13.06.08 09:21 Uhr
 5.894
 

Berliner Hip Hop-Produzent "Blokkmonsta" verurteilt wegen Hetze gegen Politiker

Der Hip Hop-Produzent "Blokkmonsta" aus Berlin wurde am 10.6. mit einer zehnmonatigen Haftstrafe auf Bewährung belegt, da er hetzerische Texte veröffentlichte.

Er hetzte unter anderem gegen Polizisten auf der von seinem Label "Hirntot Records" veröffentlichten Platte "1. Mai Steinschlag", auf der er in zehn Songs ausführlich die Tötung von Polizeibeamten beschrieb.

Des Weiteren sprach er eine direkte Morddrohung gegen die Bundestagsabgeordnete Monika Griefahn (SPD) aus, die für ihre Kritik des Berliner Gangsta-Rap bekannt ist.


WebReporter: frdrsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Berlin, Politiker, Produzent, Hip-Hop, Hetze
Quelle: www.laut.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 00:42 Uhr von frdrsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Videos und die Musik sind weiterhin im Internet frei zugänglich, ob die Indizierung ihm nicht eher geholfen hat, bleibt offen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 09:54 Uhr von Inspiron
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
wer: zum Teufel ist das??????
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:19 Uhr von kobban
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Für wertlose Texte dieselbe Strafe wie ein: Vergewaltiger? lol...
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:28 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Kobban? Ist doch richtig so...

... jeder der durch zufall oder unfreiwillig auf seine Texte gestoßen ist, kann sich durch aus als vergewaltigt betrachten.

greetz,
Moe
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:38 Uhr von ElCommandante
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Es sind doch nur Texte.

Btw ist "Copkiller" schon ein echter Klassiker. Da gabs zwar damals auch nen Skandal usw., aber verurteilt wurde(n) Ice-T bzw. Boydy Count meines Wissens dafür nicht.
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:38 Uhr von Chriz82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
raubmordkopierer: wer aktiv dazu aufruft, polizisten und politiker zu töten, bekommt ein "du du du" und zehn monate (auf bewährung).

wer sich die lieder dazu aber aus dem netz zieht, bekommt 3 jahre sicherheitsverwahrung und eine geldstrafe.

mp3 saugen ist also schlimmer als zur tötung von politikern aufzurufen.

echt total knorke, unsere rechtslage !
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:44 Uhr von ElCommandante
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Chriz82: Ganz einfach: illegal gezogene MP3s sind ein finanzieller Verlust. Den Verlust von Politikern und Bullen ist halt einfacher zu verschmerzen^^
Kommentar ansehen
13.06.2008 12:59 Uhr von kobban
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ElCommandante: eben, welchen Politiker, Richter etc. juckt es, wenn Murat den Martin ins Koma schlägt? Oder wenn Adolf die 9-jährige Silke missbraucht?
Kommentar ansehen
13.06.2008 13:19 Uhr von Hoschman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
yeah: hirntod records ^^

passt bei dem ja wie faust aufs auge ;)
Kommentar ansehen
13.06.2008 13:57 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Bewährung? Das bringt bei solchen Typen überhaupt nichts! Ab in den Knast!
Kommentar ansehen
13.06.2008 19:56 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer dieser Vergleich zu: Copyrightrechtverletzungen.
Keiner, ich wiederhole KEINER, der für sich privat "illegal" MP3s runtergeladen hat ist bis jetzt in Deutschland im Gefängnis gelandet.

Die Höchststrafe für Volksverhetzung ist dieselbe wie für "Raubkopierer", die mit den Kopien Handel treiben. Nämlich 5 Jahre Gefängnis.

Damit mich keiner falsch versteht. Ich halte das Runterladen von MP3s für einen Bagatelldelikt. Aufruf zu Mord und Totschlag ist nicht nur eine andere Liga, dass ist nicht mal dasselbe "Spiel".

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?