12.06.08 11:41 Uhr
 1.593
 

Ägypten: Tollwut wurde über Hund, Esel und Büffelkuh auf Menschen übertragen

In Ägypten hatten sich zehn Mitglieder einer Familie mit Tollwut angesteckt, zuvor hatten sie die Milch einer Büffelkuh zu sich genommen.

Es stellte sich dann heraus, dass ein Hund, der die Tollwut hatte, einen Esel gebissen hatte. Der Esel hatte seinerseits die Büffelkuh gebissen, so wurde die Tollwut von einem zu anderen Tier übertragen und schließlich die Familie infiziert.

Die Bauern wurden mittlerweile in einer Klinik gegen die Krankheit geimpft und sind bereits wieder zu Hause. Die Kuh wurde getötet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Hund, Ägypten, Esel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2008 11:54 Uhr von vostei
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oha - da hatten sie Glück: bei Tollwut ist der Zeitraum der Behandlungsmöglichkeit zwar recht lang, käme sie aber voll zum Ausbruch ist sie so gut wie unheilbar, zumindest nicht ohne schwerste Langzeitfolgen...
Kommentar ansehen
12.06.2008 16:47 Uhr von T00L
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Vofälle kommen nicht einmal so selten vor, besonders in Entwicklungsländer!

Diese Krankheit ist auch nicht Ohne!
Man kann nur hoffen die Ausbreitungen früh genug zu erkennen sonst kanns meist für den ein oder anderen zu spät sein....
Kommentar ansehen
14.06.2008 11:52 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lochmann: darum sprach ich auch von: Glück.

Im Gegensatz zu anderen UNHEILBAREN Infektionen hat man wenigstens dieses Zeitfenster - in diesem Fall waren es knapp zwei Wochen - bis zu vier Wochen sind auch schon vorgekommen - eine ausgebrochene Tollwut hat allerdings bislang nur ein Mensch (gesichert ohne Folgeschäden) überlebt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?