13.06.08 09:26 Uhr
 882
 

"Limbo of the Lost": Entwickler sollen sich bei anderen Spielen bedient haben

Die Spieleentwickler Steve Bovis, Laurence Francis und Tim Croucher sehen sich Vorwürfen ausgesetzt, für das Spiel "Limbo of the Lost" bei anderen Spielen geklaut zu haben. Unter anderem soll bei "Diablo 2" und "Spawn" geklaut worden sein.

Zum Teil hätten die Entwickler des Spiels einfach Screenshots aus den oben genannten Spielen gemacht und diese dann eins zu eins in "Limbo of the Lost" eingebaut. Bethesda Softworks, Entwickler von "The Elder Scrolls 4: Oblivion" gab die Sache an die Rechtsabteilung weiter.

"Limbo of the Lost" hätte eigentlich schon als Textadventure für den Atari ST erscheinen sollen. Die Entwicklung dauerte laut Bovis, Croucher und Francis zehn Jahre. Die drei Entwickler erhoffen sich, dass sie bei einem Erfolg des Spiels hauptberuflich Spiele entwickeln können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Entwickler, Lost, Limbo of the Lost
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2008 01:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten die Vorwürfe stimmen wäre das schon der Hammer. Auf der anderen Seite aber auch ganz schön Hammer-bescheuert. Wie kann man denn davon ausgehen, dass sowas nicht auffällt? Ich bin mal gespannt, aber das dürfte wohl das letzte Spiel der drei Herren gewesen sein.
Kommentar ansehen
13.06.2008 17:05 Uhr von Tschoui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nja kann da als kleiner Hobbyprogrammierer die Leute schon verstehn. Man hohlt sich immer wieder Anregungen aus aktuellen Spielen oder von anderen Dingen, die eben gerade einschlagen. Allerdings sollte man das lediglich als Anregung benutzen, und nicht 1:1 kopieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?