13.06.08 13:58 Uhr
 115
 

Cuxhavens OB: Kein Grund zur Panik wegen plötzlicher Verschlickung des Watts

Oberbürgermeister Arno Stabbert hat im Zusammenhang mit der plötzlich auftretenden Verschlickung des Watts vor den Stränden Cuxhavens vor allzu großer Panikmache gewarnt.

Stattdessen solle das Problem nun zunächst ausgiebig analysiert werden. Zu diesem Zweck wurde die Forschungsstelle Küste auf der Insel Norderney zur Findung der Ursache eingesetzt.

Es könnte sich bei diesem Phänomen um die Ablagerung von Sedimenten oder auch um eine Folge von Algenbildung handeln. Diese tritt besonders in wärmeren Wetterphasen vermehrt auf.


WebReporter: NetZero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Grund, Panik, Cuxhaven
Quelle: www.cn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 13:13 Uhr von NetZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meiner ehemaligen Heimatstadt herrscht offensichtlich ein Riesentumult wegen dieser Sache. Urlauber beschweren sich schon, weil sie im Watt einsinken. Ich denke, die Ursache wird harmlos sein und man wird das Problem in den Griff bekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden
"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?