13.06.08 09:29 Uhr
 827
 

Umfrage: Steigende Energiepreise - Deutsche wollen sparen

Die deutschen Bürger wollen angesichts steigender Energiepreise weniger Energie verbrauchen. Insgesamt wollen zwei Drittel der Bundesbürger Einsparungen bei Strom, Benzin und Gas vornehmen.

Es sei sogar so, dass sich elf Prozent der Bürger neue Geräte oder gar ein neues Auto kaufen wollen. Dies berichtet der ARD-Deutschland-Trend. Zehn Prozent der Bürger wollen in Zukunft zu einem anderen Energieanbieter wechseln. 13 Prozent der Bürger wollen gar nichts an ihrem Konsumverhalten ändern.

Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, Energie
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 01:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich werde schon alles machen, um Energie und Geld zu sparen. Allerdings gibt es eben Dinge, wo man als Otto-Normalverbraucher nicht einfach sparen kann. Zum Beispiel beim Auto. Nicht jeder kann sich einfach mal so ein verbrauchsarmeres Fahrzeug zulegen, der sich einen neuen A+-Kühlschrank kaufen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:03 Uhr von First-Master
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es so weiter geht wollen wir nicht mehr sparen sondern eine Revolution, die eh schon längst überfällig ist!
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:13 Uhr von Tremor666
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganze Energiekrise ist doch sowieso nur ein Vorwand uns das Geld aus der Tasche zu ziehen!
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:15 Uhr von First-Master
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tremor666: ja, so siehts aus! Aber wir lassen uns ja wirklich jeden Dreck gefallen.. Problem ist halt mit 100 Leuten kann man nichts erreichen dazu müssen mehr aufstehen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:40 Uhr von Jens121970
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Steigende Energiepreise !!! Wie soll mann noch sparen ende des Jahres Benzin bei 2€
Heizöl bei 1€ pro Liter, Strom bei 50 cent pro Kwh Gas bei 25 cent pro Kwh Umrechnungsfaktor 10,55 pro m³ und jedes Jahr, wird es verdoppelt.Da kann man nicht mehr sparen !!!
Kommentar ansehen
13.06.2008 11:44 Uhr von diehard84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man kann nicht noch mehr sparen vorallem im Haus nicht. die politiker oder verbraucherschützer können gut reden zB "wenn man die heizung nur um 1 grad senkt spart .. %" irgendwann ist sie soweit runter das man sie auch aus lassen kann ihr affen!...

und strom sparen mit kippschaltern und standby ganz ausmachen...tja und wenn man das alles schon macht?..

bleibt noch der wechsel welcher aber auch nur ein trugschluss ist! ich habe für mich mal geschaut strom und gas könnte ich jeweils ca 60€ sparen nur muss man dann beim neuen anbieter fürs ganze jahr mit einmal im voraus zahlen.-.und was ist wenn der im jahr irgendwann pleite geht??? geld weg! und man zahlt doppelt! ...und andere anbieter lohnen sich kaum das sind € beträge dafür braucht man nichtmal den hörer in die hand zu nehmen um das in die wege zu leiten...

und von wegen hausbesitzer sollen ihr haus entsprechend weiter sanieren und dämmen etc..tja von was denn bitte bei den löhnen und mieten???? wenn man denn seine miete überhaupt bekommt...

die beiträge werden doch jedes jahr mehrmals erhöht da kann man nicht noch mehr einsparen wenn man schon auf so einem level ist wo nur das nötigste läuft...

den einzigen die das nicht betrifft sind echt die assis da brennt rund um die uhr das licht und die heizung macht auch bei offenem fenster volle power...danke deutschland!
Kommentar ansehen
13.06.2008 11:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten uns vor allem sparen den Politikern eine Stimme zu geben, die diese Probleme ständig verschieben und ignorieren.

Als normaler Mieter hab ich es eben nicht in der Hand meinem Vermieter Solarenergie vorzuschlagen, geschweige denn seine Heizung optimieren und verbessern zu lassen.
Damit meine Dusche warm wird muss sie eben morgens drei Minuten laufen - soll doch mal Frau Merkel herkommen und das Problem beheben - der Klempner sagt, da steht eben nunmal kaltes Wasser in der Leitung wo erst raus muss.
Kommentar ansehen
13.06.2008 12:35 Uhr von Faceplant
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder was unsere tolle Privatisierungspolitik bringt...
Kommentar ansehen
13.06.2008 12:51 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem sparen ist auch so eine sache und sehr interessant ist auch wie stark die Anzahl der elektrischen Geräte gestiegen ist... und damit auch der Verbrauch.
Ähnliches kann man derzeit zb bei Lampen sehen... design vor stromverbrauch: statt konventionelle Leuchtkörper werden immer öfter kleinere verwendet die meiner Meinung nach auch noch eine geringere Lichtausbeute bei gleichem Verbrauch haben. (G9 sockel).
Kommentar ansehen
13.06.2008 13:13 Uhr von Metal_Invader
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Am meisten geht mir: auf den Sack, dass immer die Leute Vorschläge zum Energiesparen geben, die es nicht nötig haben. Politiker und der Arbeitgeberpräsident stellen sich hin und erzählen was den Gürtel enger schnallen, auf Reisen verzichten usw. . Sie selber gönnen sich jedes Jahr mehr und mehr Kohle.
Das kotzt mich sowas von an. Ich hasse das Politikerpack und die Wirtschaftselite in diesem Land.
Ich hoffe wirklich das es mal wieder eine zweite RAF gibt, die den Misthaufen mal wieder etwas Feuer unter dem Arsch macht. Die haben keine Angst mehr vor uns Bürgern und da liegt das Problem.
Die müssen Angst vor uns haben und nicht wir vor denen. Dann klappt es auch in der Welt. Wieso lassen sich Milliarden Menschen von einigen Tausend auf der Nase rumtanzen?
Kommentar ansehen
13.06.2008 14:14 Uhr von musti30
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe noch gesagt: Ich habe noch gesagt
wir sollen alle auf esel umsteigen
sagt ja ja
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:48 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab 1 Solarpanel auf´n Balkon gebaut, mit allem Drum und Dran, damit kann ich nach 3 Sonnentagen 3 Tage meine Kühlkombination betreiben.

Wenn´s bewölkt ist, dann ist die Stromerzeugung allerdings nur ein Siebentel der Maximal möglichen Ausbeute.

Und nachts wirds ja auch leider immer noch Dunkel....

Noch 3-4 Panels dazu, dann komm ich immer Sommer ohne Energieversorger hin.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?