12.06.08 17:25 Uhr
 3.452
 

Gedankenkontrolle durch Handy-Sendemasten?

Es gibt immer wieder Indizien, dass die Sendemasten der Mobiltelefon-Netze in ihrem Strahlungsbereich die betroffenen Menschen psychisch beeinträchtigen. Gesundheitsschädliche Wirkungen aufgrund intensiver Aussetzung von Strahlungen vom Handy und Sendemasten sind ohnehin ein viel diskutiertes Thema.

In einem konkreten Fall berichtet ein Schweizer über Konzentrationsschwäche und apathische Verhalten. Nach Recherchen des Schweizers könne es kein Zufall sein, dass die Sendemasten immer stärkere Sendeleistungen abstrahlen.

Auch wenn psychische und physische Beeinträchtigungen beim Menschen durch die Infrastruktur der Handy-Netze bisher rein spekulativ sind, bleibt die Tatsache bestehen, dass die Erstellung eines Bewegungsprofils keine Fiktion, sondern eine tatsächliche, technische Möglichkeit darstellt.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gedanke
Quelle: alles-schallundrauch.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2008 17:43 Uhr von fruchteis
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Na klar: Am Anfang des letzten Jahrhunderts störten die Aeroplane die Kühe auf den Weiden, so dass sie vor Schreck keine Milch mehr gaben. Dann wurde gegen Radiosendemasten wegen gesundheitsschädlicher Strahlung und seltsamen Leuchterscheinungen gewettert. Später waren es die Satellitenschüsseln, die den terrestrischen Fernsehempfang der Nachbarn störten. Auch Windkraftwerke wurden als Quelle von Sendestörungen gesehen. Zu starke Handybenutzung und Mikrowellen im Haushalt erzeugen Krebs, und nun bekommt man von den Handysendemasten migräneartige Kopfschmerzen. Da haben die Hypochonder, Selbstdeuter, Neurotiker und andere psychisch nicht richtig tickenden Leute wieder ein gefundenes Fressen für die nächste Zeit. Mein rat wäre, einen Helm aus Alufolie aufzusetzen und die Fenster mit Bleilitze abzudichten, das soll in den amerikanischen Filmen aus den sechziger Jahren schon gegen Alienangriffe geholfen haben, warum nicht auch in diesem Fall?
Kommentar ansehen
12.06.2008 17:46 Uhr von partybear
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Nachdem in der Nähe einer Wohngegend ein neuer Handymast installiert wurde, fingen zahllose Menschen an sich über schlaflose Nächte, Kopfschmerzen und ähnliches zu beschweren. Da sagt ein Mitarbeiter zum anderen: "Was passiert dann erst, wenn wir das Ding einschalten?"
Kommentar ansehen
12.06.2008 17:57 Uhr von DerBibliothekar
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
DIe "Medizinstudentenkrankheit": Der Schweizer fand heraus, dass die strahlungstärken hochgefahren wurden, suchte nach Kopfschmerzen, fand, dass er in letzter Zeit häufuger Symptome hatte, begann Buch zu führen und TADAAAA: Die Symptome HÄUFTEN sich in letzter Zeit.
Ein ähnliches Phänomen: http://www.beesign.at/... ^^
Kommentar ansehen
12.06.2008 20:09 Uhr von divadrebew
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Gedankenkontrolle durch Handy-Sendemasten: Das sollte als Satire gekennzeichnet werden ;-)
Kommentar ansehen
12.06.2008 20:39 Uhr von Chriz82
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
quelle? also ich find es keine gute idee, solche quellen zuzulassen. könnte auch von der BILD sein.
Kommentar ansehen
12.06.2008 21:40 Uhr von newsBee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die anderen Berichte auf der Seite sind auch nicht: auf der Seite sind auch nicht schlecht.
am besten find ich das Bild bei http://www.beesign.at/...
das haben die doch definitiv aus nem Fetishvideo geklaut xD
Kommentar ansehen
12.06.2008 21:41 Uhr von newsBee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hups das Bild von dem ich sprach ist unter dem Link Hilfe
Kommentar ansehen
13.06.2008 00:09 Uhr von Nepenthes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube daran, daß Sendemasten schädlich sein können. In meiner alten Wohnung hatten die Nachbarn ewig Probleme mit ihrem Kleinkind. Konnte nicht schlafen, hatt den Tag regelrecht durchgeheult. Alle Ärztebesuche kamen zu keinen Ergebnis. Bis man mal auf die Idee kam, die Handy in der Nacht auszuschalten. Von genau dem Tag an war Ruhe, und wenns wieder losging war genau dann vergessen worden das Handy auszuschalten.
Die Eltern erzählten mir das der selbe Fall sich auch bei anderen Kindern genauso zugetragen hat.
Kommentar ansehen
13.06.2008 00:23 Uhr von Borgir
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
verschwörungs-theorien: schön und gut...aber man kann´s auch echt übertreiben und sich lächerlich machen.
Kommentar ansehen
13.06.2008 07:08 Uhr von jodta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Offen ist aber: ob es nicht die Kontrolle der Gedanken ist, die uns dazu bringt uns darüber lustig zu machen und andere als lächerlich hin zu stellen. Man sollte niemals nie sagen!
Kommentar ansehen
13.06.2008 08:45 Uhr von Aquilibrium
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nichts besonderes für mich Seit 1940 wird schon in USA an Gedankenkontrolle durch technische Hilfsmittel geforscht. Einer der ersten vorreiter war Nicolai Tesla (die Welt ist ein Kugelkondensator) und hatte auch die ersten Wetterkontrollgeräte entwickelt.

Die ersten Durchbrüche gab es in den 60er das Haarp-Projekt erreichte langsam seinen Höhepunkt:
Die Ionosphäre wird von Wissenschaftlern der US Regierung manipuliert, welche den HAARP Sender in Alaska verwenden, HAARP = High Frequency Active Auroral Research Program oder Hoch Frequenz Nordlicht Forschungsprogramm, welches gezielt ausgestrahlte Stromwellen sendet, um Sektionen der Ionosphäre aufzuheizen, welche dann die Wellen zurück auf die Erde strahlt. Die von HAARP produzierten ELF Wellen können, wenn auf ausgewählte Gebiete gezielt, das Wetter verändern und/oder die Stimmung von Millionen von Menschen verändern. Die benötigte Watt-Leistung ist 1,700 Billionen Watt Stromstärke.

Geomagnetische Wellen & GWEN.

64 Elemente in der Erde modulieren, mit Variation, die Geomagnetischen Wellen die in natürlicher Weise aus der Erde kommen. Der natürliche ‚Gehirn-Rhythmus’ der Erde ist darüber hinaus damit in Balance. Dies sind dieselben Mineralien, die in den roten Blutkörperchen gefunden werden. Es gibt eine Verbindung zwischen dem Blut und den Geomagnetischen Wellen. Eine Unausgeglichenheit zwischen den Schumann- und den Geomagnetischen Wellen unterbricht diesen Biorhythmus. Diese natürlichen Geomagnetischen Wellen werden automatisch ersetzt bei Verwendung von künstlich erzeugten Nieder-Frequenz (LF) Grund Wellen die von GWEN Türmen kommen.
http://educate-yourself.org/...

GWEN-Sender (Grund Wellen Notfall Netzwerk) die je 200 Meilen (320 Kilometer) quer durch USA voneinander entfernt sind, ermöglichen es, spezielle Frequenzen anzupassen (und zu verändern) an die Geomagnetische Feldstärke in jedem Gebiet, das das Ändern des Geomagnetischen Feldes erlaubt.

Sie operieren innerhalb des LF-Bereiches, mit Übertragung zwischen LF 150 und 175 KHz. Sie senden auch Wellen aus oberhalb VHF bis zu dem unteren UHF-Bereich von 225 – 400 MHz. Die LF Signale reisen auf Wellen, die eher den Grund berühren, wie in die Atmosphäre auszustrahlen. Eine GWEN-Station überträgt in einem 360 Grad Kreis bis zu 300 Meilen (480 Km), das Signal verliert stark an Kraft bei Distanz. Das ganze GWEN System besteht aus, (Entsprechend der Quelle und den Daten) von 58 bis zu beabsichtigten 300 Sendern verteilt über USA, jeder Turm ist 299 bis 599 ft (60 – 182m) hoch. 300 ft Kupfer Drähte (60m) in Speichenform strömen aus von der Basis des Untergrund- Systems, in Wechselwirkung mit der Erde, wie ein dünnschaliger Blitzableiter, der Radiowellen-Energie für eine grosse Distanz durch den Untergrund ausstrahlt.

Die Vereinigten Staaten sind in diesem Magnetfeld gebadet, es kann sich erheben bis 500 ft, aber es geht auch hinunter in den Untergrund,sodass jedermann damit beeinflusst und „Gedanken- kontrolliert“ werden kann. Das ganze künstliche Grundwellen System verströmt sich über die ganze USA wie ein Netz. Es ist leichter den Leuten die Gedanken zu kontrollieren und zu hypnotisieren, wenn sie in elektromagnetischen Wellen gebadet sind.

GWEN Sender haben viele verschiedene Funktionen wie:

1. Das Wetter zu kontrollieren und zu steuern.
2. Gedankenkontrolle.
3. Verhaltens- und Stimmungs- Kontrolle.
4. Das Senden von synthetischer Telepathie als Hintergrundgeräusch zu Opfern mit Gedankenkontrolle Implantaten von der US Regierung.

Weiteres kann selbst gegoogelt werden..

OK, das war früher. Was ist heute höre ich sagen?
Na denkt mal gut nach...

Hier eine Hilfe für die die nicht weiter denken können:
Primäres Ziel der Handy-Masten ist das oben erwähnte. Sekundäres Ziel ist die Bevölkerungskontrolle durch Ortung.
Tertiäres Ziel ist die Erwirtschaftung von Millarden Euro durch den Verkauf von Handys an das "dumme" Volk.

Es wird bald Zeit dass endlich Gravitations-Handys auf den Markt kommen. Basierent auf den niederfrequenten natürlichen Erdgravitatonswellen. Jedoch läuft es schleppend voran. Telefonieren kann man schon über die globale Gravitationswelle (Global Scaling Phänomen von Prof. Dr. rer. nat. Hartmut Müller) erste Tests wurden bereits erfolgreich beendet.

Ich möchte jetzt nicht genauer darauf eingehen wie das funktioniert, das würde hier sonst eine lange Abhandlung werden. Wer möchte kann es googlen.

gez. Äquilibrium
Kommentar ansehen
13.06.2008 09:10 Uhr von mucknog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedankenkontrolle durch bescheuerte Shorties?
Kommentar ansehen
13.06.2008 09:34 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wtf ? Was ist denn das für eine Schwachsins news ?

Erst GEDANKENKONTROLLE, dann Konzentrationsschwächen, apathie und dann Bewegungsprofil ????

Das ist keine NEWS sondern ein Mist wo jemand seinen unqualifizierten quatsch hinklatscht.





Bewegungsprofile kann man mit allem möglichen anlegen, klar eignet sich die GSM-Infrastruktur durch die aufteilung in kleine Zellen gut dazu... egal. Die Sendeleistung wird nicht einfach so imemr Höher geschraubt weil sich die Sender dann gegenseitig stören würden.
Gedankenkontrolle ?? Weniger SciFi schauen würd ich raten.
Kommentar ansehen
13.06.2008 09:44 Uhr von stephanB1978
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wohl eher psychische ursachen: die leute sehen ein handymast und bekommen automatisch kopfschmerzen. ob er ueberhaupt angeschaltet ist oder nicht spielt keine rolle. denn das vorhandensein reicht schon aus. fuer mich falles news wie diese unter panikmache und hysterie.

ich hab in meiner umgebung und auf meinem hausdach mehrere handymasten und keine gesundheitlichen probleme. uebrigens ich wohne im obersten stockwerk. also fast unter dem sendemast.
Kommentar ansehen
13.06.2008 10:31 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stephan: in der ausbildung habe ich gelernt, dass es am sicherstens UNTER einer basisstation ist, vorallem bei UMTS-Stationen. denn "handymasten" strahlen in einem gewissen winkel
schräg nach unten, so das direkt UNTER dem mast, die geringste strahlung ist. siehe http://www.t-mobile.de/...

wenn du also wirklich sicher vor einem "handymast" sein möchtest, bau dir einen direkt aufs dach. bringt außerdem bis zu 2000 Euro im Monat ;) nur so als tipp.
Kommentar ansehen
13.06.2008 14:11 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mal lesen bitte: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...

dort erklärt er was zu seinem blog
Kommentar ansehen
13.06.2008 16:43 Uhr von Alfaeins
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn heute ein: Haus nach den gültigen Richtlinien gebaut werden ist es im Haus nicht mehr möglich mit dem Handy und mit Wlan zu arbeiten. Durch die Dämmung, ist ein Arbeiten mit den Handy´s extrem eingeschränkt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto
Donald Trump schaut bis zu acht Stunden am Tag Fernsehen
Nobelpreisträgerin warnt: "Nukleare Zerstörung ist nur einen Wutanfall entfernt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?