil die an der cl teilnehmen wollen, obwohl sie nur 4ter geworden sind. schließlich sagen die immer wieder, dass ihre spiele manipuliert seien oder zumindest der schiri parteiisch gewesen ist. so siehts nämlich aus! und mal so nebenbei, wieso sollte porto für etwas bestraft werden, was definitiv nicht bewiesen wurde, wenn ac mailand damals obwohl sie überführt wurden nicht von der cl ausgeschlossen wurden? und zumal in diesem jahr noch die cl gewonnen haben!? ich sags dir: BESTECHUNG!!
von daher würde ich eher die komplette liga für ein jahr ausschließen oder alle spielen lassen.
Kommentar ansehen
14.06.2008 02:59 Uhr von arclite01
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und sir locke: wenn du alle teams sperren wolltest, die in "irgendwas verwickelt sind", dann kannste gleich die bl abschaffen. denn jemanden beschuldigen ist einfach - siehe bayern münchen.
Kommentar ansehen
14.06.2008 19:15 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@arclite01: sollten mannschaften spiele durch was auch immer manipulieren gehören sie bestraft, da gibt es keine diskussion und angst vor großen namen...
Kommentar ansehen
15.06.2008 16:31 Uhr von arclite01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aber der bloße verdacht: sollte eben nicht reichen, sondern nur beweise!! und diese fehlen nunmal.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?