12.06.08 12:45 Uhr
 446
 

NRW: Holzbrücke bricht unter 14 Wanderern zusammen

Insgesamt 14 Wanderer einer Seniorenwandergruppe des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) stürzten in der Nähe von Schmallenberg/Sauerland über zwei Meter in die Tiefe, als eine sechs Meter lange und einen Meter breite Holzbrücke plötzlich unter ihnen zusammenbrach.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits, warum einer der 30 cm dicken Hauptträger der sechs bis sieben Jahre alten Brücke brach. Als schwierig erwies sich die Versorgung der Verletzten, da der Unfallort in sehr unwegsamen Gelände liegt.

Rettungskräfte aus den umliegenden Orten konnten mit ihren Fahrzeugen auf den engen Waldwegen nicht drehen und so kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz, welche die Schwerverletzten in Siegener Kliniken flogen.


WebReporter: breaky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, 14, Wander
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2008 13:14 Uhr von pippin
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@gollum: Sehr witzig, wirklich, sehr witzig.

Da wünscht man sich doch glatt, dass dir auch mal die nächste Brücke unter dem Hintern zusammenbricht.
Mal sehen, wie viele dann höhnisch über deine Statur lästern
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:14 Uhr von itsadaydream
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht Eigenschwingung wenn die Rentnerbrigade im Gleichschritt über die Brücke marschiert. Trotzdem wurde hoffentlich niemand ernsthaft verletzt.
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:21 Uhr von Colonel07
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schwingungen: Vielleicht kennt jemand die Kleinen gelben Schilder an Sträßnbrücken, die Besagen das nur 1 Panzer immer über die Brücke darf.

Das hat oft mehr mit Schwingungen als dem Gewicht zu tun.

Versetzt man die Brücke in Schwingungen (wie 2/3 Panzerketten oder eine Kompanie Soldaten im Gleichschritt) dann fängt die Brücke auch an zu schwingen..
Problem ist, wenn diese Schwingungen die Frequenz der sog. Eigenschwingung erreichen, dann geht alles zu bruch, egal ob Stein, Stahl oder Stumpf(vom Baum)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?